20.12.08 14:22 Uhr
 10.361
 

Saudi-Arabien: Kind darf sich nicht von seinem 58-jährigen Mann scheiden lassen

Um seine Schulden zu bezahlen, hatte der Vater eines achtjährigen Mädchens seine Tochter an einen etwa 50 Jahre älteren Mann verkauft, der sie heiratete. Die Mutter war damit nicht einverstanden, trennte sich von ihrem Mann und ging vor Gericht.

Das Verfahren läuft noch, der Richter hat jedoch schon zweimal die Scheidung abgelehnt. Er fordert die beiden Seiten auf, einen Kompromiss zu suchen.

Bisher ist es zu keinem sexuellen Kontakt zwischen der Achtjährigen und dem Ehemann gekommen. Er verlangt jedoch, dass seine Ehefrau zu ihm zieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ulli1958
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kind, Saudi-Arabien
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

73 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2008 14:44 Uhr von G.B.hindert
 
+80 | -40
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Wenn du die so toll findest, warum ziehst du dann nicht zu ihnen?
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:44 Uhr von Superhecht
 
+50 | -11
 
ANZEIGEN
@mia: die einen sind gegen kleinkinder-zwangsverheiratungen und manche eben dafür - valmont hat sich nun als gegner geoutet und wird deswegen angefeindet.
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:46 Uhr von Valmont1982
 
+59 | -23
 
ANZEIGEN
Funk-a-Tronic will hören, dass ich ein (Neo)-Nazi bin. Den Gefallen kann ich ihm aber leider nicht tun. Und wenn wir schon bei Religionen und Meinungsfreiheiten sind, denn akzeptier es doch, dass es Leute gibt die eine rechtlastige Einstellung haben. Aber zu sagen das alle "Rechten" dumme, brutale Assis sind ist genauso begrenzt....
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:49 Uhr von Valmont1982
 
+34 | -11
 
ANZEIGEN
Ergänzung !!! Also mein Kommentar kommt so rüber, als wenn ich den Rechtsextremismus gutheiße. Es ist für mich genauso dämlich, wie alle anderen Religionen und andere extreme Einstellungen !!! Nur wer A sagt, der muss auch B sagen... man kann nicht von den einen für die ganzen Religionen Toleranz erwarten und zeitgleich andere Meinungen verurteilen
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:55 Uhr von G.B.hindert
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Wenn alle anderen hier Rassisten sind, dann bist du ein bindungsloser Nihilist, für den es wohl das größte ist im kulturellen Einheitsbrei aufzugehen. Solche Leute liebe ich ja!
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:57 Uhr von Valmont1982
 
+37 | -10
 
ANZEIGEN
Alleine schon das Wort Rassist !!! Es gibt beim Menschen keine Unterscheidung in Rassen. Sind doch keine Hunde. Ergo, gibts auch keine Rassisten. Und selbst wenn ich Religionen verachte, so hätte selbst dies nichts mit Rassismus zu tun.

Ich verachte Religionen, weil sie die Menschen hindert sich weiter zu entwickeln. Im Mittelalter hat die Kirche die Wissenschaft behindert, der Islam lässt die Menschen der Neuzeit sich aufführen wie Primaten....etc
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:05 Uhr von Valmont1982
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
@Causa: Wenn´s so kommen sollte, denn schnapp ich mir ne Knarre und lauf Amok. Aber keine Sorge, auch wenn die deutschen ein sehr langsames Völkchen sind. Sie werden schon rechtzeitig eure Unterwanderungen zu merken bekommen und dagegen steuern....
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:09 Uhr von Causa
 
+27 | -9
 
ANZEIGEN
@ Funk-a-Tronic: auch die christlichen Kirchen lassen dich nicht verhungern. Nicht nur die sharia schreibt die Hilfe für Notleidende vor.
Übrigens auch der deutsche Staat hätte eingegriffen. Hier in D verhungert niemand... in arabischen Ländern jedes Jahr hunderte.
Causa
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:18 Uhr von Causa
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
noch etwas in ganz Europa würde
1. der Vater ins Gefängnis kommen
2. der "Ehemann" ins Gefängnis kommen
3. die "Eheschließung" nicht möglich sein
4. diese "Ehe" sofort annulliert werden

Causa
an Funk-a-Tronic s antworten sieht man, was wäre, wenn der Islam in Europa Staatsreligion wäre.
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:24 Uhr von Valmont1982
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
@Funk: "...die muslimen, katholiken etc sind unterbemittelt..."

