20.12.08 18:45 Uhr
 574
 

Bundesverfassungsgericht: Auch 2008 darf geschächtet werden

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat durch seine Pressestelle entgegen anderslautender Meldungen festgestellt, dass auch in diesem Jahr das Schächten, also das betäubungsfreie Schlachten von Tieren erlaubt ist. Mit dieser Einschätzung bestätigt das BVerfG sein Grundsatzurteil aus dem Jahre 2002.

Verkürzte Agenturmeldungen hatten zunächst anders berichtet und damit für Irritationen gesorgt. Ein muslimischer Metzger hatte Verfassungsbeschwerde gegen ein vom Lahn-Dill-Kreis ausgesprochenes Verbot zusätzlicher Schlachtungen eingelegt, die der erste Senat des BVerfG jedoch nicht annahm.

Der Lahn-Dill-Kreis hatte dem Metzger unter Verweis auf die hessische Bauordnung weitere Schlachtungen untersagt. Nun müssen vor einer Beschwerde erst alle rechtlichen Instanzen der Verwaltungsgerichte durchlaufen werden. Die bisherigen Entscheidungen könnten sogar gegen die Religionsfreiheit verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundesverfassungsgericht
Quelle: islamische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2008 18:27 Uhr von poseidon17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Wikipedia:
"Die Tötung erfolgt im Judentum unbetäubt; im Islam ist eine elektrische Betäubung nach bestimmten Rechtsschulen zulässig"

"Schächten ist in Deutschland grundsätzlich nicht gestattet, da das Tierschutzgesetz das Schlachten von Wirbeltieren ohne vorherige Betäubung untersagt."

"Aus religiösen Gründen können Ausnahmegenehmigungen erteilt werden."

http://de.wikipedia.org/...

Wenn die Betäubung erlaubt ist, warum dann den Tieren unnötige Qualen zufügen?
Kommentar ansehen
20.12.2008 19:05 Uhr von MadAxx
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Tierquälerei: nicht mehr und nicht weniger !

Auch wieder einer der perversen Auswüchse , die die verschiedenen Religionen hervorbringen....
Kommentar ansehen
20.12.2008 19:14 Uhr von bliss.rds
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
krank: einfach nur kranke ich meine...

aus religiösen gründen darf eine ausnahme gemacht werden...

wie krank ist das?

einfach nur abartig - ein tier zu töten ist das eine, aber ein generelles verbot aus religiösen gründen zu erlauben

krank

legalisieren wir doch gleich aus religösen gründen mord und vergewaltigung...

und ich dachte immer wir sind zumindest in so einem Punkt vernünftig :(
Kommentar ansehen
20.12.2008 20:00 Uhr von ZTUC
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Steht doch dort, dass es im Islam von der Rechtsschule abhängt. Manche Glaubensrichtungen gestatten die Betäubung, andere nicht.
Kommentar ansehen
20.12.2008 20:15 Uhr von Fels
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.12.2008 20:36 Uhr von Fels
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Diem Kehrseite: [edit; eckspeck]

und die Extreme oder wie man dazu fähig wird, seine Exfrau vor den Augen seines Kindes zu "schlachten"

[edit; eckspeck]

Alles nur Einzelfälle...
Kommentar ansehen
20.12.2008 20:50 Uhr von Fels
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer, die Freiheit des Menschen hat da ihrer Grenzen wo sie die Rechte Anderer oder gültige Gesetze tangiert?
Also dachte ich, auch die Religionsfreiheit hat ihren Grenzen mindestens da wo geltendes Recht berührt wird.
Das galt aber augenscheinlich nur bis zum gehäuften Auftreten des mohammedanischen Glaubens im Abendland.

Seit dieser Zeit darf quasi mit der Begründung „Religionsfreiheit“ alles mögliche über den Haufen geworfen werden was uns früher einigermaßen heilig war. Ebenso geht die Anpassung ausschließlich in eine Richtung nämlich in die archaisch unkultiviert mittelalterliche.

Religionsfreiheit geht zumindest inzwischen vor Tierschutz, die Ausnahme wird zur Regel.
Kommentar ansehen
20.12.2008 21:03 Uhr von Fels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Streng genommen, Schreibonkelchen, hast du recht, die geschächteten Tiere sind wenigstens hinterher tot, die kastrierten Schweine müssen geraume Zeit mit ihren Schmerzen weiter leben...
Kommentar ansehen
20.12.2008 21:11 Uhr von Fels
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann allerdings: bei dieser Übersetzung des Buches Moses nicht erkennen, dass man dem Getier bei lebendigem Leibe und ohne Betäubung den Hals aufschneiden und es verbluten lassen muss? Die Gläubigen sollen nur das Blut nicht essen...
Kommentar ansehen
20.12.2008 21:34 Uhr von Hier kommt die M...
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Kann ich dir sagen, Schreibonkelchen: war nämlich öfter dabei:
Die Sauen meines Großvaters wurden fachgerecht durch einen beinahe sofort tödlichen Stich ins Herz um die Ecke gebracht, solange es noch keines gab, natürlich ohne vorherige Betäubung durch ein Bolzenschussgerät.

