21.12.08 14:53 Uhr
 183
 

NRW/Bad Honnef: Asylbewerber-Wohnheim brannte vollständig ab

Aus bisher noch ungeklärten Gründen war in einem Asylbewerber-Wohnheim ein Feuer ausgebrochen. Offensichtlich war die Küche als Brandherd ermittelt worden.

Bei dem Unglück mussten vier Menschen mit leichten Verletzungen behandelt werden, man brachte sie zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus. Dreizehn andere Heimbewohner fanden in einer Turnhalle eine Notunterkunft.

Das Gebäude brannte bis auf das Fundament nieder. Der Sachschaden beträgt rund 300.000 Euro. Spuren für einen möglichen Anschlag fand man nicht.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Bad, Asylbewerber
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2008 21:52 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das auch noch kurz vor Weihnachten. Wird für die Familien bestimmt ein tolles Weihnachtsfest in einer Notunterkunft.
Kommentar ansehen
21.12.2008 16:06 Uhr von stufstuf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Glückwunsch Ertan-Ongun: und woher hast du denn diese Information? Wo steht bitte, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde??

Zitat aus der Quelle: "Das Feuer war aus bisher ungeklärtem Grund in der Küche ausgebrochen."

DAS kann ja logischerweise nur bedeuten, dass das Feuer gelegt wurde...ganz klar.

Man sollte meinen, die Leute hätten aus dem Brand in Ludwigshafen gelernt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?