22.12.08 10:50 Uhr
 491
 

Nach einem Raub bittet der Täter das Opfer um Verzeihung

Ein unbekannter Mann wollte in einer Wuppertaler Gaststätte einem Wirt Kaffee verkaufen.

Der Gaststättenbesitzer lehnte den Handel aber ab. Daraufhin hechtete der Kaffeeverkäufer über den Tresen und prügelte auf den Kopf des Gastwirtes ein. Dann lies er 100 Euro Bargeld und ein Mobiltelefon mitgehen.

Beim Hinausgehen bat er den Geschädigten mit den Worten "Es tut mir leid, aber ich brauche das Geld" um Verzeihung.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Opfer, Täter, Raub
Quelle: www.muensterschezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 11:36 Uhr von PennyLenny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: ich denke, der mann in der gaststätte hätte des geld auch gebraucht...
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:50 Uhr von grycke
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
zumindest hat er sich dafür noch entschuldigt. wie nett!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?