19.12.08 16:16 Uhr
 3.682
 

USA: Klage wegen einer verloren gegangenen Hose auf 67 Millionen Dollar (Update)

Ein Verwaltungsrichter aus Washington brachte Anfang 2005 seine Hose in die Reinigung wo sie abhanden kam. Er klagte deswegen gegen den südkoreanischen Betreiber des Reinigungsunternehmens und forderte Schadenersatz in Höhe von 67 Millionen Dollar.

Der Inhaber der Reinigung, Jin Chung, bot von sich aus eine Entschädigung in Höhe von 12.000 Dollar an. Anfang 2007 setzte ein Richter die Forderung auf 54 Millionen Dollar herab. Die hohe Schadensersatzforderung begründete der Geschädigte mit finanziellen Schwierigkeiten seinerseits.

Das Gericht lehnte ab, da diese Forderung unbegründet sei. Der Kläger ging in Berufung und verlor erneut. Nun ist der Verwaltungsrichter nicht nur seine Hose los sondern auch seinen Job, denn er wurde suspendiert.


WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Million, Dollar, Update, