19.12.08 16:27 Uhr
 6.613
 

Sinkender Ölpreis - Russland droht die Pleite

Der weiter sinkende Ölpreis schürt in Russland die Angst vor einer Pleite des Landes. Laut der Weltbank würde ein Ölpreis von unter 30 Dollar dazu führen, dass Russland Finanzspritzen aus dem Ausland benötigen würde.

Die russische Wirtschaft leidet unter den starken Preisrückgängen beim Öl und würde 2009 um nur noch 2,4 Prozent wachsen. Allerdings nur dann, wenn der Ölpreis bei rund 50 Dollar liegt. Für den Fall eines Ölpreises bei 32 Dollar gibt es keine Aussagen über die Konjunktur.

Die Regierung will zudem die staatlichen Energieunternehmen, denen 5,3 Milliarden Dollar fehlen, unter die Arme greifen. Auch auf dem Arbeitsmarkt sieht es finster aus. Im November stieg die Zahl der Arbeitslosen um 400.000 auf fünf Millionen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Pleite, Ölpreis
Quelle: nachrichten.alice.aol.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 16:33 Uhr von anderschd
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Ein Preis von: 30-50 vlt 60 Dollar halte ich für angemessen. Alles andere.........
Kommentar ansehen
19.12.2008 16:37 Uhr von Bleifuss88
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich frage mich wirklich: wie die Opec-Nationen die Zeit vor dem Irak-Krieg überlebt haben. Allerdings traue ich dem Braten nicht. Jetzt in Krisenzeiten ist die Nachfrage nach Öl eher gering. Der wird wieder steigen wenn die Krise vorüber geht.
Kommentar ansehen
19.12.2008 16:37 Uhr von snake2006
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
oh je: heißt das etwa, die Russen können sich die Rolex, Ventu Handys und Schalke nicht mehr leisten? Keine Luxusvillen und ausschweifende Wodkapartys mehr?

Jetzt aber schnell den Ölpreis anheben, das kann ja keiner verantworten.
Kommentar ansehen
19.12.2008 16:38 Uhr von dna.kenny
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja als der Ölpreis noch bei 150$ lag war alles in Ordnung und Gaspromp machte fette Gewinne in MILLARDENHÖHE und diese Gewinne sind jetzt nicht mehr da und Löhne zuzahlen? Meiner Meinung nach spricht dies für ein absolutes Missmangent der Geschäftsleitung und habe daher keine Verständniss für ein "Stütze" aus dem Ausland. Und das Ende vom Lied? Die kleine Angestellten werden entlassen, die Fianzkriese wird vors Loch geschoben und die Manager bekommen nochmal schnell eine 7/8-stellige Abfindung und es geht mit bei einer neuen Firma weiter...
Kommentar ansehen
19.12.2008 16:43 Uhr von de_waesche
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
naja: bei den arbeitslosen ist das mit den 5 millionen keine große sache, angesichts von fast 200 millionen einwohnern...
ansonsten kann ich nur sagen, russland soll sich ein zweites standbein schaffen, oder wie die amis alles auf pump machen. unternimmt eh keiner was dagegen.
Kommentar ansehen
19.12.2008 17:08 Uhr von s8R
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Finanzspritzen aus dem Ausland?

Meine Fresse..
Wo leben wir denn?
Wenn irgendwer auf der Welt nen fehler macht, so scheint es mir, kommen Länder die die Dinge richtig angegangen haben (wie, ich sag das mal ganz objektiv: Wir!) dafür auf?
Was ist das denn bitte!
Kommentar ansehen
19.12.2008 18:34 Uhr von DoncoJones
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wie sich das anhört, da könnte man ja glatt wieder an verschwörungstherien denken....
die russen durch einen globalen "coup" ausser gefecht gesetzt
Kommentar ansehen
19.12.2008 20:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
ohhhhhhhhhhhhhhh: ja hat des bubi keine echte industrie? ha? hamma nix was man verkaufen kann duzuduziduuu? ohmoiii

hehe :)
Kommentar ansehen
19.12.2008 20:39 Uhr von Timido
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
irgendwann: wird SN noch überwacht:
"england und deren schergen"

Und der Beweis ist ein Blog. Oh Herr, lass Hirn regnen.

