22.12.08 17:27 Uhr
 223
 

Sechs Jahre Freiheitsstrafe: Royal-Diener wegen Missbrauch von Jungen verurteilt

Er war der Butler ihrer Majestät, Queen Elizabeth II. Jetzt muss der 55-jährige Paul Kidd sechs Jahre ins Gefängnis. Er hatte mehrere minderjährige Jungen missbraucht, einen davon stellte er in seiner Zeit im Buckingham Palace Queen Mum sogar als "Freund" vor.

Er gestand neben dem Kindesmissbrauch auch den Besitz von mehr als 18.000 Kinderporno-Fotos. Kidd war in den Jahren 1977 bis 1984 königlicher Diener am englischen Hof, davon zwei Jahre sogar persönlicher Diener von Queen Elizabeth.

Das Gericht in Manchester sprach den 55-Jährigen schuldig und begründete, dass der Ex-Butler gefährlich und ein Risiko für alle jungen Menschen sei, die ihm über den Weg laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmet_Brown
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Junge, Missbrauch, Freiheit, Royal, Freiheitsstrafe
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 20:46 Uhr von obergaylord1603
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nun: er hat wohl die strafe verdient,aber

wenn herr pfarrer hand und mund an seine überaus süssen auserwälten messdiener legt die bei ihm im pfarrhaus übernachten durften,bekommt jener bewährung und oder wird diskret in eine andere gemeinde versetzt

gut das ich keine kirchensteuer mehr zahle......
von meinem geld jedenfalls kaufen die pfaffen jedenfalls keine haribos den opfern oder handykarten das sie erreichbar sind

das nur nebenbei
ich weis das daß mir dieser news nicht so viel zu tun hat aber es lag mir auf der zunge
Kommentar ansehen
19.06.2010 09:42 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mich sehr freuen, wenn die Pharmaindustrie statt Pillen oder Impfserum gegen die Schweinegrippe sondern für die Schweine, die sich an Kindern vergreifen, auf den Markt bringen würde, damit nach Einnahme von nur einer einzigen Pille seine Gelüste auf Sex egal welcher Art für immer ausgelöscht werden würde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?