20.12.08 08:37 Uhr
 11.923
 

Kinder rüsten sich immer mehr mit High-Tech-Überwachungstechnik aus

Die Spielzeugindustrie hat den Trend schon lange erkannt. Kinder lieben High-Tech-Spielzeug und noch lieber welches, mit dem man spannende Kinokassenschlager wie "Mission Impossible" nachahmen kann.

So wundert es kaum noch jemanden, wenn man in Spielzeugläden Richtmikrofone, Abhöranlagen, Infrarotmelder, Laseralarm und GPS-Ortungsinstrumente in den Regalen findet. Auch Miniaturfahrzeuge mit eingebauter Kamera, die per Funk die Bilder an eine Bildschirmbrille übertragen, sind gefragt.

Kritiker sehen die Sache skeptisch, da die familiäre Privatsphäre darunter leiden würde.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Überwachung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 21:40 Uhr von Corazon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde sowas meinen Kindern nicht schenken. Anderer Menschen Privatsphäre zu respektieren sollte die pädagogische Botschaft sein, nicht sie zu verletzten.
Kommentar ansehen
20.12.2008 09:25 Uhr von Götterspötter
 
+111 | -7
 
ANZEIGEN
Die neue Jugendkultur :) nach Getto-Ganstaas und Depro-Emos ........ nun das neuste aus dem Disney-Canal für die Jugend-Sub .......

... die Stasi-Kidzz :)

Vieleicht gibts auch von Toys-R-us - bald den Plastik-Rollstuhl "Schäuble-roll-on" mit eingebauten Lautsprecher für die Staats-Sicherheits + Anti-Terror-Propaganda-sprüchen, um seinen Mitschüler so richtig schön auf den Sack gehen kann.

:)
Kommentar ansehen
20.12.2008 09:27 Uhr von Götterspötter
 
+48 | -16
 
ANZEIGEN
und ? eigentlich ein alter Hut hatten wir doch schon mal ...... nannte sich Hitler-Jugend ..... ;)

*sarkasmus off
Kommentar ansehen
20.12.2008 09:35 Uhr von NetV@mpire
 
+50 | -6
 
ANZEIGEN
Heute heissen die: Schäubles Kinder
Kommentar ansehen
20.12.2008 09:41 Uhr von Atarix777
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
@Vorgänger: Es ist gerade Samstag morgens, ich bin um 6 Uhr Aufgestanden und wiederwillig zur Arbeit getrottet und meine Schlechte Laune Umhüllte mich bis eben wie eine Aura...

Danke für die Genialen Kommentare (vor allem Götterspötter), denn ihr habt mir das erste Lächeln für heute Geschenkt ;-D
Kommentar ansehen
20.12.2008 10:10 Uhr von dna.kenny
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@Götterspötter & @Atraix: Bin auch eben noch müde und mufflig zur Arbeit und bei dem Kommentar "Schäuble-roll-on" konnte ich mir ein Lacher auch net verkneifen ^^ ...
zur News: Ich denke das es hier einfach mal nur hochgespielt wird! Hatte selber ne Legokamera und Bewegungsmelder die man mit dem Rechner verbinden konnte und aufnehmen konnte. Aber trotzdem habe ich mich net wie James Bond gefühlt und diesen "hochinteressanten" Alltag meiner Mitmenschen gefilmt. Außerdem werden wir doch eh jeden Tag unzählige mal gefimlt, belauscht oder beobachte ohne das wir davon überhaupt Notiz nehmen. Und was der Autor anspricht "pädagogische Botschaft sein, nicht sie zu verletzten" ... Schäuble schafft es selbst im Rollstuhl die Menschenwürde mit Füßen zutretten. Er macht es doch auch net anderst. Und wer wie ich in der DDR aufwuchs hat sich mit diesem Problem schon vor Jahrenzehnten arrangiert.
Kommentar ansehen
20.12.2008 10:22 Uhr von Atarix777
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@dna.kenny: Sehe ich auch so... Schon als ich ein Kind war, fand ich Roboter, Computer, Kameras usw. total Fazinierend - nicht um Leute auszuspionieren, sondern einfach weil mir das Basteln sehr viel Spass gemacht- und meine Kreativität im Technischen Bereich sehr gefördert hat.

Ich denke, dass das alles etwas zu Dramatisiert wird. Kinder sind Kinder und haben (im Normalfall) keine schlechten Absichten sondern wollen einfach nur Spielen. Der ganze übertriebene "Pädagogische" Mist ist an einem Punkt angelangt, an dem Rüchschritt anstatt dem Fortschritt Dient.