Ein Tipp: Wander aus. Die Länder, die du derart beschuldigst, erlauben ihren Leuten wenigstens die freie Meinungsäußerung. Im Gegensatz zu deinem gelobten Russland.
Kommentar ansehen
19.12.2008 20:52 Uhr von mrrightistight
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
tja sollen se nurmal ein bissel bluten damit sie mal nich so ne große klappe haben
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:17 Uhr von Bartoy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Manche Leute hier, lassen sich echt auf einen Dünnschi** ein. :D

btw. seit wann hat Russland 200 Millionen Einwohner? ;)

Aber trotzdem sind 5 Millionen Arbeitslose eigentlich ein guter Wert, wenn die Statistik von denen stimmt.
Kommentar ansehen
19.12.2008 23:04 Uhr von Unvergesslich
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
imaginary1: So siehts aus.

+
Kommentar ansehen
19.12.2008 23:04 Uhr von csmx
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ohne Öl: zeigt nur, das die Russen ohne Öl & Gas nichts sind!

Genau wie die Saudis, Iran, Venezuela..

Interessanterweise sind Venezuela und Iran erstaunlich ruhig in letzter Zeit. Woran das nur liegen mag...
Kommentar ansehen
20.12.2008 02:51 Uhr von Aslan84
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
[edit; eckspeck] noch vor ein paar monaten haben die russen jedem land auf der welt damit gedroht den hahn abzudrehn. jetzt würden ich mich nicht wundern wenn die die hand aufmachen und betteln... wie schamlos muss man denn eigentlich sein um putin heißen zu können?
Kommentar ansehen
20.12.2008 03:52 Uhr von Aslan84
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Putin: Noch vor ein paar Monaten haben die Russen damit gedroht jedem der nicht nach ihrer Pfeife tanzt den hahn abzudrehen, würd mich nicht wundern wenn die jetzt auf einmal die hand aufmachen würden um andere länder zur kasse zu bitten.
Hoffentlich kommt es wirklich soweit, und hoffentlich bekommen die dann nix vom ausland....
Frag mich wie hinterhältig man sein muss um Putin heißen zu dürfen....
Kommentar ansehen
20.12.2008 09:24 Uhr von heinzm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klar wird das schön wenn die nix mehr haben: Die bestellen dann aber auch keinen Deutschen Autos mehr und auch Maschinenbauer müssen sich dann neue Märkte suchen.

Na hoffentlich arbeitet ihr nicht eben da.
Kommentar ansehen
20.12.2008 13:09 Uhr von Timido
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@imaginary1: Zwischen dem, was eine Demokratie sein kann und dem, was sie ist, besteht zuweilen ein Unterschied. Da gebe ich dir Recht.

Nur: Russlands Putin hat sich erst mal selbst zum Quasi-Regierungschef erhoben. Inzwischen wird dort derart der Demokratiegedanke ausgehebelt, dass einem Angst und Bange werden sollte. Ich wage mal zu behaupten, dass Bush bei solch einer Politik von euch als Nazi und Schlimmeres beschuldigt worden wäre.

Bislang lief ja alles nach Putins Plan, weltpolitisch mit von der Partie zu sein. Doch nun wird´s auch für den Russenführer ernst.
In der Krise zeigen sich Führungsqualitäten, und da darf man mal gespannt sein.

Btw: Wenn du übrigens das derzeit noch am besten funktionierende System gut zu finden als naiv bezeichnest, ja, dann bin ich wohl naiv. Aber fürs Kritisieren, ohne es selbst besser zu können, gibt es auch Wörter im Duden.
In Zeiten von DSDS und versammelten Möchtegernen kann man auch nicht mehr viel anderes erwarten.
In diesem Sinne - eine beschauliche Weihnacht im Reich der Schergen.
Kommentar ansehen
20.12.2008 14:40 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Wachstum hat ein Ende: Wir müssen uns irgendwann mit dem begnügen, was wir haben.