Danach erfolgte erst der Halsschnitt, um das Tier ausbluten zu lassen.

Und diese Methoden sind Jahrtausende alt und waren mit Sicherheit auch schon zu Zeiten der Bibelentstehung und damit hunderte Jahre vor einem Buch namens Koran und dem Islam bekannt und Usus.

Aber das ist immer noch eine saubere Schlachtmethode im Gegensatz zum minutenlangen Todeskampf röchelnder Tiere, die beim Schächten grausam an ihrem eigenen Blut ersticken.

Wer sowas vergleicht oder durch "normales" Schlachten relativieren will, hat keine Ahnung, sorry.
Kommentar ansehen
20.12.2008 21:44 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Fels: Das kannst Du auch nicht aus 1. Moses ableiten, weil es da nicht steht!

Das zu erklären würde zu lange dauern und nichts bringen.

Einfach gesagt, jüdische Schlachtung spielt in Deutschland keine Rolle, das ist minimal.

Koscheres Fleisch wird aus dem Ausland importiert und das auch nur in Mengen die man nicht mit den Mengen verleichten kann die in Deutschland ein Durchschnittshaushalt jährlich verzehrt.

Deshalb, jüdische Schlachtung könnt ihr in eurer Diskussion komplett raushalten.

"Dementsprechend wird in der Bibel also von Schächten gesprochen, weil es einfach nix anderes gab, was man hätte tun können. "

Nein, in der Bibel wird nicht vom Schächten gesprochen, die zu Grunde liegenden Gesetze werden im Talmud genau erklärt.

Judentum ist NICHT nur Bibel, allein das begreifen viele Leute nicht.

Ich habe auch keine Lust das hier Atheisten zu erklären, fachsimpelt ohne micht ;) Nichts für ungut.
Kommentar ansehen
20.12.2008 21:50 Uhr von Hier kommt die M...
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hausschlachtung: heißt nicht, dass man da selber Hand anlegen muss, es gibt Schlachter, die in Haus kommen zum Schlachten, falls dir das nicht bekannt ist, Onkelchen..^^

Aber schön, dass du mir gleich unterstellst, die Unwahrheit zu sagen.

Übrigens war mein Opa mitnichten Bauer, er hat die Schweine nur als Hobby gehalten.

@Lone, die Bibelzitate waren vom Onkelchen, nicht von Fels?
Kommentar ansehen
20.12.2008 22:07 Uhr von Bordo
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
fels: was bist du für ein spinner der solche videos postet
hier sind nicht nur erwachse user sondern auch ein paar jüngere
sorry ich wußte schon das hier ein paar idioten gibt aber solch idioten die soetwas posten habe ich noch nie gesehen.
du bist einfach nur krank
Kommentar ansehen
20.12.2008 22:31 Uhr von Fels
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nein Bordeaux: ich fühle mich nicht krank. Eine etwas trockene Kehle und ein leichtes Ziehen in den Innereien, aber sonst alles im grünen Bereich.

Aber mal ne Frage, hast du auch was zu sagen zu den Idioten die so etwas veranstalten? Die es dann noch Filmen und auf die Videoplattform hochladen?

Was hat eigentlich dein Avatarbild zu bedeuten Bordo?
Militärisch sieht es aus?
Marine?


Sorry ich hab mich geirrt, ich dachte die Videoseite hätte bei mir eine Altersverifikation abgefragt.
Pornoseiten tun das ja auch.

Guts Nächtle allerseits
Kommentar ansehen
20.12.2008 22:39 Uhr von Bordo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
mein name lautet nicht bordeaux: sondern hat eine andere bedeutung
http://de.wikipedia.org/...
und mein avatar hat einen militärischen hintergrund, und nu?

es ist krank soetwas zu machen keine frage.
es ist krank das es ein auch noch ein kind macht, das steht fest.
aber ihnen eine plattform zu geben indem ihr das postet ist ja noch kranker.
auch wenn euer ziel das gegenteil ist , denn wenn sich einer die videos anschaut dann merkt man was für ein portal das ist.

und das du noch so scheinheilig sagst das du nicht wußtest das die nicht nach einer altersverikation fragen ist ja das bescheuerste was ich heute gelesen habe.
du weißt genau das sie nicht danach fragen.
und wenn sie auch danach fragen würden , denkst du die kiddies wissen nicht wie man enter drückt.

aber naja, geil dich ruhig an deinen videos auf.
ich hoffe mal das du für so eine scheiße gesperrt wird,denn solche videos zu posten geht definitiv zu weit
Kommentar ansehen
21.12.2008 01:11 Uhr von poseidon17
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ZTUC: Sorry, Quatsch :-)

"Folgerichtig kommen in entsprechenden Rechtsgutachten die sunnitische Al-Azhar-Universität Kairo, die islamische Universität Ankara, ebenso der oberste Rechtsgelehrte der mitnichten als reformerisch bekannten Hisbollah (Schiiten des Libanon), Dr. Mohammed Hussein Fadlallah, der iranische Ayatollah Khamenei, der ebenfalls einen rigiden Islam vertritt, sowie extrem fundamentalistische wahabitische Rechtsgelehrte Saudi-Arabiens zu der Feststellung, dass eine Betäubung der Tiere vor dem Schlachten mit den religiösen Vorschriften des Islam vereinbar ist."

