22.12.08 10:46 Uhr
 6.139
 

Arnold Schwarzenegger peilt US-Präsidentschaft an

Arnold Schwarzenegger hat sich in einem TV-Interview über seine weiteren Karrierewünsche geäußert. Der Gouverneur von Kalifornien sei stets auf der Suche "nach dem nächsten großen Ziel", "liebe Herausforderungen".

Nach dem Wunsch gefragt, US-Präsident zu werden, meinte der 61-Jährige: "Ja, auf jeden Fall!" Seine Zielsetzungen seien immer fast unerreichbar, denn nur so wäre der Ansporn zur Anstrengung vorhanden.

Voraussetzung für die US-Präsidentschaft Schwarzeneggers wäre allerdings eine Verfassungsänderung, da aktuell nur gebürtige US-Amerikaner das Amt wahrnehmen dürfen.


WebReporter: junginho
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Präsident, Schwarz, Arnold Schwarzenegger
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 10:57 Uhr von TomShaw
 
+15 | -22
 
ANZEIGEN
Klar, der braucht ein neues Amt . . . . . . weild dieKalifornier ihn nicht mehr wollen nachdem er die Taxes ab 1. Jan. 2009 von 8,25% auf 9,00% erhöht hat.
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:59 Uhr von e-Jornalist
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Verfassungsaenderung? kein Problem: Ich mein nach dem 11.9.01 ist die Bill of Rights (Amerikanische Verfassung) ja eh so gut wie ganz ausgehebelt, da sollte es kein Problem darstellen so einen kleinen Schoehnheitsfehler hinter dem Ruecken des Volkes aus der Verfassung zu streichen -.-´ Ob der Mann da was veraendern wuerde? Also ich glaube sein Land Kalifornien steht vorm Bankrott.. kann sich ja jeder selbst ausmalen
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:59 Uhr von libertin
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Da könnte ja jeder kommen: Das traurige daran ist: Die gleichgeschalteten amerikanischen Medien werden bei Arni nicht die "Jeder Mullah kann dann Präsident werden"-Schiene fahren und so wird die Verfassungsänderung sogar möglich.
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:00 Uhr von chitah
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Ist doch alles schon geplant: unter Obama gibts die Verfassungsänderung und schon wird Schwarzenegger, ein Bushgetreuer, die dritte Amtsperson dieser "Dynastie" und setzt deren Politik fort.
Diese Pläne standen schon vor Monaten in einer Zeitung...

Mal sehen ob die das so hinbekommen wie beabsichtigt.
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:04 Uhr von libertin
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Zetroof:
Obama ist auf Hawaii geboren worden, sonst hätte er nicht Präsi werden können.
Welchen Pass wer hat, ist dabei egal - wer in den US geboren wird, hat auch den Pass - automatisch. Und nur wer in den US geboren wurde, kann auch Präsi werden.

@e-Journalist:
Setzen, Sechs!
Die Bill of Rights sind nicht die Verfassung, sondern Verfassungszusätze, die die grundlegenden Menschenrechte festlegen und im Gegensatz zur völlig überalterten Constitution nicht als heilig angesehen werden.
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:35 Uhr von tRipleT316
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Terminator: Arnold Schwartzwaldbecher... der als Prasi von den Staaten... das wär net gut... der schickt doch jeden zur Hinrichtung wie man mal gehört hat. Der is bissl zu radikal.
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:48 Uhr von miramare
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Träumen kann er ja Arnie ist kein gebürtiger Amerikaner und ich kann mir wirklich nicht vorstellen, aus welchem Grund Obama eine Verfassungsänderung in diesem Punkt anstreben sollte.
Kommentar ansehen
22.12.2008 13:38 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Er hat doch schon Kalifornien finanziell an die Wand gefahren und sich vor Obamas Wahl über dessen nicht gut durchtrainierten Körperbau lustig gemacht. Damit setzt Arni die Prioritäten in Richtung Muskeln statt Hirn.
Kommentar ansehen
22.12.2008 13:48 Uhr von Zetroof
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
libertine: Diese Geburtsurkunde ist eine Fälschung. Obama weigert sich, eine echtes Exemplar auszuhändigen...
obamacrimes.com
Kommentar ansehen
22.12.2008 13:49 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Danke libertin, wollts grad schreiben.
Hauptsache paar geschichtliche Fachwörter verwendet damit das dumme Volk schön aus der Hand frisst.
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:02 Uhr von chitah
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es soll wohl so laufen das dieser Grundsatz nicht abgeschafft wird, sondern durch einen Zusatz erweitert wird, das dieses Recht auch für jeden gilt der 20 Jahre in den USA gelebt hat.