Solange die Weltbevölkerung weiter wächst, bleibt außerdem für jeden Einzelnen ein immer kleinerer Teil des Kuchens übrig.

Die Meere sind überfischt. Trotzdem wird empfohlen, aus Gesundheitsgründen mehr Fisch zu essen. Da muss wohl jemand umdenken und es so machen wie China.
Kommentar ansehen
21.12.2008 00:07 Uhr von Slaydom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ulli: die Fischgründe wären kein Problem, wenn man mal 5 Jahre einzelne Areas ruhen lassen würde.
Man braucht max 5 Jahre. dann ist die Population wieder auf hohem stand. Aber leider sind die zu blöd für.
Kommentar ansehen
21.12.2008 01:00 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich nur eins sagen:
EINE TÜTE MITLEID!!!!
Kommentar ansehen
21.12.2008 09:29 Uhr von wer klopft da
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Der fallende Ölpreis tut den Russen schon weh , aber nicht so wie den anderen. Denn die Russen durften nie ihr Öl zu Marktpreisen verkaufen , sondern immer nur für ein Appel und ein Ei. Erst seit 2 oder 3 Jahren darf der Russe das gleiche Geld kassieren. Aber der Preis für russ. Öl war schon immer niedriger als für Brent usw. Der Streit mit der Ukraine usw. kommt von den alten "Freundschaftspreisen".
Die Anreiner sind nicht bereit die marktüblichen Preise zu zahlen, daher kommt es schon mal dazu das die Russen der Ukraine den Hahn zu machen. (was macht Eon wenn du deine Stromrechnung über Monate nicht zahlst?).
Russland hat in den letzten Jahren etliche Tonnen Goldreserven gebunkert.
Russlands Fremdwährungs- und Goldreserven erreichten in der letzten Woche den Rekordwert von 548,1 Millarden US-Dollar (351,7 Milliarden €), wie die russische Zentralbank bekanntgab.
Allein innherhalb von einer Woche sind die Reserven um 7,3 Miliarden US-Dollar (4,7 Milliarden €) angestiegen.
Russland liegt gemessen an den Reserven weltweit auf Platz Drei hinter Japan und China. 2005 war Russland auf Platz 13 oder 14.!!!!Die Chinesen verfügen derzeit über die größten Währungsreserven, die sich mit einem Wert von 1,5 Billionen US-Dollar zu Buche schlagen, was umgerechnet fast einer Billion € entspricht.
Es sind Firmen schon krachen gegangen, aber das sind meistens "altkomunistische" Fabriken gewesen. Die Lebensmittelpreise sind gestiegen aber das war auch ohne Finanzkriese schon so. Der Rubel hat in 4 Jahren gegenüber den Euro 4% verloren , das kann sich doch sehen lassen. Ich finde das die antirussische Politik , die in Deutschland betrieben wird, nicht in Ordnung. Das Klima ist schon nicht so pralle und dann kommen noch sone blöden Sprüche.
Kommentar ansehen
21.12.2008 13:42 Uhr von unit1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die News: Die News spiegelt genau das wieder, was im folgenden Blogbeitrag beschrieben wird:

http://derunbequeme.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
21.12.2008 14:57 Uhr von KA3AXCTAH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ wer klopft da: Endlich einer, der mit dem Kopf denkt. Respekt, man bräuchte mehr von solchen Leuten !!! Sehr guter Beitrag !!!
Kommentar ansehen
21.12.2008 15:41 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht: Immerhin hat es die Judenpropaganda zu einer kompletten Tabuisierung des Wortes Judenpropaganda und insbesondere des wortes Juden an sich geführt. Womit man gleich zum feinde Israels wird, also Nazi oder Terrorist. Und vom BKA hier die Beiträge gelöscht bekommt xD
Kommentar ansehen
21.12.2008 15:54 Uhr von KA3AXCTAH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Vorsicht: darf ich das Wort Amipropaganda benutzen :-) oder kommt die CIA ?

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?