Wers nicht glaubt, braucht sich nur mal die Kinder von denjenigen, die meinen "Pädagische" Ratschläge Erteilen zu müssen, anzuschauen - die Mehrheit davon ist meist Rotzfrech und total verzogen...
Kommentar ansehen
20.12.2008 11:13 Uhr von Mirror_to_Community
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Also: früher gabs bei uns Y´s mit "Spion-Spiegel" und "Agenten-Periskop". Das hat auch keinen gestört...
MtC
Kommentar ansehen
20.12.2008 11:22 Uhr von Airnu
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, High-Tech: Soweit ich da informiert bin, sind da meistens billigste China-Produkte drinne, bspw. billigste CMOS-Sensoren in Kameras oder uralte GPS-Empfänger, welche unter einem Baum schon kein Signal mehr bekommen.
Da finde ich das hier schon geiler: http://fpv-community.de/...
Was da alles möglich ist, On-Screen-Display mit GPS-Darstellung und Autopilot...
Find ich ja mal echt klasse!
Trotzdem eine gute News
Kommentar ansehen
20.12.2008 11:43 Uhr von Sh@dowknight99
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Mirror_to_Community: Genau dasselbe wollte ich eben auch schreiben..
Als ehemaliger Yps Gimmick Sammler gehören Werkzeuge wie Winkelteleskop oder der vielseitige Agentenkoffer einfach zum Repertoir der ´80/90er Generation dazu :-)
Kommentar ansehen
20.12.2008 12:09 Uhr von @rnoo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch spannend Die Kinder lernen dadurch Sinn und Unsinn des technischen Fortschritts, bzw Fluch und Segen der Möglichkeiten von elektronischen Komponenten in unserem Alltag.
Außerdem lernen sie dadurch doch die Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten für den alltäglichen Gebrauch im späteren Leben als Erwachsener.
Es ist meiner Meinung nach viel schöner, den heranwachsenden Persönlichkeiten eine Möglichkeit zu bieten, ihre Neugierde und Experimentierfreudigkeit zu fördern, als ihnen alles zu verbieten, weil es im Alltag leider auch auf negativer Art und Weise von manchen Institutionen bzw Gruppierungen verwendet wird.
Man stelle sich vor, einer von diesen kleinen Technik-Geeks wird später ein genialer Erfinder, wovon wir letztendlich auch dann wieder von profitieren können.
Ich selbst habe damals als Kind so einiges an Spielzeug auseinandergenommen, um meinen Wissensdurst zu stillen.
Oder ein Beispiel war mein selbstgebauter Türalarm, wo ich mit einer Büroklammer am Türrahmen und einen Nagel in der Tür einen Schalter bastelte, der an meinen Elektronikbaukasten eine Alarmschaltung aktivierte... Das waren spannende Zeiten!
Kommentar ansehen
20.12.2008 17:18 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.12.2008 21:16 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: Ja is klar.
Das ist hoffentlich nicht ernst gemeint.
Recht auf informelle Selbstbestimmung gibt es ja nicht oder was? Die Leute denken auch weiterhin wie vorher, nur das es dann niemand mehr aus Angst öffentlich sagen wird.
Egal um was es sich dann handelt.
Wer legt fest was Hetze oder Lüge ist?
Wer macht sich die Mühe das alles auszuwerten?
Wenn du deinen eigenen Garten zupflasterst mit Kamaras und Mikrofonen bitte, aber lass da mal die anderen raus.

Und wo landen die aufgenommenen Sachen wohl?
Wenn jemand etwas peinliches filmt landet das doch schon schnell genug im Internet. Nach deiner Idee könnte man ja gegen nichts mehr etwas sagen z.B. über seinen Chef, ohne das man Gefahr läuft von nem böswilligen Kollegen verpetzt zu werden.

Nenn mir doch mal ein paar Beispiele wo so etwas ernsthaft die begangenen Straftaten aufklären würde.
Kommentar ansehen
20.12.2008 22:50 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja diese Spielzeuge machen die Privatssphäre kaputt und Alkohol sorgt für die vielen Alkoholiker. Achja Ego Shooter formen willenlose Killermaschinen.

Das spielzeug ist vielleicht wirklich nichts für Eltern die ihren Kindern was geben um ruhe zu haben.

Wenn man sich allerdings zeit für die Kinder nimmt und mit ihnen spielt ist das genauso gut/schlecht wie Lego Technik oder Mindstorms. Wobei diese noch besser sind, da kann das Kind selber bauen und austesten.

