22.12.08 09:37 Uhr
 311
 

Ägypten-Reisen zum Schnäppchenpreis: Sieben Tage im 4-Sterne-Hotel für 299 Euro

Die Preise für eine Reise nach Ägypten sind derzeit so günstig wie schon lange nicht mehr. Grund dafür dürfte wohl die Strategie der führenden Anbieter in Deutschland und Österreich sein. Im Moment verkaufen sie die Reisen 20 bis 25 Prozent unter Wert.

Eine zurückkehrende Urlauberin aus Wien war begeistert. Für den siebentägigen Badeurlaub mit Halbpension zahlte sie gerade einmal 299 Euro im 4-Sterne-Hotel mit direkter Strandlage, Flug inklusive.

Durch die günstigen Preise angeregt, buchte sie gleich noch einmal für den Januar. Nun zahlt sie für die zwei Wochen im 4-Sterne-Hotel gerade mal 399 Euro. Luxus-Nilkreuzfahrten sind derzeit bereits für 529 Euro zu bekommen.


WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Reise, Hotel, Ägypten, Stern, Schnäppchen
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 09:47 Uhr von Atarix777
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Boah, dass ist aber wirklich Günstig! Ich bin mir immer noch nicht Sicher, wo ich meinen Urlaub verbringen werde, aber vielleicht sollte ich mir heute Abend mal ein paar Last Minute Agypten Angebote anschauen :-D
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:28 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: das nur, weil die Russen wegbleiben, die sonst die Ecke bevölkern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?