20.12.08 13:59 Uhr
 348
 

Angelina Jolie würde die Todesstrafe befürworten

Für Mörder sieht die Schauspielerin Angelina Jolie die Anwendung der Todesstrafe als gerechtfertigt an. Bei einem Interview sagte der Hollywood-Star: "Wenn jemand mein Kind tötet, würde ich wollen, dass man den Killer tötet."

Es ging in dem Interview, in dem sie diese Aussage machte, um ihren neuen Kinofilm, in dem ein Massenmörder hingerichtet wird und die Frage, wie sie die Todesstrafe bewertet.

Der Film "The Changeling", in dem Clint Eastwood Regie führt, kommt bei uns unter dem Titel "Der fremde Sohn" am 22. Januar 2009 in die Kinos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Angel, Angelina Jolie, Todesstrafe
Quelle: www.tt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2008 13:55 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich schon auf den Film. Clint Eastwood versteht es auch als Produzent und Regisseur, auf Qualität zu setzen.
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:04 Uhr von Novae
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ich nehme mal an das das in diesem Zusammenhang jeder so sieht. Ich wünsche dem Mörder meines Kindes auch eher den Tod als 20 Jahre in nem modenen Gefängniss mit Fernsehen und Therapie.
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:11 Uhr von fabooo
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
In den USA werden leider, wegen Justizirrtümer,aber auch viele Unschuldige hingerichtet. Aber erstmal jemanden hinrichten, dann schön in die Kirche zum beten gehen. Die Doppelmoral in den USA, dem angeblichen Musterland für Demokratie und Menschenrechte, ist himmelschreiend. Das hat nichts mit Antiamerikanismus zu tun. Jemanden zu töten, egal warum ist ein Akt der Unmenschlichkeit und ein Verstoß gegen grundlegendes Menschenrecht.
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:15 Uhr von not_amused
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Welches ihrer 3000 Kinder?
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:15 Uhr von Carry-
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: die einzige alternative zur todesstrafe wäre eine lebenslange haftstrafe in einem "supermax". alles andere wäre ja eine belohnung, besonders ein deutscher hotelknast.
http://de.wikipedia.org/...(Gef%C3%A4ngnisstandard)
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:28 Uhr von ohnehund
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe ist ja nicht schlecht für Mörder,
nur ist der hingerichtete Mörder durch ein versehen der Justiz angeklagt worden, kann er nicht mehr zum Leben erweckt werden!!
ENDE
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:32 Uhr von Valmont1982
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Habe letztens gerad gelesen, weiß nicht ob das hier war, dass in den USA rund 1% der erwachsenen Bevölkerung im Gefängnis sitzen. Das sind ca 2 Mio. Menschen. Heißt, rund jeder hunderste Ami sitzt im Knast.


In Deutschland sind es "nur" ~ 70.000 Menschen, was wiederrum in etwa 0,15% der Bevölkerung ausmacht.

Nicht gerade schön, was da drüben für Verhältnisse herrschen....
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:33 Uhr von Valmont1982
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ohnehund: Na man könnte ja die Kläger und die verantwortlichen denn hinrichten. Schließlich haben sie ja einem unschuldigen das Leben genommen. Verflixt, ein Teufelskreis....
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:37 Uhr von ohnehund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Valmont1982: ENDE
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:41 Uhr von JohnMarkinson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gefängnis in den usa: ist nicht mit den wellness-center gefängnissen in deutschland zu vergleichen. ich hab schon mal ein prison besucht und war froh, dass ich wieder drausen war. dort drin eingesperrt zu werden das ist die hölle und garantiert eine bestrafung. trotzdem werden viele wieder rückfällig, obwohl ihnen da die gelegenheit gegeben wird, sich weiterzubilden, wenn sie wollen. einige nutzen die chance, andere eben nicht. dennoch muss ich sagen, dass ich für die todesstrafe in bestimmten situationen bin.
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:44 Uhr von JohnMarkinson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mit besucht mein ich wirklich besucht mit rundgang und so und nicht eingesperrt.
Kommentar ansehen
21.12.2008 10:41 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich finde Gefängnis: ist die härtere Starfe. Die Todesstrafe ist doch gleich vorbei und das war es dann. 20 Jahre Gefängnis sind da schon ein anderes Kaliber dagegen.

Wenn das Gefängniss in Deutschland einem Hotel mit Wellness-Oase gleichkommt, dann würden viele einfach deswegen Verbrechen begehen um da reinzukommen.
*Ironie on*
Anscheinend ist das bis zu vielen Obdachlosen noch nicht durchgedrungen, dass man da einen 24h Roomservice hat und einen grossen Wellness-Bereich zum Entspannen.
*Ironie off*

Zumal zwei mal Unrecht nicht Recht ergibt.
Kommentar ansehen
21.12.2008 10:59 Uhr von Seelenkrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@El Indifferente: ja aber man wird meistens früher rausgelassen wenn man anscheinend wieder "normal" ist.
Kommentar ansehen
21.12.2008 12:52 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Seelenkrank: Das stimmt. eigentlich sollte man nur bei "besonderem Wohlverhalten" früher entlassen werden. Es ist aber eher Praxis, dass jeder, der nicht gerade die ganze Zeit randaliert hat, früher entlassen wird.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?