20.12.08 11:56 Uhr
 965
 

Schweizer Politiker fordert Verbot von Red-Bull, seine Partei ist aufgebracht

Der Berner Nationalrat Ricardo Lumengo wagte sich wohl zu weit aus dem Fenster, als er kundgab, Red-Bull müsse verboten werden. Die Web-Gemeinde reagierte schnell und so haben sich bereits 12.000 User gegen ein Verbot des Energy-Drinks auf Facebook ausgesprochen.

In der eigenen Partei reagiert man auf die Initiative des Nationalrates derweil nur mit Unverständnis und Kopfschütteln. Die Fraktionschefin ist der Meinung, dass der Vorschlag zum 1.April angebrachter gewesen wäre.

Inzwischen versucht der Politiker zurück zu rudern. Angeblich wollte er doch nur die Informationen über die Wirkung des Energy-Drinks intensivieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Politik, Schweiz, Politiker, Verbot, Partei, Red Bull
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Red Bull kauft Stadion in Leipzig
Frankfurt: Red Bull verklagt Jungunternehmer - mit Erfolg
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2008 12:52 Uhr von Leftfield
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In der Schweiz gibt es also auch ein politisches Sommerloch.
Im Winter...
Kommentar ansehen
20.12.2008 13:15 Uhr von dddave
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@letfield: dafür haben wir ein ganzjähriges News sommerloch
Kommentar ansehen
20.12.2008 13:30 Uhr von Leftfield
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt....^^
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:34 Uhr von DerG0the
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Red Bull Ist auch wenn die Getränke wahrscheinlich nicht die gesündeste Wahl sind, der Größte Sponsor für Großartige Events. Ich denke da an, Red Bull Rampage etc.
RED BULL BLEIBT !!!!!! ^^
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:35 Uhr von anilingus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
idiot das! punkt

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Red Bull kauft Stadion in Leipzig
Frankfurt: Red Bull verklagt Jungunternehmer - mit Erfolg
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?