22.12.08 09:00 Uhr
 453
 

Wegen der Wirtschaftskrise fordert die Hessen-SPD eine Zwangsanleihe für Reiche

Thorsten Schäfer-Gümbel, SPD-Spitzenkandidat in Hessen, forderte nun eine Zwangsanleihe für Wohlhabende. "Eine staatliche Zwangsanleihe wäre ein schnell wirksames Instrument, um zusätzliches Geld für die Bewältigung der Wirtschaftskrise zu mobilisieren", sagte er zur "Bild"-Zeitung.

Sein Plan: Wohlhabende, deren Finanz- und Immobilienvermögen über 750.000 Euro liege, sollten dem Staat zwangsweise zwei Prozent des Vermögens leihen. Das Geld soll für 15 Jahre zum maximalen Zinssatz von 2,5 Prozent verzinst werden.

Die geschätzten Einnahmen von 50 Milliarden Euro sollen zur "Belebung der Wirtschaft" investiert werden.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, SPD, Hessen, Wirtschaftskrise, Reich, Zwang
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 09:10 Uhr von Raptor667
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
ha ha klar...die Herren Politiker sehen ihre nächste Diätenerhöhung in Gefahr..wie wäre es wenn diese Herren mal auf ein Teil ihres Gehaltes verzichten würden, welches meiner meinung nach eh viel zu hoch ist und der leistung nach völlig überzogen ist.
Kommentar ansehen
22.12.2008 09:45 Uhr von Kacknoob
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wassn mit dem los? Das falsche Kraut geraucht? Oder isses mal wieder Zeit so zu tun als wäre man links eingestellt?
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:04 Uhr von Taugenichts
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ha ha: ich glaube nicht, dass dann auch nur 1 Milliarde zusammen kommen würde...
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:46 Uhr von TomShaw
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Aktionismuss!!! Eine solche Maßnahme wäre reiner Aktionismuss und löst die Probleme der Bundesrepublik Deutschland ebensowenig wie die Knechtung von Harz-IV-Empfänger in 1€-Jobs.

Unser Land müsste dringends reformiert werden, Reformen finden aber keine Mehrheiten in den Gremien da dies durch die Lobbyisten verhindert wird.

Beispielsweise benötigen wir Reformen in den Bereichen . . .
- Gesundheitswesen. Im internationalen Vergleich nimmt die
Bundesrepublik Deutschland einen Spitzenplatz bei
den Kosten ein obwohl immer mehr an falscher Stelle
gespart wird. Hauptpreistreiber ist hier die Pharma-
Industrie.
- Bundesanstalt für Arbeit. Aufgrund ihrer zentralen Steuerung
aus Nürnberg ist eine Zusammenarbeit zwischen ihr und
den lokalen Behörden schwierig bis unmöglich. Auch
hat es den Anschein das Betroffene durch inkompetente
und/oder unwillige BA-Mitarbeiter schikaniert werden.
Darüberhinaus ist die BA personell überbesetzt.
- Alle Ministerien. Viele Ministerialbeamte sind nur von 10-
50% ausgelastet. In den Ministerien sind sehr viele
Beamte mit A14 bis A16 eingestuft.

Dies waren nur drei Beispiele von Bereichen mit Optimierungsmöglichkeiten welche den derzeit Verantwortlichen bekannt sind. Bevor man mit Aktionismuss bei den ganz Reichen und den ganz Armen beginnt sollte man doch besser endlich mal damit beginnen unser Land zu reformieren.
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:51 Uhr von christstollen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
am lustigsten: war wohl neulich wie Schäfer-G über Koch tratschte... dass er besser aussieht als Koch... das war sowas von unspontan - derbe gemerkt.
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:54 Uhr von e-Jornalist
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Echt witzig Hat der wohlstaendige dann wenigstens auch die Moeglichkeit seinen vergebenen Kredit wieder zu kuendigen? Nein, denn die Wirtschaftskriese wird das eingenomene Geld einfach schlucken, genau wie Sie naechstes Jahr dringend die privaten Rentenversicherungen verstaatlichen muessen um mit dem Geld die Finanzkriese zu retten... Ma sehen was die dafuer noch alles brauchen..
Ich denke ein Zusammenbruch der Banken waere guenstiger fuer jeden Staat gewesen!!!
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:13 Uhr von DerPunkt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jey!!! Und wieder wird die Schere zwischen arm und reich weiter gespreizt JEHA!
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:18 Uhr von maki
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Diskussionswürdigkeit = NULL!!!! Wahlkrampfgefasel, um paar Linkswähler zu seinem Misthaufen rüberzuziehn.
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:35 Uhr von freddiiii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@TomShaw: es gibt noch leute, die sich wirklich gedanken machen? danke, es scheint als sei die welt noch nicht ganz verloren.

zu den news... die SPD will halt einfach wie schon genant einen auf pseudo Links machen kurz vor den wahlen. lächerliches pack, sorry.
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:13 Uhr von ramotzkie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: wie kann man nur auf die idee kommen jemanden zu zwingen sein sauer verdientes geld an den staat abgeben zu müssen.

vorallem hauen dann die reichen ab und wir verlieren zusätzlich die steuern...pff

der typ hat ja noch weniger drauf als die ypsilanti
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:51 Uhr von WTMReaper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
achso: Jetzt werden also schon Leute dazu gezwungen, dem Staat die Kohle in den A**** zu stecken?? XX Steuern reichen wohl nicht mehr aus, um deren Gehälter zu erhöhen...
Kommentar ansehen
23.12.2008 09:23 Uhr von Sensei Dirk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unwählbar: diese Linke SPD!

Sind die Linke und die SPD eigentlich je eine Partei oder eine ganz "große" Partei?

Fragen über Fragen!
Kommentar ansehen
23.12.2008 09:39 Uhr von Sensei Dirk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder anders gefragt: wer hat mehr V-Leute in der jeweils anderen Partei??
(Die Linke - SPD)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?