Sogar fundamentalistische Wahabiten, na so etwas aber auch. ^^

"Auch Sure 5, Vers 4, auf die in Anträgen verwiesen wurde, beinhaltet keinerlei "zwingende Vorschrift" zum betäubungslosen Schlachten. Sie besagt lediglich, dass Verendetes, Totes, Blut und Schweinefleisch für Muslime verboten sind."

"Der Islam beinhaltet weder in seiner sunnitischen, schiitischen, wahabitischen oder sonstigen Ausrichtung in irgendeiner Form eine "zwingende Vorschrift" für das betäubungslose Schlachten. Hier hat sich das BVerfGer bewusst einer Aussage enthalten, indem es die Prüfung, ob "zwingende Vorschriften" vorliegen, den Behörden auferlegt bzw. im Streitfall die Gerichte darüber entscheiden sollen. Das Urteil des BVerfGer ist also wörtlich zu nehmen, d.h. Anträge auf Ausnahmegenehmigungen sind abzulehnen."

http://www.paktev.de/...

Umso unverständlicher ist der Fakt, dass in Deutschland geschächtet werden darf, womöglich ein Kniefall um niemanden zu beleidigen?

Es gibt in dem eingereichten Antrag damals (Sure 5, Vers 4) nichts, aber auch gar nichts, was das betäubungslose Schlachten rechtfertigen könnte, hier wird nichts anderes gemacht, als den Koran als Rechtfertigung zu missbrauchen.

Hier werden Interpretationen verwendet, und das im krassen Widerspruch zum gültigen Tierschutzgesetz, und das finde ich ärmlich, sehr ärmlich, Hauptsache Qualen?

Und ja, ich hasse auch diese sinnlosen toten Stiere in spanischen Tierkampfarenen.

Sorry, frag dich das doch bitte mal ernsthaft.

Lone:

Trotzdem mag ich es nicht, dass Tiere geschächtet werden, auch wenn das Fleisch importiert wird, ich halte das einfach für nicht vertretbar, egal aus welcher religiösen Sichtweise, die ist mir vollkommen wurscht.
Kommentar ansehen
21.12.2008 02:12 Uhr von poseidon17
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wollte es nicht, ich wollte das Video nicht anschauen, weil ich ähnliches befürchtet hatte.

Ich habs trotzdem angeschaut und bin am Ende meiner Weisheiten, ein zwölfjähriger ist fähig, so etwas zu tun?

Fels, auch ich halte es nicht für richtig, das hier zu linken, auch wenn ich dir keine Absicht unterstellen möchte, aber das ist NUR KRANK!

Eine Sperrung deines accounts deswegen wäre allerdings lächerlich, das Video ist ja öffentlich.

Ja gehts denn noch in dieser Welt?
Kommentar ansehen
21.12.2008 11:02 Uhr von craschboy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ wegen dem Video
Auch wenn es heissen wird, "Man kann nicht alle über einen Kamm scheren", so weiss ich doch, warum ich diese Völker meide.

Selbst wenn die Typen noch so geschmeidig wären, reicht ein klitzekleiner Funke an Kritik, und die rasten aus.

[edit; eckspeck]
Kommentar ansehen
21.12.2008 12:43 Uhr von Knochenmann2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Möchte mal wissen: wie die sich fühlen und was sie über das Schächten denken, wenn sie die geschächteten sind. Es gibt schon viel Scheisse in den Religionen.........
Schächten, ich glaub es hackt....
Kommentar ansehen
21.12.2008 13:34 Uhr von Great.Humungus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar eigentlich auch ein Islamkritiker aber ich hab andere Sorgen als mich darüber aufzuregen ob ihr mittagessen sanft oder qualvoll gestorben ist.
Kommentar ansehen
21.12.2008 20:43 Uhr von craschboy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@eckspeck: Sag mal gehts noch? In meinem Kommentar war nichts anstößiges oder unerlaubtes enthalten.
Wenn euch die Meinung der User nicht passt, müsst ihr das Forum schliessen oder einen anderen Job machen.
Und ich sag es nochmal wie im editierten Kommentar:
"Von mir aus können die Schächten soviel sie wollen - am besten sich selbst."

Und zu Erläuterung: Dann wüssten diese Menschen, wie sich das anfühlt. Falls Du das nicht verstanden hast, hier ein Auszug aus Eurer Netiquette:

.....sondern betrachte das Ganze mit etwas zeitlichem Abstand. Dadurch relativiert sich vieles, und verhilft zu einem klaren Kopf.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?