22.12.08 08:08 Uhr
 2.773
 

CDU-Politiker: Zutritt zu Kirchen an Heilig Abend nur für Kirchensteuerzahler

Heilig Abend sind die Kirchen meistens sehr voll, dass viele Kirchengänger stehen müssen.

Aus diesem Grund fordert nun der CDU-Vorstand Baden-Württembergs, Thomas Volk, dass nur Kirchensteuerzahler am 24. Dezember in die Kirche dürfen.

Der Fraktionschef der Berliner FDP, Martin Lindner, fordert, dass Kirchensteuerzahler ein Sitzrecht bekommen müssen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, CDU, Politiker, Kirche, Zutritt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2008 08:22 Uhr von artefaktum
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
Also auf gut deutsch eine Kirchen-GEZ? Was sich Politiker für einen Quatsch ausdenken, nur damit die Medien sie bringen.
Kommentar ansehen
22.12.2008 08:25 Uhr von DeepVamp
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
nur noch irre ich schmeiss mich echt langsam nur noch weg über denen ihre Vorschläge...das ganze Jahr jammern sie rum, das keiner mehr in die Kirche geht...aber Weihnachten solls dann Platzkarten für geben... wird Zeit das ich austrete...
Kommentar ansehen
22.12.2008 08:29 Uhr von vostei
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
^^ ausweispflicht: da hätten sie ja noch was, was sie auf ihren neuen perso vermerken können...
Kommentar ansehen
22.12.2008 08:33 Uhr von Auraka
 
+39 | -15
 
ANZEIGEN
Kirche? Wer macht den sowas? Solche mittelalterlichen Sekten solten abgeschafft werden.
Kommentar ansehen
22.12.2008 08:39 Uhr von Travis1
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Von: mir aus können sie auch für Gottesdienste Eintritt verlangen!


Von mir sehen die eh nichts;-)
Kommentar ansehen
22.12.2008 08:48 Uhr von ***Dolly***
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
find: ich vollkommen in ordnung! Kein Geld zahlen, weil se nich an die Kirche und an Gott glauben, aber schön zu Weihnachten sich das Jesus Kind anschauen...

Ärgerlich ist es nur für diejenigen, die aus finanziellen Gründen keine Kirchensteuer zahlen können :(
Kommentar ansehen
22.12.2008 09:24 Uhr von Moik0582
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Die Kirche ist die legalisierte Sekte der Moderne.

Ja Sekte hört sich erstmal hart an, aber bei genauerer Betrachtung gibt es durchaus Parallelen.

Aus einem Wunschdenken, der Angst vor dem Tod und der Ungewissheit darüber was nach ihm kommt Geld zu scheffeln ist doch sehr fragwürdig.
Kommentar ansehen
22.12.2008 09:42 Uhr von Kacknoob
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm Auch wenn die Aussage ja eigendlich von einem Politiker kommt, ist es doch schon ewig klar. Der Glaube an Gott hat ABSOLUT GARNICHTS mit der Kirche zu tun und umgekehrt.

Ich möchte dann auch darum bitten das nur Kirchsteuerzahler vom alsonntaglichen Kirchengebimmel genervt werden.

Ich bin mir aber sicher das viele Priester und Pastoren eigendlich ganz froh sind, zumindest noch zu Weihnachten so viele Menschen zu erreichen. Mich würde ja mal die Stimme der Kirchenoberhäupter zu diesem Thema interessieren.
Kommentar ansehen
22.12.2008 09:47 Uhr von U.R.Wankers
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
CDU hat mit christlich soviel am Hut: wie die SPD inzwischen mit sozial:

nix
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:04 Uhr von maki
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Wie kann man auch so bekloppt sein, nur wegen ein bisschen Atmosphäre sich zu den Götzendienern zu gesellen.
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:14 Uhr von Allmightyrandom
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Schönes Wortspiel "Drehkreuz"...


Habe mir gerade ein Kruzufix dabei vorgestellt ^^
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:24 Uhr von Daedalus1337
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich als Kirchenaustreter find das eigentlich nur lächerlich. Wenn die Leute trotzdem in die Kirche wollen sollen sie doch. Muss man neuerdings schon Kirchensteuer zahlen um als gläubiger Christ durchzugehen?

Wegelagerei ist das, sonst nix.
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:47 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
die staatskassen müssen wirklich leer sein das sie sogar eintrittsgelder verlangen :)

führt doch eine allgemeine reli-steuer ein ähnlich wie gez, nur eben noch günstigere pauschale. :)
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:48 Uhr von El Indifferente
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vieleicht steckt da ja dahinter, dass dann alle, die ausgetreten sind und das bis jetzt der Oma oder sonstigen streng Gläubigen Verwandten nicht erzählt haben, gezwungen werden sich zu outen.

