22.12.08 11:18 Uhr
 362
 

Oberhausen: Unachtsamkeit? - Linienbus überfährt Fahrgast

Ein Linienbus des örtlichen ÖPNV-Betreibers war am Samstagabend als Nachtexpress eingesetzt. Diese Nachtexpresse dienen dazu, alle Fahrgäste sicher und wohl behütet von allen nächtlichen Unternehmungen nach Hause zu bringen.

Diesen Auftrag erfüllte ein Busfahrer nicht. Als ein Fahrgast bei einer Standpause des Busses diesen kurz verließ, startete der Fahrer den Bus, schloss die Türen und fuhr an. Der Fahrgast lief neben dem Bus her und machte mit heftigem Klopfen an der Vordertür auf sich aufmerksam.

Das Klopfen des Fahrgastes war so heftig, dass er mit der Hand in der Gummilippe der Tür hängen blieb, vom Bus mehrere Meter mitgeschleift und schließlich vom Vorderrad des Busses überrollt wurde. Mit schweren Verletzungen kam der Fahrgast schließlich ins Krankenhaus.


WebReporter: GaudinUlkor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nacht, Oberhausen, Fahrgast, Linienbus, Unachtsamkeit
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte
Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 11:13 Uhr von GaudinUlkor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne die Nachtexpresse sehr gut. Diese machen stets eine Sternfahrt. Das bedeutet, dass sich alle Nachtexpresslinien an einem zentralen Ort treffen, dort kurz pausieren, um dann Fahrgäste weiter sternförmig zu befördern. Das Klopfen doch so heftig, dass der Fahrer ihn bemerkt haben muss. Mit der Hand kommt man von außen nicht zwischen diese Gummilippen. Der Fahrer muss den Gast bemerkt haben. Wer nun unachtsamer war, ist die Frage. Ob Alkohol beim Fahrgast im Spiel war - ist irrelevant.
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:29 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Den Assi: würd ich nicht nur sofort feuern sondern auch wegen versuchter Tötung vor Gericht ziehen! Möcht mal wissen, was da los ist. Hier in der Schweiz gehts doch auch! Busfahrer warten immer ein paar Sekunden, wenn sie sehen, es kommt noch einer angerannt und machen extra die vordere Türe auf, wenn man einsteigen will (im Winter ist die nämlich sonst zu).

Mann Mann Mann, also der Busfahrer hat sie auch nicht mehr alle!
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:57 Uhr von Carry-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Den Assi: würde ich sofort wegen gefährlichen eingriffs in den strassenverkehr anzeigen. er kann nicht einfach neben einem fahrenden bus herlaufen und an die tür hämmern. dass der bus nicht gewartet hat, ist zwar nicht nett, aber noch lange kein grund einfach auf die strasse zu laufen.
Kommentar ansehen
22.12.2008 13:39 Uhr von GaudinUlkor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Doch kann er: Wer die Haltestelle des Busses kennt, weiß, dass man dort neben dem Bus herlaufen kann, ohne den Straßenverkehr zu beeinflussen. Es handelt sich nämlich um einen Busbahnhof, wo die Busse an jeweiligen Haltesteigen halten. Diese Haltesteige sind etwa 300 Meter lang und führen erst zum Schluss nach einer Kurve in den fließenden Straßenverkehr. Die Quelle macht aber deutlich, dass die Polizei keine weiteren Informationen bekannt geben will, da noch nicht alles geklärt ist.
Die Umstände sprechen für ein falsches Verhalten, klar! Nur wer hat sich "mehr" falsch verhalten? Fahrgast oder Fahrer?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?