20.12.08 09:39 Uhr
 2.553
 

Und wieder flog ein Schuh nach einem Politiker

Bei der feierlichen Eröffnung des NATO-Informationszentrums in Odessa (Ukraine) kam es zu einer Protestaktion, die sich gegen den Vorsitzenden einer Partei richtete, der für die Präsenz der NATO in der Ukraine eintritt.

Während der Veranstaltung flog plötzlich ein Schuh nach dem pro westlichen Politiker. Der Fernsehreporter der den Schuh geworfen hatte, begründete dies damit, dass er auf diese Weise zeitgemäß gegen das "Vorrücken der NATO" protestiere.

Der Journalist ahmte mit der Aktion den irakischen Reporter nach, der seine Schuhe nach dem Amerikanischen Präsidenten Bush geschleudert hatte(sn berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Politiker, Schuh
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2008 09:49 Uhr von vostei
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
*müffel*: Gerüchten zufolge sollen in Zukunft alle Teilnehmer von politisch relevanten Pressekonferenzen in Socken oder Hüttenschluppen antreten... ^^

Bin gespannt wann einer mal mit seiner EOS schmeißt, mitsamt Blitz und externem Akku.

tztztztz
Kommentar ansehen
20.12.2008 10:03 Uhr von usambara
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Spiel mit dem Feuer denn offenbar möchte die NATO Russland bis zum "Körperkontakt" auf die Pelle rücken.
Die NATO riskiert das sich die 20% russische Bevölkerung
auf der Krim und Ost-Ukraine in einem Bürgerkrieg von
der Ukraine abspalten und das Bündnis zu einer Kriegspartei wird.
Diese Politik der USA, Polen, Balten... muss gestoppt werden!
Kommentar ansehen
20.12.2008 10:08 Uhr von sample2501
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@vostei: aber doch bitte keine EOS, wär ja verdammt schad um so ein schmuckstück^^ also ich würd meine sicher nicht werfen *gg*

so long.
cheers & oi!
Kommentar ansehen
20.12.2008 10:11 Uhr von EisAmStiel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, da werden wohl noch viele Schuhe fliegen....
Kommentar ansehen
20.12.2008 10:22 Uhr von Urbanguerilla
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sollten weniger Raketen und Bomben bauen, sondern einfach mehr Schuhe. Der Moralische Schaden den die Anrichten ist einfach verherend.
Kommentar ansehen
20.12.2008 11:13 Uhr von _BigFun_
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich mach nen Stand auf vorm Berliner Reichstag.
"Frische Schuhe - frische Schuheeee - das Paar mit Zielvorrichtung für 20€ , das Paar mit faule Eier Geruch für 80€, das Paar mit extremen Buttersäure Geruch für 100€, das Paar mit dem Geruch meiner Schweißfüsse für 300€" - ich werd reich :0)
Kommentar ansehen
20.12.2008 12:21 Uhr von Bullitt85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
passende Begrüßung: In Zukunft werden Politiker nur noch so begrüßt.
Und wenn sie Diäten wollen, bekommen sie ne Dose SlimFast.

/ironie off
Kommentar ansehen
20.12.2008 13:57 Uhr von bolitho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also für unsere Politiker würde ein Badelatschen absolut reichen....

Ich denke aber daß der Schuhwerfer ein Agent Provocateur des Schuhherstellers war.
Dessen Verkaufsabteilung ist auch am 4. Advent besetzt!
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:23 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, der Iraker läutete also den Beginn einer: neuen, (meist) nichttödlichen Art der Kriegsführung ein. *daumenhoch*

:-)
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:41 Uhr von west89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat: der jedenfalls getroffen?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?