Ich kenne alleine in meinem Bekanntenkreis drei Leute, die bestimmten Verwandten (meist Omas) nicht erzählt haben, dass sie ausgetreten sind um a. die stressigen Diskussionen zu vermeiden und b. zu verhindern, dass Oma einen Herzinfarkt bekommt.

Weihnachten geht man halt oft mit der ganzen Familie in die Kirche. Das wird dann peinlich, wenn die ganze Familie in die Kirche geht und der "Holy Türsteher" vor allen anderen zu dir sagt :"Du nicht, du bist ausgetreten."
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:25 Uhr von freddiiii
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
hmm wie wärs mal damit genau an den tagen sich nicht aufzuregen?
In diesem Sinne frohe Weihnachten an alle :-)
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:42 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
omg: die haben Probleme, einfach nur Peinlich...
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:59 Uhr von wwwrun
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Find den Vorschlag in Ordnung: Hab jedes Jahr an Weihnachten Probleme einen Platz in unserer Kirche zu bekommen.
Leute die keine Kirchensteuer zahlen, dann aber in die Kirche gehen wollen sind für mich Schmarotzer.
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:15 Uhr von burn3r78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja Nee, is klar: wenn einer aus der Kirche austritt will er bestimmt an Weihnachten in die Messe
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:28 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
FDP-Heini: Auch wenn die Diskussion mal wieder am Thema vorbeiläuft, sollte man sich doch fragen was hinter dieser Forderung steckt.

Nämlich in der Tat ein sehr realer Hintergrund. So sind an "normalen" Sonntagen die Kirchen nicht gerade wohlgefüllt und lediglich ein kleines Stammpublikum vertreten. An kirchlichen Feiertagen strömen dann die "Weihnachtschristen" in die Kirchen und die Omis die sonst immer in der Kirche sind, bekommen keinen Sitzplatz mehr und beschweren sich dann bei ihren Pfarrern.
Dies ist der reale Hintergrund.

Es ist ja prinzipiell was schönes wenn viele Menschen zumindest zu Weihnachten das Bedürfnis verspüren in die Kirche zu gehen, und sei es nur um ihren Kindern ein weihnachtliches Gefühl zu vermitteln. Das Stammpublikum bleibt jedoch dabei völlig auf der Strecke.

Der Vorschlag dieses FDP-Heinis schiesst jedoch m.E. völlig über das Ziel hinaus.
Soll es doch jeder Kirche selbst überlassen bleiben wie sie damit umgeht. So könnte man ja Plätze in den vorderen Reihen für die Stammbelegschaft reservieren und mit einer Kordel absperren.
Aber deswegen gleich Unfrieden stiften gleicht mal wieder dem Sinnbild von "der Axt im Walde".
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:41 Uhr von tRipleT316
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
nix dagegen: Wer geht den heut noch in die Kirche ?
Ich war früher nur in der Kirche um mir Geld für Kippen zu leihen. Ich kann nix dazu man hat mir den Geldsack in die hand gedrückt und irgendwie war mir so als hätte der Typ am Kreuz gesagt nimm dir 4 Euro und kauf dir kippen :-) Aber das war nur 2 mal un is a schon lange her. Wurde rausgeschmissen weil so ein grauhaarige Pusteblume mich verpfiffen hat beim Quacksalber. Der Pfaffe hat sich wahrscheinlich nur aufgeregt weil das Geld für den Puff gedacht war oder so...
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:53 Uhr von diehard84
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
dann mal frei nach den onkelz: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:59 Uhr von lacrima84
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
auja: Kirchen öffnen sich an Weihnachten nur noch für Kirchensteuerzahler und politische Ämter nur noch für Köpfe mit Hirn.
Kommentar ansehen
22.12.2008 13:07 Uhr von Ottokar VI
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Prima Idee: Gerade das mit den Platzkarten für Mitglieder finde ich super! Sitze durchnummerieren und dann auf der Homepage der Kirche Plätze reservieren, Nichtmitglieder können bei CTS Karten vorbestellen. Vielleicht noch eine Abendkasse für den Kurzentschlossenen?

Und zwischen den Predigten kommt der Eismann rein und verkauft Eiskonfekt und M&Ms

Man muß mit der Zeit gehen!
Kommentar ansehen
22.12.2008 13:18 Uhr von FredII
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Finde ich völlig okay: Wer eine Dienstleistung (Weihnachtspredigt) oder einen kulturellen Besuch in einer Kirche haben möchte, der sollte zahlen.
Kommentar ansehen
22.12.2008 14:13 Uhr von Druckerpatrone
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
selbst Schuld: Wer in die Kirche geht ist meiner Meinung nach selbst Schuld.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?