21.12.08 16:54 Uhr
 270
 

Karlsruhe: 19-Jähriger schlief an Ampel ein

Am heutigen Sonntagmorgen gegen 4:00 Uhr hielt ein Auto in Karlsruhe an einer roten Ampel an. Als diese auf grün umschaltete fuhr der Fahrer aber nicht weiter.

Andere Autofahrer wurden auf das Fahrzeug aufmerksam und schauten nach was da los ist. Sie entdeckten einen jungen Mann, der am Steuer eingeschlafen war und benachrichtigten die Polizei.

Als die Beamten bei dem besagten Fahrzeug eintrafen, schlief der Fahrer noch tief und fest. Sie weckten den jungen Mann auf und ließen einen Alkoholtest durchführen, der einen Promillewert von 1,4 aufzeigte.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Karlsruhe, Ampel
Quelle: www.pz-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden
Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten
Po Grapscher nach Tat verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2008 11:08 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal der wird den Führerschein auch eine Weile nicht wieder bekommen. Ich finde es allemal besser das sie den Jungen so erwischt haben bevor was schlimmeres passiert ist.
Kommentar ansehen
21.12.2008 17:07 Uhr von Dangermaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auch schon einmal eingeschlafen am Steuer und auch bei mir kam die Polizei.
Ich hab aber extra angehalten und geschlafen da ich mich nicht mehr ind er Lage fühlte zu Fahren, was die Polizei dann auch eingesehn hatte nachdem ich 0,0 Promille hatte :)

Kommt immer wieder vor das leute am Steuer mit Alkohol erwischt werden.
Kommentar ansehen
21.12.2008 17:17 Uhr von hansev
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist versiegt aber ansonsten bin ich für 0,0 Promille am Steuer. Schlimm wenn er während der Fahrt eingeschlafen wäre und vielleicht noch Personen über den Haufen gefahren hätte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen
Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden
Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?