Ich hab zwar Lego geliebt, aber Mindstorms in meiner Jugend hätte dem die Krone aufgesetzt.
Kommentar ansehen
21.12.2008 02:39 Uhr von Rote-A-Fraktion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schäuble "Kinder rüsten sich immer mehr mit High-Tech-Überwachungstechnik aus"

Nein, das tuen ihrer Eltern die das Geld haben.

Ausserdem wird Schäuble sich freuen das die neue STASI Generation direkt sich selber ausbildet.
Kommentar ansehen
21.12.2008 12:02 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt erwischt halt die mini-kamera die eltern am wochenende beim sex anstatt des kindes.
vllt werden die ja auch so für überwachung sensibilisiert... und lehnen dann in zukunft jegliche überwachung streng ab.
Kommentar ansehen
21.12.2008 13:23 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fluggeräte sind sind mit Sicherheit kein Spielzeug. Mal davon ab das allein ein Videoübertragungssystem welches dann auch noch auf eine spezielle Brille mit Bildschirmen sendet relativ teuer ist. Damals als dieses Märklin Set mit der Kamera und der Brille herausgekommen ist kostete es etwa 900 Euro.

Also ne Flycam würde ich an meinen PicooZ wohl eher nicht installiert bekommen. Aber dann greift man eben zum
Trex 600, is ja alles Spielzeug gell? Wer dieser Ansicht ist, einfach mal so`n Ding an die Rübe bekommen...

Ich finde die News hat einen reißerischen Beigeschmack. Da wird als Spielzeug hingestellt, welches gar keines ist... Nur um darzustellen was wir doch für Spitzelkinder züchten.
Kommentar ansehen
21.12.2008 14:53 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer früh: programmiert wird und mit vielen Dingen in der Jugend vertraut gemacht wird, wird es später auch nicht als Bedrohung sehen wollen...

>Ich habe schon länger einen Brall auf die Wirtschaft, die Kinder als Zielgruppe zu fixieren...
Kommentar ansehen
21.12.2008 19:45 Uhr von Meister_Jaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder sind eben die beste Zielgruppe, in Zeiten, in denen einige Eltern ihren Kindern fast jeden Wunsch erfüllen, egal wie teuer er ist.
Kommentar ansehen
22.12.2008 07:42 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die bösen Kinder jetzt müssen wir sie gleich auf treppe schicken...

Ich habe doch als kind nichts anderes gemacht.
Richtmikrofon, Funkgeräte, Wanzen, Scanner zum abhören, diese lustigen Mikrofone die man in die Wand schrauben konnte um diese als Membrane zu nutzen. Nicht zu vergessen selbstgebaute Peilsender aus ausgedienten Fernsteuerungen für Modellautos.
Ich würde, wenn ich Kinder hätte, es lieber sehen wenn sie sich mit solchen dingen beschäftigen, anstatt Rentnern die Handtaschen zu klauen, mit Drogen dealen, Rauchen und Alkohol in unmengen zu konsumieren. Was ist wohl schlimmer...

Fragen wir die Superdupernanny...,.
Kommentar ansehen
22.12.2008 07:48 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schaeubles zukünftige anwärter/mitarbeiterstab: löl*
Kommentar ansehen
20.01.2009 13:13 Uhr von Der Reisende
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so ganz kann ich die diskussion nicht nachvollziehen.

Welcher Ornithologe hat denn ein schlechtes Gewissen, dass er, mittels Richtmikrofon, in die Privatsphäre von vögeln eintritt?
Welcher biologe empfände Scham oder gar den Gedanken an Spannertum wenn er Tieren beim Geschlechtsakt zusieht?

Ist es nicht vielmehr so, dass wir, Eltern, unsere Verantwortung leben, indem wir unseren kindern verantwortungsvollen Umgang mit Spielzeug zeigen.

Wir zeigne, dass man mit ferngesteuerten Autos nicht Menschen anfährt oder wie ein Computer sinnvoll genutzt werden kann. Wir sprechen über "egoshooter" und sogenannte "Killerspiele".

Wenn wir so eine saubere Welt haben wollen, dann ist selbst der Ast, der zum Schwert wird eine Gefährdung.

Nein, nur wenn Eltern ihre Verantwortung für einen verantwortungsvollen Umgang lehren und auch selbst leben, dann haben wir die Möglichkeit unsere Kindser zu verantwortungsvollen Menschen zu erziehen.

mit freundlichem Gruß

Jürgen Hadler

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?