Wenn man Menschen absticht, weil sie untreu sind, denn ist das "unterbemittelt".

Wenn man Menschen die Hand abhakt, weil sie (aus Hunger) stehlen, denn ist das "unterbemittelt".

Wenn man Leute steinigt, weil sie nicht dem Islam angehören wollen, denn ist das auch "unterbemittelt"

Und wenn man Kinder mit einem erwachsenen verheiratet und dies die Religion auch noch genehmigt, denn ist das auch "untebemittelt"

Das sind die Gründe, warum der Islam so verhasst ist !!!
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:32 Uhr von Bordo
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:33 Uhr von rocketmany
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@ Valmont1982 und rest: macht euch keine sorgen auch wen deutsche bissl langsam sind, wird es nicht dazu kommen wenn die islamisierung so weiter voran geht wird es einen bürgerkrieg geben
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:36 Uhr von Valmont1982
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@Bordo: Es geht nicht darum, dass andere Religionsanhänger "straffällig" werden, sondern darum, dass der Islam es durch die Scharia ausdrücklich erlaubt/fordert und der Staat es dementsprechend umsetzt !!!
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:39 Uhr von Bordo
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
ulli: kannst du mir bitte das geburtsjahr von aischa geben und das jahr wann sie mit mohammed geheiratet haben.
also ich finde keine jahresangaben im netz aber viellecht bist du ja besser informiert.
meines erachtens weiß keiner genau wann das alles geschehen ist mann weiß nur wann sie gestorben ist.
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:43 Uhr von Bordo
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
lol: ihr und du bist doch auch einer der nach dem motto auge um auge , zahn um zahn leben wollt wenn es um mörder und co geht.
ein prinzip nach dem at.
und nur weil einige nach dem recht der sharia leben heißt es nicht das gleich alle moslems das gutheißen.

aber auf europameisters frage habt ihr nicht geantwortet.
wenn ihr so gegen dieses unmenschliche seit warum versucht dann die welt dieses regiem zu zerstören und demokratie in diese welten zu bringen.
bei saddam haben die meisten auch mitgespielt warum nicht gegen saudi?
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:47 Uhr von Causa
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@ deinemuddaoida + Bordo: Du denkst genauso eingleisig wie alle anderen Multikultis.
Bevor Du den Islam verteidigst, solltest Du mal in den Koran reinsehen. Auch die islamischen Schriftsteller, die Mohammed so loben (z.B. dass er so gerne zu seinen Kamelen ging, wenn seine Frauen die Tage hatten), z.B. dass er Kritiker hinrichten ließ, in der Wüste aussetzen ließ, .... Es gibt viele zeitgenössische Geschichten über ihn. Geschichten, die in ihren Augen seine geistige Größe hervorheben, aber in Wirklichkeit seine Abartigkeit beweisen).
Außerdem hast Du eine Denkfehler: nicht jeder der gegen den Islam ist, ist gleichzeitig Faschist, Nazi, und was weiß ich noch alles (ach, ja: "Rassist" fehlt noch. Vielleicht auch noch Antisemit? Araber sind ja schließlich wie die Juden Semiten)
Causa
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:49 Uhr von Katja72
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
hilfe: was geht denn hier ab????phädophile sind scheisse,egal ob juden,deutsche,türken,saudis und wat es noch alles gibt.es gibt nur einen gott und wir werden alle von ihm geliebt,die religionen haben die menschen erfunden.und gott wird es nicht für gut finden das man kinder heiratet...mit der aussage``lasset die kinder zu mir kommen``ist bestimmt nicht das gemeint.kinder sind rein und haben nicht solche dummen gedanken wie töten.würde das hier in deutschland passieren,das kinderheirat erlaubt wird,dann schliesse ich mich an und laufe mit amok.amen
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:54 Uhr von stinktier
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Valmont1982: kann ich gut verstehen und pflichte ihm auch bei. Wenn sich hier in Deutschland jemand an ein kleines Kind ran macht schreit jeder nach dem Gesetz und in Saudi Arabien ist es erlaubt. Da geht doch jeder Perversling da hin um seine sexuelle Lust zu befriedigen.
Kommentar ansehen
20.12.2008 15:56 Uhr von Causa
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@ deinemuddaoida: an Deiner Antwort erkennt man, dass Du noch keine einzige Sure gelesen hast.
Also: Mund halten, lesen, dann reden.
Causa
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:00 Uhr von Bordo
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
causa: hallo, ihr bezeichnet alle saudis und moslems als perverse.
meine eltern und meine freunde sind moslems.
ich bin zwar als moslem geboren aber bin nicht gerade gläubig.
auch in dieser nachricht sieht man das die mutter gegen die heirat ist und sie nicht das hinnehmen will und diese frau ist auch eine saudi.
nicht jeder moslem ist für die sharia der größte teil ist dagegen aber diese personen schenkt ihr ja keine beachtung.