Man muss die Verfassung nicht grundlegend ändern und Arnie wäre dabei....
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:55 Uhr von Ishkur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert sich wer an den Film "Demolition Man"?

Stchwort: Die Arnold Schwarzenegger Präsidentenbibliothek
Kommentar ansehen
22.12.2008 15:06 Uhr von V-max306
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ishkur: damals hatten es alle für ein witz gehalten......
Kommentar ansehen
22.12.2008 15:07 Uhr von Scratcher
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
naja: ich bin persönlich auch dagegen das der präsident wird (wir kennen ja alle den letztewn Österreicher der staats und regierungsoberhaupt im ausland geworden is) allerdings muss ich hier auch sagen das kalifornien schon vor mr. Schwarzenegger pleite war deshalb haben die ja dort denn Demokratischen vorgänger abgewählt er gilt ja bei den rep. als viel zu liberal und das mit der todesstrafe (obwohl ich gegen die bin) war ja so das er sich nich über ein urteil des gerichtes hinwegsetzen wollte was ja im grunde ganz richtig is er hätte nur alle todesstrafen in kalifornien abschaffen sollen und das mit bush is ja total an den haaren herbeigezogen der wollte den ja nich ma bei denn gouverneurswahlen dabei haben "schlechtes image" ich glaube nich dass die besste freunde sind
Kommentar ansehen
22.12.2008 15:12 Uhr von DieterKuhn
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ThomasHamrecht: Warum sollen sich Muskeln und Hirn gegeneinander ausschließen? Ich denke, Arnold hat wirklich bewiesen, dass er etwas auf dem Kasten hat, und zwar gewaltig. Ich ziehe meinen Hut vor seiner Lebensleistung.

UNd nicht er hat Kalifornien an die Wand gefahren, da spielen ja wohl mehrere Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel die sehr hohen Kosten aufgrund der Naturkatastrophen.

@chitah
Sag mal, leides Du an Verfolgungswahn? Überall siehst Du Verschwörungen.
Kommentar ansehen
22.12.2008 15:15 Uhr von DieterKuhn
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Scratcher: > ich bin persönlich auch dagegen das der präsident wird (wir
> kennen ja alle den letztewn Österreicher der staats und
> regierungsoberhaupt im ausland geworden is)

Und wieder hast Du es geschafft, einer der dümmlichsten Kommentare auf Shortnews abzulassen. Sag mal, denkst Du eigentlich einmal nach, bevor Du schreibst? Wenn ein Türke böse zu Dir ist, dann hat das nichts, aber auch gar nichts mit allen anderen Türken oder gar der Nationaltät zu tun.
Kommentar ansehen
22.12.2008 15:16 Uhr von chitah
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dieter: Verfolgungswahn?

Weil ich hier widergebe was in einem Zeitungsartikel stand?
Wenn dann leidet höchstens die Zeitung darunter und nicht ich.

Wo sehe ich denn noch Verschwörungen?

Aber ich denke mal auch diese Frage wird von Dir unbeantwortet bleiben, so wie bei allen anderen Deiner Unterstellungen auch.
Kommentar ansehen
22.12.2008 15:21 Uhr von DieterKuhn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@chitha: > unter Obama gibts die Verfassungsänderung und schon wird
> Schwarzenegger, ein Bushgetreuer, die dritte Amtsperson
> dieser "Dynastie" und setzt deren Politik fort.
> Diese Pläne standen schon vor Monaten in einer Zeitung...
> Mal sehen ob die das so hinbekommen wie beabsichtigt.

