21.12.08 21:09 Uhr
 403
 

Urban Priol zum Jahresrückblick: "Ärgert sie zurück!"

Am 29. Dezember ist im Bayrischen Rundfunk um viertel vor elf Uhr Abends Satire angesagt. Urban Priol wird einen satirischen Ausblick auf das vergangene Jahr abhalten. Die Sendung wurde jetzt vorab in Passau aufgezeichnet.

Während zweieinhalb Stunden zog der Kabarettist gnadenlos über Politikerinnen ("das Merkel"), Politiker und "Banker" her. Seine Empfehlung an das Publikum: "Wenn sie Euch wieder ärgern - ärgert sie zurück!"

Auch den verunfallten Haider und Lady Di lässt er nicht ungeschoren: "Der Haider hat gesagt: I brauch kaan besoffenen Chauffeur, i überschlag mi selber."


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jahr, Ärger
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2008 21:26 Uhr von El Indifferente
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde ja, wenn es einen: "legitimen" Nachfolger für Hilderbrandt und den "alten" Scheibenwischer gibt, dann sind das eher "Priol und Schramm" mit ihrer Anstalt als "Jonas und Riechling" mit ihrem "neuen" Scheibenwischer.

Priol und Schramm sind einfach nur genial in Wort, Mimik und Gestik.
Kommentar ansehen
22.12.2008 10:50 Uhr von Hallo 2400
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Urban Prirol: Der Mann hatts drauf -Ich habe noch keine Sendund von der Anstalt verpasst
Kommentar ansehen
22.12.2008 12:42 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke: für die News, hätte ich glatt verpasst.
Gleich mal bei onlinetvrecorder programmiert.

Die beste Sendung dieser Art im deutschen TV.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?