19.12.08 21:04 Uhr
 722
 

Berlin: Lehrer verprügelt - Polizei rät zu "Täter-Opfer-Gespräch"

Der 14-jährige Schüler Hakan Ö. hatte seine Lehrerin als "Schlampe" bezeichnet und wurde daraufhin vom stellvertretenden Schulleiter, Horst F., für drei Tage der Schule verwiesen. Ö. telefonierte daraufhin mit zwei Cousins, die den Lehrer dann in seinem eigenen Büro zusammenschlugen.

Nun kämpft der Mann mit den psychischen Folgen der Attacke. "Ich schlafe schlecht, wache schwitzend auf, bin richtig depressiv", so der Lehrer, der sich nun auf Ratschlag der Polizei aufmacht, die Sache zu verarbeiten. Die Polizei hatte dem Lehrer ein "Täter-Opfer-Gespräch" nahe gelegt.

Dem Gespräch stimmte der Lehrer zu. Anfang Januar muss Hakan Ö. sich vor der Klassenkonferenz äußern, dann erfolgt eine Abstimmung, der Lehrer glaubt nicht an eine Rückkehr des Schülers an die Schule. Ö.s Vater zeigte dem Familienanwalt zufolge Einsicht, dass der Junge untragbar für die Schule sei.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Opfer, Täter, Lehrer, Gespräch
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 21:08 Uhr von Ulli1958
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
Großartige Idee! Ein persönliches Vier-Augen-Gespräch kann die Wogen bestimmt wieder glätten und ein Gerichtsverfahren unnötig machen. Wenn die Jugendlichen sehen, was sie Horst F. angetan haben, werden sie sowas in Zukunft niiiie wieder tun.

Dieses zukunftsweisende Prozedere sollte auch bei anderen Gewaltverbrechen, wie z.B. Vergewaltigung durchlaufen werden. Wenn eine Frau allein mit ihrem Vergewaltiger über die Tat spricht, überlegt sie es sicherlich nochmal genau, ob sie die arme Sau wirklich vor Gericht zerren will.
Bei Ersttätern wird Vergewaltigung sowieso mit Bewährung bestraft, also weshalb der große Aufwand? Eine gütige außergerichtliche Einigung ist da doch immer vorzuziehen.
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:12 Uhr von Hier kommt die M...
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Ulli :): Deine Ironie wird leider nicht von allen verstanden werden ;)

Ich hoffe allerdings auch, dass das nicht die einzige Reaktion auf die feige Tat mit seinen beiden erwachsenen Cousins sein wird, immerhin sind alle 3 Täter strafmündig.
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:15 Uhr von Ulli1958
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M Es reicht mir aus, wenn die Entscheider das verstehen. Ob der Pöbel das kapiert, ist mir herzlich egal.
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:22 Uhr von Montrey
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Und nachdem: Gespräch gemütliches Keksebacken und Kakao schlürfen....
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:27 Uhr von a.maier
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso untragbar für die Schule? Für Deutschland, und seine Gehilfen mit!

Ich bin nicht rechts, werde aber immer mehr dorthin gedrängt!
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:32 Uhr von Nickel
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Sicher fehlt den Tätern: das Unrechtsbewusstsein, werden in deren Kreisen doch von Hause aus alle Frauen die nicht in der Öffentlichkeit den Hijab tragen üblicherweise als "Schlampen" bezeichnet. Von daher kann man doch verstehen, dass der 14-Jährige sich zu Unrecht gemaßregelt und in seiner Ehre gekränkt fühlte.

Bei einem "Gespräch" unter vier Augen ist diese Sorte Mensch üblicherweise eigenartig "sprachlos".
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:47 Uhr von Ulli1958
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@08_15: Am meisten Sorgen machen mir die, die das bis zum Ende durchgelesen, nicht verstanden und dann auf Plus geklickt haben.

Denen ist sowieso nicht mehr zu helfen. Alle anderen sind hoffentlich nachdenklich geworden.
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:48 Uhr von Bordo
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
08_15: warum sollen wir uns türken schämen für diese tat?
wurde diese tat von einem türken ausgeübt?
und was hat gott mit dieser tat zu tun?
was ist wenn der täter ein atheist ist?
fragen über fragen
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:05 Uhr von 08_15
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@Bordo: ich habe mehr geschrieben als die pure Annahme das es ein Türke ist. Hakan ist sicher kein brasilianischer Name.

Zum Gott: Ich kenne keinen Gott der Gewalt in dieser Form befürworten würde. Zumal ich an einen Gott glaube, aber nicht an das Bodenpersonal. Da lasse ich KEINE Religion aus.

