20.12.08 16:15 Uhr
 2.517
 

Taiwan: Toter auf Beifahrersitz - Taxifahrer beförderte weiterhin Fahrgäste

Wie der Kabelfernsehsender TVBS berichtet, hat ein Taxifahrer in Taiwan Fahrgäste befördert, obwohl auf seinem Beifahrersitz ein Toter saß.

Der Fahrer hatte einen drogenabhängigen Freund am Mittwochabend abgeholt und diesen anschließend umher gefahren. Der Freund, der alkoholisiert war, sackte im Sitz zusammen, nachdem er Drogen konsumierte.

Der Taxifahrer glaubte, dass sein Freund eingeschlafen war und ließ ihn über Nacht in dem Auto. Auch am nächsten Tag dachte er weiterhin, dass der Mann schläft und beförderte Fahrgäste. Nachdem er den Tot feststellte, brachte er seinen Freund zu Polizei, die die Geschichte allerdings bezweifelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Taiwan, Taxifahrer, Fahrgast, Beifahrer
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2008 16:42 Uhr von shortbread
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Was ist da jetzt so schlimm daran?
Warum bezweifelt die Polizei die Geschichte?
Soetwas kann nun mal passieren.
Den Fahrgästen hat der Fahrer bestimmt erzählt, dass sein Freund schläft... und gestunken kann er nach einem Tag ja noch nicht haben :)
Kommentar ansehen
21.12.2008 15:02 Uhr von sis60
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz nebenbei Ich will wirklich nicht meckern, aber der "Tod" wird mit "d" geschrieben - und das ist der aufregendste Punkt an der Meldung!
Kommentar ansehen
21.12.2008 19:24 Uhr von breitmaulfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere Länder ? Hier in Deutschland hätten sich die neuen Fahrgäste mehr als gestört gefühlt! Wie da die Mentalitet ist weiß ich nicht. Nur als Fahrgast wäre ich NICHT damit einverstanden gewesen ... Dann wäre dieser Vorfall schon eher aufgedeckt.
Kommentar ansehen
22.12.2008 17:25 Uhr von walddichte
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann: shortbread nur beipflichten,
was ist da schon schlimmes dabei.
Manch ein anderer Fahrgast mag sicher mehr Unangenehmes hinterlassen haben als dieser soeben Verstorbene.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?