22.12.08 16:18 Uhr
 1.688
 

Tuner Mansory motzt den 1.001 PS starken Bugatti Veyron auf

Der deutsche Tuner Mansory macht seinem Namen als Edelschmiede wieder einmal alle Ehre. Jetzt steht ein getunter Bugatti Veyron des Tuners in Abu Dhabi. Allerdings ist über den Wagen bisher nicht allzu viel bekannt.

Auf Bildern sieht man lediglich die mit Carbon leichter gemachte Karosserie und den veredelten Innenraum. Weißes Leder und ebenfalls leichtes Kohlefaser kommen zum Einsatz.

Was der Bolide kostet ist bisher noch nicht bekannt geworden. Man weiß jedoch, dass wohl nur drei Exemplare des Mansory Vincero gebaut werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ghost1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Tuner, Bugatti, Mansory
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 16:15 Uhr von ghost1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krasses Auto! Die Bilder sind scharf. Das Auto kostet mit Sicherheit 1,5 Millionen oder mehr. Alle drei Autos werden wohl in den UAE bleiben.
Kommentar ansehen
22.12.2008 16:21 Uhr von tuner0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Cooooool! Wie krass ist dass denn! Der Innenraum ist ja mal sensationell!
Kommentar ansehen
22.12.2008 21:58 Uhr von jcknthbx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mansory sind echt meine: absoluten Lieblingstuner!!! Hmmm Geld bräuchte man...
Kommentar ansehen
23.12.2008 00:39 Uhr von Gotovina
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Locker: Wer von uns hat nicht das nötige Kleingeld dafür parat?
Und wer von uns wohnt nicht in Dubai?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?