Auch wenn es ein Atheist wäre oder ist, so ist seine Handlungsweise in höchster Art beschämend und schürt nur wieder Vorurteile ... und ich gebe zu: Mein erster Gedanke war das es ein Türke ist.

Warum glaubst Du wohl das ich so denke?

Mir sind inzwischen 20.000 Senegalesen lieber als ein Türke.

Es gab mal einen gelehrten Mann der schrieb:

Wenn ihr Eure Kinder nicht im Griff habt, dann verliert Ihr die Zukunft.

Meine Kinder brauchte ich nicht schlagen und sie sind keine Nazis geworden und sehr sozial eingestellt.

Was habe ich falsch gemacht?

Nachdenkliche Grüße
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:08 Uhr von Knetgummiclown2
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
nüklor: Hakan, Taner, Onur sind keine türkischen vornamen. nennt man in schweden nicht seine kinder häufig so?

tragischer einzelfall, wie immer wenn 3 (wahlweise auch 5 oder mehr) mißverstandene, ausgestoßene von der gesellschaft, unterdrückte und von nazis tagtäglich beschimpfte Individuen eines bestimmten kulturkreises sich "zur wehr setzen"...
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:10 Uhr von Knetgummiclown2
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ach herrje fast vergessen: die beiden anderen namen gehören den herbeigerufenen cousins aus stockholm oder so :)
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:11 Uhr von Ulli1958
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Nationalität: Es gibt viele integrierte Türken, die seit langer Zeit friedlich hier leben und denen man Unrecht tut, ihnen die Schuld an der Gewalt auf den Straßen zuzuschreiben.

Angesichts der großen Zahl an türkisstämmigen Menschen in Deutschland und den (noch) ziemlich geringen Zahlen an Ex-Jugoslaven, Nordafrikanern oder Persern hört man bei schwerwiegenden Fällen (z.B. Sexualdelikte) anscheinend überproportional oft von Letzteren.

Googelt mal "Polizei Fahndung EURE_STADT":
http://www.polizei.bayern.de/...
http://www.polizei-nrw.de/...
http://www.polizei-nrw.de/...
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:12 Uhr von 08_15
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@All .. Bordo hat Fragen gestellt: über die man nachdenken sollte.

Warum rot?

Ich finde diese Fragen berechtigt.
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:16 Uhr von Bordo
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
hakan: ich komme aus berlin und aus dem bezirk spandau.
bin hier geboren und hier aufgewachsen.
ich kenne auch ne menge leute und kann dir sagen das es kein türke war sondern ein kurde.
die verstärkung soll auch aus der gegend namens lynarstraße gekommen sein, wenn du dir von denen ein bild machen willst kannst du dir mal das video reinziehen
http://www.youtube.com/...

und sorry aber wenn ich mir einige eurer kinder anschaue dann sehe ich keine unterschiede zu unseren kindern.
ich brauche ja nur auf die straße gehen und die ganzen jacquelines, heikos, marcels .... anschauen und sehe keinen unterschied zu den alis, mehmets,abduls...

mein vater hat mich auch nicht geschlagen und ich bin ein anständiger mensch geworden der nicht gleich über menschen urteilt anhand seines namens.
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:23 Uhr von 08_15
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ja Bordo mit Dir kann man diskutieren: und ich könnt mir gut vorstellen mit Dir mal einen Tee zu trinken.

So ganz ist mir der Unterschied zwischen Türke und Kurde nicht klar (provozier)

Wer hat denn nun den Krieg angefangen und wer hat Recht?

Die Geschichte wird es regeln, denn der Gewinner schreibt die Bücher ... oder?
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:32 Uhr von Bordo
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
08_15: wenn du hier in spandau leben würdest dann wüßtest du den unterschied zwischen den normalen spandauer ausländern und den lynarkiddies.
die jenigen die nicht in diesen möchtegern gangsterleben verbleiben nicht in dieser gegend. der jenige der in dieser straße wohnt hat schon sein leben verkackt.

das problem ist eben das diese tat wiedermal den türken in die schuhe gesteckt wird (okey wir sind definitiv keine unschuldslämmer) aber diese tat hat eben kein türke ausgeübt.

und mit deiner frage kannst du mich nicht provozieren ;-)
mein bester freund ist ein kurde und wir verstehen uns blendent.auch unsere familien verstehen sich blendent da wir nicht auf die provoganda scheiße hörden sondern unsere eigenen erfahrungen sammeln.

