22.12.08 11:51 Uhr
 567
 

Schweiz: Kirchenglocken läuteten knapp zwei Stunden ununterbrochen

Die Einwohner von Lausanne sind Samstagnacht von stundenlangem Glockengeläute geweckt worden.

Ab 00.30 Uhr läuteten diese ohne Halt. Verursacht durch einen technischen Defekt.

Die Polizei erhielt währenddessen viele Anrufe von besorgten Einwohnern. Der Defekt konnte um ca. 2 Uhr nachts behoben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: claudya20
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Kirche, Stunde
Quelle: www.tagblatt.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 11:45 Uhr von claudya20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück wohne ich nicht in der Nähe einer Kirche, kann mir das Gebimmel gut vorstellen... Das ist echte Nachtruhestörung :-)
Kommentar ansehen
22.12.2008 13:01 Uhr von anilingus
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
1.5h ? wie wäre es mit stromabstellen gewesen?
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:08 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag euch was Nachtruhestörung ist, wenn die hier gegenüber an meinem ersten Ferientag um 5 Uhr anfangen zu Baggern wie die wilden und ich jeden einzelnen Schrei der Bauarbeiter mitbekommen muss. Obwohl die Arbeiten längst hätten eingestellt werden sollen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"
Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?