22.12.08 09:17 Uhr
 17.507
 

Schweiz: Schüler (12) begeht wegen umgerechnet zehn Euro Selbstmord

Wie jetzt die Kantonspolizei bekannt gab, hat sich ein zwölfjähriger Schüler am vergangenen Donnerstagnachmittag vor einem Tunnelportal im Kanton Zürich vor eine S-Bahn gestürzt und wurde dabei getötet. Ein Sprecher der Polizei wollte keine Erklärung abgeben, ob ein Abschiedsbrief gefunden wurde.

Für Lehrer und Schüler ist der Vorfall an der Schule in Bonstetten (Kanton Zürich) unfassbar, da der Junge weder aufgefallen, noch mit dem Elternhaus Probleme hatte. Für die Eltern ist der Selbstmord genauso absolut unfassbar, da es nie auch nur einen Hinweis auf Selbstmordabsichten gab.

Das Opfer hatte zusammen mit einem Mitschüler jeweils 15 Franken (rund je zehn Euro) aus einem Briefumschlag gestohlen, der für eine Silvesterparty gedacht war. Sein Mitschüler gab dies zu und der betroffene Schüler leugnete die Tat. Ihm wurde die Partyteilnahme verboten und er ging daraufhin zu den Bahngleisen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schweiz, Schüler, Selbstmord
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 09:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Quelle liest, ist man über die Vorgehensweise des 12-Jährigen geschockt. Ohne jegliche Andeutung seinem Leben ein Ende zu setzen, ist nicht die übliche Art. Mein Mitleid gilt besonders den Eltern.
Kommentar ansehen
22.12.2008 09:50 Uhr von PonySlaystation
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
@i_woas_ja_a_ned: Egal ob der Junge "normal im Kopf" war oder nicht, der Tod eines 12jährigen Kindes ist immer traurig (erst recht wenn es auch noch Selbstmord war) und dein lächerlicher Sarkasmus ist in diesem Fall völlig fehl am Platz.

Denk nächstes mal bitte über das was du schreibst nach bevor du auf "Beitrag abgeben" klickst. -.-

@Topic: Mein Beileid an die Eltern.
Kommentar ansehen
22.12.2008 09:55 Uhr von maria19
 
+16 | -22
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht im titel steht, dass er wegen 10€ selbstmord begeht... im text wiederum steht, dass die polizei nix dazu sagt...also sind die 10€ die er mit seinem kumpel geklaut hat doch nur spekulation...oder? vllt war das nur der auslöser...aber er hat es wegen ganz anderen dingen getan? dasweiß doch niemand von uns.

ansonsten finde ich es schrecklich, dass 12. jährige sich umbringen :( sehr, sehr traurig, dass sowas in unserer gesellschaft möglich ist :(
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:15 Uhr von DanielKA
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
alles schon merkwürdig vielleicht war es auch ein Unfall....
er hat es ja nicht angekündigt, sich umzubringen...
Wäre nicht das erste Kind, das von einem Zug erfasst wird, weil es an den Gleisen rumläuft
Wenn er dann noch in Gedanken war, weil er nicht an der Party hat teilnehmen dürfen.....
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:27 Uhr von christstollen
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
"Das Opfer hatte zusammen...": [edit;vronig] Für mich ist das Opfer der S-Bahn Führer bzw die Eltern. [edit]
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:40 Uhr von Deniz1008
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
schuld wird den killer-spiele zugeschoben lol*
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:01 Uhr von Bluti666
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mal zu Klärung, Leute die ankündigen sich umzubringen, tun dies in den seltensten Fallen, meist wollen diese nur Aufmerksamkeit, Leute die sich wirklich umbringen, kündigen das selten vorher an...somit sind Mutmaßungen wie "er hat es ja nicht angekündigt, sich umzubringen..." völlig fehl am Platz...
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:11 Uhr von bluray87
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Zensur bei Shortnews? Wieso kann ich negativ bewertete Kommentare nicht mehr lesen? Ist das die neue Zensur hier? Wusste nicht, dass wir hier in China sind.
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:25 Uhr von xsybex
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann die negativen kommentare nicht sehen WAS SOLL DAS??
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:44 Uhr von SpEeDy235
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Negative Kommentare: Mir gehts genauso. Es liegt definitiv nicht am Browser. Wir sind wohl doch in China, da ging es allerdings...
Kommentar ansehen
22.12.2008 13:16 Uhr von vboeckli
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
irgend jemand Irgend jemand muss die negativen Kommentare gelesen haben, sonst hätten sie nicht negativ bewertet werden können.
Ich kann sie nicht mehr öffnen!!!!
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:10 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wegen unsichtbaren Negaitiv-Bewertungen ich hab in meinem Profil angewählt, dass auch die negativen Kommentare immer voll eingeblendet werden.
Ich sehe deshalb alle.
Ich kann sie aber jetzt nicht mehr wegblenden ...!
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:11 Uhr von ISd3d
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
doch ich kann sie lesen Oo
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:15 Uhr von bluray87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Danke! Danke an i_woas_ja_a_ned!
Kommentar ansehen
22.12.2008 16:39 Uhr von StYxXx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Suidzid ist etwas voreilig. Er kann auch nur gefrustet dort hingegangen und dann einen Unfall gehabt haben. Die Sache mit dem 10 Euro wäre dann zwar indirekt mit schuld, aber kein Selbstmord. Aber weiß man natürlich. Ist auch eigentlich zweitrangig warum er tot ist, die Tatsache an sich ist das wichtige und traurige.
Kommentar ansehen
22.12.2008 16:42 Uhr von Rundkugel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geht alles: bei mir mite firefox geht alles ganz normal, wie immer