wer den krieg angefangen hat kann ich nicht sagen,ich war nicht dabei.die einen sagen wir waren es die anderen sagen das es die kurden waren.ich kann dazu nicht viel sagen weil ich von der materie nicht sehr viel weiß.
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:34 Uhr von Knetgummiclown2
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
verstehe gerade nicht: was dieser kindervergleich soll. im konkreten fall waren es nunmal 3 kulturbereicherer, die sich wie immer ein schwächeres opfer ausgesucht haben.
und eine gute erziehung hab ich auch genossen, deshalb urteile ich nicht wegen eines namens, sondern weil hier schon wieder runtergespielt wird, dass es sich "mal wieder" um den gleichen kulturkreis/personenkreis handelt wie so oft, wenn lehrer,busfahrer, rentner oder sonstwer niedergeprügelt worden ist.
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:36 Uhr von Fels
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Gibt es jetzt: doch schon das unabhängige Kurdistan, mit Kurden und kurdischen Pässen (Ausweispapieren)?

Wenn nicht, war auch der Kurde ein Türke oder?
;-)
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:40 Uhr von Bordo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
knetgummiclown: stimmt hast vollkommen recht.jeder schläger und täter ist ein ausländer.
genauso wie der u-bahnschläger aus fürth.
komischerweise hört man von ihm aber nichts mehr.

@fels:komisch , sonst immer sagen doch die deutschen auch das es ein kurdistan gibt aber auf einmal gibt es keins.
ist ja ulkig.
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:48 Uhr von Bordo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
nochetwas fels: ich erinnere dich an deine worte wenn ein deutscher mit migrationshintergund eine straftat getan hat .
wird ja nicht lange dauern ;-)
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:49 Uhr von Fels
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Falsch: die Deutschen sagen, wenn sie zu dem Thema überhaupt eine Meinung haben, man soll den Kurden ihren Staat geben, aber die Türken machen die Kurden ja lieber zu Türken :)

Um sich dann hinterher "dumm zu stellen" wie du gerade...
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:50 Uhr von Knetgummiclown2
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
soso alle deutschen: reden von kurdistan, ich zb nicht.

und was deine polemik soll, von wegen alle ausländer sind schläger kann ich auch nicht nachvollziehen. aber ist ja neben der nazi-keule das zweitbeliebteste totschlagargument.
kannst dir gern mal die letzten news hier mit diesen oben genannten "opfern" durchlesen. und dann sagst mir wieviel der täter davon deutsche mit deutschen wurzeln waren :)
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:53 Uhr von 08_15
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@bordo: ich werde hier auf das übelste beschimpft, weil ich dagegen bin das die Türkei in die EU kommt.

Ich habe meine Erfahrungen in einem Urlaub in der Türkei gemacht und den vorzeitig abgebrochen.

Ja, auch ich habe ausländische Freunde, auch Türken. Ich sage bewusst Freunde. Kumpels hat man mal, Freunde hat man für das Leben.

Eines kann ich Dir versichern. Nicht einer meiner Bekanntschaften ist rechts, aber alle provozieren gerne verbal. Es ist nicht nur das Maß der Schulbildung, es ist auch eine Einstellung. Dazu braucht es kein Hochschulstudium (das ich im Übrigen auch nicht habe, da ich keine Zeit hatte)
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:59 Uhr von Bordo
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
knetgummi: ohhh, nazikeule, was anderes könnt ihr auch nicht sagen.
also komm mir nicht mit der nazikeule, so etwas zieht bei mir nicht.

deutschen wurzeln also,komisch für fels gilt nur das was in dem pass steht.aber egal.

aber egal, du hast recht. die meisten taten in deutschland machen eben ausländer.aber mir schwebt da ne zahl im kopf was ich letztens hier gelesen habe 955 ;-)
und das nur von einem bestimmten pack.
die straftaten die zu diesem pack nicht gehören zähle ich erstmal nicht mit.
Kommentar ansehen
19.12.2008 23:05 Uhr von Bordo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
08-15: hmmm, dafür kann ich nichts das es eben idioten gibt die dich beschimpfen weil du gegen den eu beitritt bist.
aber ich bin auch gegen den eu beitritt der türkei weil ich denke das es für die türkei besser ist nicht in die eu einzutreten und so denken viele türken.
aber vielleicht provozieren auch hier ein paar türken gerne wenn wiedermal einige wiedermal ihre neigung zu deutlich zeigen indem sie uns musels,kanake.... nennen.

ich bin auch viel um die welt gekommen und habe positive seiten und negative seiten von vielen ländern gesehen.
und ich fliege trotzdem in die länder wo ich erstmals negative erfahrungen gesammelt habe um mir ein anderes bild zu machen vom land.aber ich kann dir griechenland empfehlen ist auch nur ein katzensprung von türkei entfernt

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?