21.12.08 17:06 Uhr
 2.723
 

Zwei verschiedene Schwingungsarten lassen unseren Planeten "brummen"

Wären wir in der Lage Töne in einem Spektrum zu hören, das viele Oktaven unter dem für uns wahrnehmbaren liegt, dann wäre es mit der Nachtruhe wohl vorbei, denn unsere Erde brummt permanent vor sich hin. Entdeckt wurde dieses Phänomen schon vor zehn Jahren, nun gibt es neue Erkenntnisse zur Ursache.

Das Summen entsteht durch die Überlagerung von ungefähr 60 verschiedenen Frequenzen. Diese Schwingungen sollen nach neuesten Erkenntnissen auf zwei Quellen zurückgehen. Bis jetzt ging man nur von einer Quelle für diese Schwingungen aus.

Die eine, schon bekannte Quelle sind die sogenannten sphäroidalen Schwingungen, die durch Druckschwankungen in der Atmosphäre oder Wellen im Ozean entstehen. Die andere Quelle sind toroidale Schwingungen, die durch Scherkräfte entstehen, die auf einer Verdrehung der Erde in sich selbst beruhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Planet
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf
Trennungskinder haben es schwerer im Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2008 11:20 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist auch eine Audiodatei zu finden. Da kann man sich das Ganze mal anhören. Meine Gedanken dazu wären, dass Tiere vielleicht diese Brummen (oder Teile davon) wahrnehmen können und sie deshalb schon oft vor dem Eintreten einer Naturkatastrophe davor fliehen, weil sie an der Veränderung der Schwingungen schon vorher erkennen, dass etwas Übles im Anmarsch ist. Vielleicht etwas weit her geholt aber doch möglich, oder?
Kommentar ansehen
21.12.2008 17:11 Uhr von hansev
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Ja, mit der Meinung kann ich mich anfreunden. Klingt logisch.
Kommentar ansehen
21.12.2008 17:16 Uhr von Second2None
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Nice News: Endlich mal was mit Niveau!
Kommentar ansehen
21.12.2008 17:33 Uhr von A_I_R_O_W
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
interessant: sehr interessante News
Kommentar ansehen
21.12.2008 19:08 Uhr von i.kant
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Second2None: da schließ ich mich doch glatt an,
1A News
Kommentar ansehen
21.12.2008 19:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant wäre jetzt zu wissen ob dabei auch Oberharmonische entstehen - Heisst Töne im hörbaren Bereich aufgrund der Addition und Subtraktion der sich überlagernden Wellen. So erzeugt Netzbrummen von 50 Hz auf Tonträgern ebenso Obertöne im hohen kHz-bereich durch die Vermischung mit Rauschen etc.

Da gibt es doch in einigen Städten das sogenannte Brummton-Phänomen, bei dem immer mehr Menschen angeben dies zu hören ...? Ein tiefer Ton kann ja auch einen Resonanzkörper finden, der mit höheren Nebentönen anfängt zu schwingen.
Kommentar ansehen
21.12.2008 20:28 Uhr von mrrightistight
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
finde sowas sehr interessant

naja villeicht lässt sich ja später mal ein frühwarnsystem draus machen wenn man es villeicht mit dem fehnomen der tiere verbinden kann.
Kommentar ansehen
21.12.2008 21:04 Uhr von El Indifferente
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Das mit dem Brummton-Phänomen in Zusammenhang zu bringen finde ich eine gute Idee. Könnte wirklich sein, dass in diesen Städten bzw. Gebieten besondere Bedingungen herrschen, die die Frequenzen "hörbar machen". Da das Brummen ja "aus" der Erde kommt kämen für dieses Phänomen sogar natürliche Gegebenheiten wie Hohlräume im EErdinneren, Höhlen, etc. als Ursache in Frage
Kommentar ansehen
21.12.2008 21:29 Uhr von Lornsen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und: deshalb ist auch gut, dass das Universum keine Schallwellen
überträgt. Man stelle sich einmal vor, was so eine Supernova für einen Krach macht. Erst kommt das Licht und dann kann man sich ausrechnen wann die Schallwelle kommt. Und dann gute Nacht.
Kommentar ansehen
21.12.2008 21:53 Uhr von TrancemasterB
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Klasse Theorie..hört sich interessant und auch logisch an.
Is ja bekannt das zb Hunde Frequenzen warnehmen können die wir nich hören.
Kommentar ansehen
21.12.2008 22:51 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
:) ..... sehr interessante Sache ...DAS: Was mich jetzt wild philosopieren lässt :)

Vieleicht ist "Gott" ja nur ein tiefer brummender Ton und dieser ist für das Leben verantwortlich ........

Dann wäre Techno mit seinen tiefen Bässen - wohl die einzig wahre göttliche Harmonie ;)

Aber mal Spass beiseite ....... mir ist dazu gleich der im Buddismus/Hinduismuss geläufige Ton "OHM" eingefallen, der ja bekanntlich als "Alfa-Ton" bezeichnet wird und alles durchdringt ...... der sich einstellt wenn man in tiefe meditative Stimmung verfällt ....... den man nach der Indischen-tibetanischen Mystik auf den weg in ein neues Leben hören soll und der einen leitet ??? ...... etc

Was wäre also .... Wenn ? ......

Klingt "spacig" ... ich weis ;)
Kommentar ansehen
21.12.2008 23:04 Uhr von Lornsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gott: ist ein Axiom.
Kommentar ansehen
22.12.2008 11:41 Uhr von Todtenhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Soundfile in der Quelle hört sich ja mal seltsam an.
Man könnte das auch gut für SciFi-Streifen nehmen.

Zur Theorie des Autors: Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass an deiner Theorie was dran ist.
Kommentar ansehen
20.01.2009 13:19 Uhr von Trebuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hörbaren Erdenton: erhältst Du durch Oktavieren der Grundfrequenz vo etwa 8 Hertz ( Schumanwelle) durch fortgesetze Multiplikation mit 2.

Dann über einen Frequenzgenerator über Kopfhörer aus dem PC einschwingen. Das entspannt und schläfert ein ( Hirnwellenbereich alpha )

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?