ausserdem kann man den begriff rassist schon benutzen
wenn du dir mal wiki durchlesen würdest dann steht da beim begriff rassismus:
Die Folgen von Rassismus reichen von Vorurteilen und Diskriminierung, Rassentrennung bis über Sklaverei, Pogromen, sog. «Ethnischen Säuberungen» und Völkermord.

naja, die meisten haben doch vorurteile gegenüber den islam

oder wie würdest du einen menschen nennen der eine bestimmte volksgruppe hasst.

wenn ich sagen würde ich kann keine deutschen leiden aus dem und dem grund dann würden mich die meisten leute als rassist bezeichnen und da haben die leute dann auch recht
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:01 Uhr von Causa
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bordo: es ist tatsächlich geschichtlich bewiesen, dass Aisha 6 Jahre alt war, als sie mit dem alten Kracher Mohammed verheiratet wurde und 9 (nicht acht, wie ich es versehentlich geschrieben habe) als er mit Ihr "die Ehe vollzogen hat".
Sie mal in wikipedia unter http://de.wikipedia.org/...
nach.
Causa
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:08 Uhr von arielmaamo
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Funk a Tronic: Die Leute um die es hier geht sind Saudis.
Und diese sind meist strenge Sunniten (Wahabiten)
Die Leute mit denen du gute Erfahrungen gemacht hattest, sind Iraner bzw. Perser, also ein völlig anderes Volk.
Ich kenne auch Iraner, die ganz ok sind. Die sind auch keine fanatischen Moslems.
Vor Khomeni war der Iran auch mal ein recht zilisiertes Land, was Saudi Arabien noch nie war.
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:09 Uhr von Bordo
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
wiki: ich kenne den beitrag in wiki und die diskusion darüber
solange es keine genauen angaben über das geburtsjahr von aischa gibt kann keiner genau sagen wann sie geheiratet haben

denn es gibt auch diese theorien über aischa genauso wie es die theorie gibt das sie bei der heirat 6 jahre alt war

