19.12.08 21:50 Uhr
 910
 

Dormagen: Mann wollte Nachbarn helfen - Nun liegt er in einer Spezialklinik

Am heutigen Freitagnachmittag wollte in Dormagen-Hackenbroich ein 39 Jahre alter Mann seinem Nachbarn zu Hilfe kommen und zog sich dabei selber schwere Verletzungen zu.

Eigentlich hatte er in der Nachbarwohnung vorgehabt, sich um das in Brand geratene Frittierfett zu kümmern. Allerdings misslang ihm der Versuch, das brennende Frittierfett ins Spülbecken zu kippen.

Der 39-Jährige schüttete sich nämlich bei seinem Nachbarschafts-Hilfsakt das heiße Frittieröl sowohl über seine Hände wie auch auf einen seiner Füße. Aus diesem Grund musste er daraufhin auch in eine Spezialklinik transportiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Nachbar, Dormagen
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 23:24 Uhr von Jaecko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Äh... ordnungsgemäss? Ordnungsgemäss ist das sicher nicht, das Zeug einfach ins Spülbecken kippen... Idealerweise steckt man sich damit nicht nur die Fritteuse an, sondern auch das Becken. Wenns dumm läuft, schmilzt sich das heisse Fett auch noch durch die Plastikrohre im Abfluss.

In so nem Fall (auch von der Feuerwehr empfohlen):
Deckel drauf... oder irgend ne Pfanne oder irgend ein Gegenstand, der die Fritteuse eben abdichtet.
Kommentar ansehen
20.12.2008 00:19 Uhr von casus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wen soll man mehr bedauern? Den Typen, der bei dieser Aktion verletzt wurde oder den Autor, der brennendes Frittierfett in das Spülbecken zu kippen als "ordnungsgemäß" beschreibt.....

@Autor: Du weist wie ein Spülbecken aufgebaut ist? Wie Jaecko schon schrieb gibt es da vielleicht Plastikrohre...

vor allem gibt es da einen sogenanten Geruchsverschluss
http://de.wikipedia.org/...(Geruchsverschluss)

und da ist was drinn? richtig, Wasser!!!

Die Wirkung einer Menge von einem Glas Wasser und brennendes Fett hier zu schauen:
http://www.youtube.com/...

Ich hoffe Du hast etwas dazu gelernt und niemand anders kommt auf die Idee brennendes Fett in ein Spülbecken zu kippen. Dazu gibt es entweder einen Deckel zum abdecken, eine Löschdecke oder einfach nur die 112...
Kommentar ansehen
20.12.2008 00:26 Uhr von phyl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tjoa: der liebe aguirre gibt immerhin sein bestes^^
Kommentar ansehen
20.12.2008 00:47 Uhr von HarryL2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Absolut nicht ordnungsgemäß, siehst ja was passiert ist.

Vorsichtig den Deckel auf den Topf zum ersticken der Flammen, Herd aus, abkühlen lassen...
Kommentar ansehen
20.12.2008 06:23 Uhr von Malti2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fett gehört grundsätzlich nicht in den Abfluss es sei denn man ist weiblich und steht auf dem Rohr-Reinigungsdienst, der dann alle 4 Wochen mal vorbeischaut´, um die fettverklebten Leitungen wieder druchgängig zu machen.

brennendes Fett + Wasser (auch das aus dem Siphon) = Scheiss-Idee
brennendes Fett und Deckel = gute Idee
brennendes Fett und Löschdecke = sehr gute Idee (wenn es denn eine richtige Löschdecke ist)

Angst haben, Küchentür hinter sich zumachen, das Gebäude verlassen, Feuerwehr rufen = sichere Idee

Fettbrände sind doof, falsch gelöscht Fettbrände sind verheerend

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?