20.12.08 09:19 Uhr
 266
 

Leichtathletik: Griechische Sportlerin will gegen das IOC prozessieren

Die Leichtathletin Ekaterini Thanou war vom Internationalen Olympischen Komitee von den Olympischen Spielen 2008 in Peking ausgeschlossen worden. Deshalb beabsichtigt die Sportlerin gegen das IOC eine Millionenklage einzureichen.

Nach Berichten der Webseite "HellenicAthletes.com" soll die Klage unter anderem gegen Präsident Jacques Rogge und den Griechen Lambis Nikolaou geführt werden.

Die Leichtathletin durfte in Peking nicht starten, weil sie 2004 einer Dopingkontrolle ferngeblieben war.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sport, Sportler, Leichtathletik, Leichtathlet, IOC
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2008 10:57 Uhr von Urbanguerilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die soll mal den Ball ganz flach halten
Wer im Sport noch ernst genommen werden will, muss halt regelmäßig zu den Kontrollen.
Nur leider scheint das in Griechenland noch nicht angekommen zu sein. Dort wird das Dopingprogramm ja sogar staatlich gefördert. Ist halt wie bei den USA und Russland, nur lassen sich die nicht erwischen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?