22.12.08 08:13 Uhr
 161
 

Einzelhandel zufrieden - Rezession zeigt sich nicht im Weihnachtsgeschäft

Deutschland steckt in der Rezession, doch die Bevölkerung lässt den Einzelhandel dies so kurz vor Weihnachten noch nicht spüren. Zwar liegen die Umsätze des Einzelhandels im Weihnachtsgeschäft leicht unter den Umsätze des vorherigen Jahres, doch zeigt sich der Handel dennoch zufrieden.

Besonders beliebt sind bei den Deutschen bislang u. a. iPods, iPhones und Stiefel. In der Bekleidungsindustrie macht sich allerdings die milde Witterung bemerkbar.

Im Jahr 2009 werden die Deutschen allerdings sparsamer werden, so Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nacht, Weihnachten, Rezession, Einzelhandel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 08:39 Uhr von erdengott
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man freut sich richtig auf Weihnachten Man freut sich richtig auf Weihnachten wenn einem ständig die neuesten Konsumzahlen des Weihnachtsgeschäfts präsentiert werden.
Wenigstens hält es mich dazu an mich zu besinnen dass die Geschenke nicht das wichtigste sind - ohne die Meldungen wie gut die einzelnen Adventswochenenden gelaufen sind, hätte ich durchaus größere Geschenke besorgt.
Es nervt gewaltig.
Kommentar ansehen
22.12.2008 09:21 Uhr von Merlin477
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hab gar keine Geschenke gekauft. Aber ich hab letztes Jahr schon keine Gekauft, bin also nicht wirklich für den leichten Rückgang verantwortlich.
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:06 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mhh, es zeigt mal wieder das ich mit meiner vermutung nicht ganz falsch liege: die "kriese" ist hausgemacht und die angekündigte "rezession" soll von oben her beschriehen werden. dass das problem fast nur an den banken liegt, die ihrer aufgabe - das vergeben des geldes - nichtmehr so nachgehen wie es in deutschland üblich war - und wie es ja auch lief. das diverse automobilhersteller probleme haben, ja gut, wer nicht in die zukunft schauen will, und produkte herstellt die die käufer garnicht mehr wollen, ist eine ganz andere geschichte.
aber wenn unsere politiker lieber milliarden in die banken reinpumpen, aber nicht dafür sorgen, das diese dann auch weterhin relativ einfach kredite vergeben, dann muss man sich nicht wundern wenn der großkonsum (häuser, kfz, urlaub) einbricht.

übrigens, kleines beispiel für den unsinn den die banken gerade anstellen: eine werft hat einen auftrag zum bau eines schiffes - wert ein paar millionen. der vertrag wurde so abgewickelt wie immer: ein teil wurde durch den käufer angezahlt, den rest (für materialeinkauf u.a.) sollte über einen bankkredit gedeckt werden. die endbezahlung, und damit auch die rückzahlung des kredites sollten bei auslieferung des schiffes erfolgen. so läuft das nun seit jahrzehnten zwischen der werft und den banken, ausser dieses mal. jetzt haben die banken gesagt "ahhh, nee, ihr kriegt kein kredit, das ist uns zu waghalsig". endeffekt - das bundesland überlegt als bürge einzutreten.
wenn ich sowas höre wird mir speiübel, weil es genau das zeigt was im augenblick los ist. die unternehmen haben aufträge die vorfinanziert werden müssen, und die banken streiken....
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:19 Uhr von GLX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn die Auswirkungen einer s.g. Rezession wird man nicht sofort in aller Härte spüren, dass dicke Ende kommt noch keine Angst.
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:21 Uhr von WWWiesel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer seine Familie liebt der schickt niemanden in diese "Einkaufs Hölle".
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:23 Uhr von Scratcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sir.Locke: hast recht bis jetzt hat man noch nichts gemerkt soll aber woll nächstes jahr richtig los gehen kommt mir auch so vor als wollten die das alles wird schlecht gemacht is ja klar das die leute da angst haben und dann nichts ausgeben obwohl das ziemlich dämlich is denn was verliert bei einer rezession am meisten an wert genau das geld mit sachgütern kommt man am weitesten also wenn die leute nichts ausgeben verstärken die ehr die rezession und wenn die banken pleite gehen haben die auch nichts von ihrem geld das vielleicht auf diesen banken angelegt is
Kommentar ansehen
22.12.2008 20:30 Uhr von drops11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist der Sturm vor der Ruhe! ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?