21.12.08 18:20 Uhr
 344
 

15-Jährige wollte ihren Bruder erschießen - Urteil: Zwei Jahre auf Bewährung

Vor dem Landgericht Tübingen musste sich eine 15-Jährige verantworten, weil sie ein Jahr zuvor ihren Bruder erschießen wollte. Das Mädchen gab an, sich von ihrem 25-jährigen Bruder durch eine obszöne Bemerkung beleidigt gefühlt zu haben.

Bereits in der Vergangenheit sei es zu heftigen Streitigkeiten mit ihrem Bruder gekommen, verteidigte sich das Mädchen. Der Tötungsversuch misslang jedoch, da die 15-Jährige anscheinend nicht mit der Handhabung der Waffe zurecht kam. Sie hatte die Waffe vorher nicht durchgeladen.

Das Jugendgericht verurteilte die Angeklagte zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. Die Staatsanwaltschaft verzichtet auf Berufung. Für die Dauer der Bewährungszeit ordnete das Gericht außerdem die Unterbringung des Mädchens in einem Heim der Jugendhilfe an, wo sie ihren Realschulabschluss machen kann.


WebReporter: Janina 2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Urteil, Bruder, Bewährung
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2008 15:40 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher die Waffe stammt, geht aus der Quelle leider nicht hervor. Zum Urteil muss ich anmerken, dass ich mir langsam Gedanken mache, diesem Land den Rücken zu kehren. Ich schäme mich für diesen Staat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?