21.12.08 19:51 Uhr
 1.465
 

USA: Viele Verstorbene nehmen jetzt öfters ihr Handy mit in die Grabstätte

In Amerika entwickelt es sich fast zum Brauch, dass Verstorbene ihren MP3-Player, ein Handy oder auch tragbare Spielkonsolen bei ihrem Tod mit begraben lassen. Hauptsächlich in Hollywood wäre es üblich, dass sich Verstorbene mit ihren technischen Lieblingsgeräten beerdigen lassen.

Eine Beraterin eines in Hollywood tätigen Bestattungsunternehmen sagte: "Es scheint, als ob jeder, der derzeit stirbt und unter 40 Jahren alt ist, sein Handy mit ins Grab nehmen will" und ergänzte: "Viele Leute glauben, dass ein Handy [...] einen wichtigen Teil des eigenen Vermächtnisses des Verstorbenen darstellt."

Der Vorsitzende des Verbands Deutscher Bestattungsunternehmen, Rolf-Peter Lange sagte, dass schon in der Steinzeit Grabbeigaben zur Bestattungskultur der Menschen gehörten. Nach seiner Meinung wäre diese Entwicklung tatsächlich für viele aktuell.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Handy
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2008 19:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Entwicklung nicht wirklich passend. Oder sollte es Leute geben, die meinen, sich notfalls über ein Handy zu verständigen. Aber vermutlich ein neuer Trend aus den USA. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
21.12.2008 20:09 Uhr von chip303
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
jo....und wenn du DANN in der Kiste aufwachst..2 Meter unter den Radieschen... und dein Handy zeigt "Kein Netz"......

dann is aber ne Beschwerde beim Provider angebracht.... *rofl
Kommentar ansehen
21.12.2008 20:49 Uhr von SaruOne
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
find ich gut: Wenn jemand den Wunsch hat mit seinem alltäglichen Technikbegleiter beerdigt zu werden sollte man das respektieren
Kommentar ansehen
21.12.2008 20:51 Uhr von breitmaulfrosch
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Woher kommt die Idee: So vieke Nenschen haben Angst .. Als Scheintot begraben zu werden , Nur ist das heute MÖGLICH ?
Kommentar ansehen
21.12.2008 22:35 Uhr von Praggy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
und in deutschland ist es: sondermüll und darf nicht mal in die mülltonne sondern muss gesondert entsorgt werden.
Kommentar ansehen
21.12.2008 23:00 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: gibt es kein böses Erwachen (kleines Wortspiel) wenn die die Rechnung für das Roaming bekommen
Kommentar ansehen
21.12.2008 23:08 Uhr von Soulfly555
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Öfters? Was für eine Sprache soll das denn sein? Ich kenne nur öfter...
Kommentar ansehen
21.12.2008 23:40 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
alte kulturen wiederentdeckt :)
Kommentar ansehen
22.12.2008 00:52 Uhr von -BeckS-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kann man immerhin noch telefonieren is ja sonst langweilig im sarg :)
Kommentar ansehen
22.12.2008 01:41 Uhr von Kappii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ehm: "Es scheint, als ob jeder, der derzeit stirbt und unter 40 Jahren alt ist, sein Handy mit ins Grab nehmen will"

Soviele Menschen können das ja nun doch nicht sein, die sich in diesem Alter schon Gedanken über ihr Ableben machen oder?
Kommentar ansehen
22.12.2008 02:48 Uhr von Albana91
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@chip303: Dein Kommentar macht keinen Sinn, denn selbst ohne Netz, so wie du es darstellt ist ohne weiteres ein Notruf möglich.

Sogar ohne Guthaben oder gar SIM-Karte alles no Problem!

-----

Ich kann die Furcht vor dem Tod irgendwo verstehen, doch MP3-Player oder Gameboy bieten selbst einem vermeintlichen Toten keine Freunde bzw. Rettung mehr, wobei das Handy wie gesagt zur "Rettung" dienen könnte.
Kommentar ansehen
22.12.2008 03:19 Uhr von Gotovina
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
IPOD: Ich werde einen iPod 120 GB mitnehmen, denn falls ich doch scheintod sein sollte, dann habe ich ja noch viel zu hören.

Und abgesehen davon, warum sollte ich nicht ins Grab mitnehmen dürfen, was ich will?Ich meine, mich interessiert das dann nicht mehr sonderlich.
Kommentar ansehen
22.12.2008 03:24 Uhr von neutre88
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Artikel hat NULL Sinn! Und Glaubwürdig ist sie auch nicht gerade!
Kommentar ansehen
22.12.2008 06:36 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Und wie will man das Teil wieder aufladen?
Kommentar ansehen
22.12.2008 08:07 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@jerryberlin: Gibt es nicht so Kurbelradios? Ich denke diese Technik lässt sich auch anderweitig anwenden :)
Kommentar ansehen
22.12.2008 09:20 Uhr von KillerWeed
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm vielleicht wacht man ja noch kurz auf und hat bock auf ne runde snake oder so :P
Kommentar ansehen
20.01.2009 12:34 Uhr von Der Reisende
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
back to the roots: ui, ui, ui, da geht es stracks wieder in die Bronzezeit zurück. Noch ein entsprechendes Götter und Todesszenario und schon haben wir 4000 Jahre zeitsprung hinter uns gebracht.

Seltsame Welt von heute

Jürgen

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?