echt krass, die zusammenhänge bleiben spannend, vllt hängt da mehr mit drin als 15 franken
Kommentar ansehen
22.12.2008 17:13 Uhr von kuddlepie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: Ich nehme an der Junge wurde durch das Verbot schwer depressiv dann ging er an den Gleisen vorbei und dachte: "Ich mach jetzt Schluss." Vielleicht hatte er eine kleine heimliche Freundin in der Schule, die er nun auf der Feier nicht sehen konnte. Viele Menschen werden am Jahresende depressiv, auch Kinder.
Kommentar ansehen
22.12.2008 17:17 Uhr von Black_Berry
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube auch, das es ein Unfall war. Oder der Junge wusste einfach nicht was er getan hat. Jetzt ist es zu spät. Leider.
Kommentar ansehen
23.12.2008 00:14 Uhr von CheGue27
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig: Unfassbar, dass er NUR wegen 10€ Selbstmord begeht...
Ich würde vermuten, dass da mehr hinter steckt als NUR die 10€ ..
Mein Beileid
Kommentar ansehen
23.12.2008 03:31 Uhr von maria19
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
warum krieg ich denn -punkte??? und andere mit der selben meinung kriegen +punkte :(
Kommentar ansehen
05.01.2009 18:47 Uhr von debby89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt nicht immer alles! Liebe Leser und Leserinnen

Mein Name ist Deborah und ich wohne in Wettswil, 5 min vom bekannten Tunnelportal entfernt, wo Jan sich am vergangenen 19. Dezember das Leben nahm.
Das Geschehene hat mich zu tiefst betroffen, obwohl ich den Jungen nicht kannte. Er war ein Schulkameraden meiner Schwester und deshalb weiss ich sehr gut Bescheid, was an jenem Donnerstag geschah.
Ich will nicht die Geschichte erzählen, sondern die vielen Zeitungsartikel, die ich bis jetzt gelesen habe, kritisieren.
Ich kann einfach nicht verstehen, wieso ein Autor, auch bei solchen Geschichten, den Artikel so anpassen muss, damit dieser spannender wirkt! Ich habe bis jetzt noch keinen einzigen Artikel gelesen, in dem von A-Z die Wahrheit steht.
Das Beste hat ja wohl der "Tagesanzeiger" (eine Zürcher Zeitung) geboten, als Leserbriefe publiziert wurden, in denen der Lehrer für den Vorfall beschuldigt wird.
Wieso muss man immer einen Schuldigen finden? Kann es nicht einfach sein, dass der Junge noch andere Probleme hatte und vielleicht diese Schulsilvesterparty nur den Ausschlag gegeben hatte, sich umzubringen?
Es kann schon möglich sein, dass seine Absichten nicht aufgefallen sind. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man nicht zwingend verstehen kann, was im Kopf eines 12-jährigen abgeht. Manchmal genügt es nicht, wie der "Blick" so schön umschreibt, eine "gut funktionierende Familie" zu haben.
Was ich damit sagen will, ist dass die Zeitungen alles so beschmücken, sodass es schlussendlich einen tollen Klatsch und Tratsch Artikel gibt, was in diesem Fall einfach das Hinterletzte ist.
Weiter noch möchte ich den Lehrer in Schutz nehmen, der in den letzten Wochen, praktisch von jeder Zeitung runtergemacht wurde. 1. müsste man zuerst wissen, was genau geschehen ist und 2. in diesem Fall war eine Strafe unvermeidbar. Dass Jan diese Tat geplant hatte, konnte man nicht wissen.
Mein herzlichstes Beileid geht an die Eltern. Ich konnte leider nicht an der Beerdigung teilnehmen, aber ich werde sicher früher oder später eine Blume auf Jans Grab legen.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?