* Gemäß Ibn Hischams Zusammenfassung von Ibn Ishaqs Biographie des Propheten Muhammad (s.) - sie gilt als die älteste erhaltene Biographie - nahm Aischa kurz vor Umar ibn al-Khattab den Islam an. Das würde bedeuten, dass sie zum Zeitpunkt ihrer Eheschließung mindestens 14 Jahre alt war.
*
* Tabari berichtet, dass Abu Bakr acht Jahre vor der großen Auswanderung, als er ursprünglich an der kleinen Auswanderung nach Abessinien teilnehmen wollte, zu Mut´am ging – mit dessen Sohn Aischa damals verlobt war – und ihm ein Heiratsangebot bezüglich dessen Sohn und Aischa überbrachte, also neun Jahre vor der Eheschließung mit Muhammad (s.). Mut´am lehnte damals ab, da Abu Bakr nach jener Verlobung seiner Tochter zum Islam konvertiert war. Wäre Aischa bei Eheschließung mit Mohammed nur neun Jahre alt gewesen, wäre sie zum Zeitpunkt der ersten Verlobung noch nicht einmal geboren gewesen.
*
* Tabari schreibt in seiner Abhandlung über islamische Geschichte auch, dass Abu Bakr vier Kinder hatte und alle in der vor-islamischen Zeit geboren wurden. Das hieße, Aischa kann im Jahre 1 n.d.H. nicht unter 14 Jahre alt gewesen sein.
*
* Gemäß Ibn Hadschar war Fatima fünf Jahre älter als Aischa. Fatima wurde geboren, als Muhammad (s.) 35 Jahre alt war. Bei der Auswanderung war er 52, was bedeuten würde, dass Aischa bei der Heirat 14 gewesen wäre.
*
* Gemäß zahlreichen Quellen, darunter Ibn Kathir, war Aischa zehn Jahre jünger als ihrer Stiefschwester Asma. Ibn Kathir berichtet darüber hinaus, dass Asma den Tod ihres Sohnes im Jahre 73 n.d.H. miterlebte und wenige Tage danach im Alter von 100 Jahren selbst starb. Ibn Hadschar bestätigt diese Angabe und nennt das Jahr 73 oder 74 n.d.H. als Todesjahr. Damit war Asma im Jahre 1 n.d.H. 27 oder 28 Jahre alt und die 10 Jahre jüngere Aischa entsprechend 17 oder 18. Als Prophet Muhammad (s.) und Aischa zusammenzogen, wäre sie also 19 oder sogar 20 gewesen.
*
* Aischa ist dafür bekannt, dass sie an einigen Schlachten teilnahm, wie bei der Schlacht von Badr 2 Jahre n.d.H., also ein Jahr nach ihrer Eheschließung. Die Frauen versorgten die Verletzten. Gemäß Buchari hatte Prophet Muhammad (s.) 14-Jährigen und Jüngeren verboten, an militärischen Auseinandersetzungen teilzunehmen, so dass er 15 Jahre als Mindestalter festlegte, was auch der spätesten religiösen Reife bei Männern entspricht. Es ist nicht anzunehmen, dass für Aischa eine Ausnahme gemacht wurde.
*
* In einer Überlieferung bei Buchari sagt Aischa: "Ich war ein junges Mädchen [dschariya], als die Sure über den Mond offenbart wurde". Diese Sure wurde acht Jahre vor der Auswanderung offenbart, und wenn Aischa mit neun Jahren geheiratet hätte, wäre sie damals erst ein einjähriges Baby [sabiyya] gewesen und hätte sich kaum erinnern können. Das Wort "junges Mädchen [dschariya]" wird gewöhnlich für 6-13 Jahre alte Mädchen verwendet, was auf ein Alter von 14-21 bei der Heirat hinweist.
*
* Es gibt keine Koranverse, die die Heirat eines unreifen Kindes erlauben würden. Der Koran hält dazu an, Kinder, die ein Elternteil verloren haben, zu ernähren, zu kleiden, zu erziehen und schließlich zu prüfen, ob sie reif genug sind, "bis sie das Heiratsalter erreicht haben", ehe ihnen die Verwaltung finanzieller Dinge anvertraut wird.
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:09 Uhr von Causa
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@ Bordo: ich werde mich hüten Araber, Indonesier, usw (also alles Moslem) als perverse zu Bezeichnen!
Ich behaupte nur, dass der Islam pervers ist, eine Religion der Gewalt, der extremen Machtausübung, der Unmenschlichkeit.
Es gibt genügend Araber (um bei der Menschengattung zu bleiben) die zwar Moslem sind, aber nicht so leben oder solche Ansichten haben, wie es diese abartige Religion verlangt.
Ich gehe auch davon aus, dass Du zu denen gehörst.
Ebenso vermute ich, dass Du, obwohl islamisch erzogen (gehe ich mal von aus) die prekären Suren nicht kennst. So wie massenhaft Christen nur das vom Christentum kennen, was die Kirche für ihre Schäfchen (man beachte: Schäfchen = dumm) für gut befinden: Gott = alter Mann mit weißem, langen Bart. Wohnt über den Wolken, macht Zaubertricks, ist lieb, wenn man auch lieb ist....
Causa
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:15 Uhr von Thomas66
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Funk-a-Tronic: Du fällst hier auch immer wieder auf und zwar unangenehm.

Refresh |<-- <-   1-25/73   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?