Gerade dieser letzte Satz wird für mich so gedeutet, dass es sich um eine Verschwörung handelt. Bitte korrigiere mich, sofern ich mich irre.
Kommentar ansehen
22.12.2008 15:27 Uhr von chitah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig, so stand es in der Zeitung, deren Artikel ich hier widergegeben habe.
Wie gesagt, wenn dann leidet derjenige unter Verschwörungswahn der den Artikel schrieb und ob dem so ist werden wir wohl noch sehen.
Zumindest hat er über ein Jahr vorher vorausgesagt das Obama gegen Clinton und McCain Präsident wird und das Schwarzenegger eine Rolle spielen wird. Und von Schwarzenegger hört man seit Obama gewonnen hat immer mehr in Verbindung zum Kabinett.
Also warte ich da doch lieber ab was noch kommt, anstatt alles erstmal kategorisch in die Verschwörungskiste zu packen.


Übrigens ist die Frage damit nicht beantwortet....Wo sehe ich noch Verschwörungen?

Schließlich lautete Dein Vorwurf ob ich überall welche sehe.
Kommentar ansehen
22.12.2008 16:16 Uhr von DieterKuhn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@chitah: > so stand es in der Zeitung, deren Artikel ich hier
> widergegeben habe.

Da Du diesen Zeitungsartikel zitiert hast, gehe ich davon aus, dass Du die Meinung teilst. Du wirst ja sicherlich nichts zitieren, was nicht Deiner Meinung entspricht.

Auch bei mir selber hast Du ja bestimmte Thesen in den Raum gestellt (Hubbart oder wie der heißt). Aus diesen Gründen mein oben genanntes Posting.


> Übrigens ist die Frage damit nicht beantwortet....Wo sehe
> ich noch Verschwörungen?

Habe ich damit die Frage zufriedenstellend beantwortet?
Kommentar ansehen
22.12.2008 16:35 Uhr von SkRapid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kalifornien hatte schon vor Amtsantritt von Schwarzenegger finanzielle Probleme und wird sie auch nach seiner Ära haben. Der Umstand, dass Naturkatastrophen dort Alltag sind, erschwert den Umstand auch nur unnötig.

Wie auch immer, ich denke nicht, dass Schwarzenegger Präsident wird. Dazu sprechen momentan einfach zu viele Faktoren dagegen. Andererseits hätte er wohl Kalifornien auf seiner Seite, und die haben ja immerhin 55 Wahlmänner. Wer weiß...
Kommentar ansehen
22.12.2008 17:21 Uhr von chitah
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
>>Da Du diesen Zeitungsartikel zitiert hast, gehe ich davon aus, dass Du die Meinung teilst. Du wirst ja sicherlich nichts zitieren, was nicht Deiner Meinung entspricht. <<

Ich interessiere mich dafür ob dies so möglich wäre und beobachte in der Hinsicht die Entwicklung. Was das mit Verschwörung zu tun hat weiß ich nicht.

>>Habe ich damit die Frage zufriedenstellend beantwortet?<<

Nö, nicht mal ansatzweise. Du hast mir unterstellt ich würde ÜBERALL Verschwörungen sehen.
Also sage mir dann bitte auch WO ÜBERALL ich Verschwörungen sehe. Das Wort "überall" steht ja für mehr als eine!

Oder ist etwa auch diese Unterstellung wieder aus der Luft gegriffen?
Kommentar ansehen
22.12.2008 17:35 Uhr von DieterKuhn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@chitah: Dann sorry für meine Wortwahl, ich ersetze dieses durch "oftmals".
Kommentar ansehen
22.12.2008 17:37 Uhr von idomsa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nur soviel dazu. God save America.

Da gibt es nämlich noch Rede- und Pressefreiheit und auch keine Minuspunkte in irgendwelchen windigen Blogs wie z.B. Short-News.
Kommentar ansehen
22.12.2008 17:38 Uhr von chitah
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach Mensch: auch "oftmals" setzt mehr als einmal voraus. Ich warte dann also weiterhin auf die Verschwörungen die ich noch irgendwo sehe.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?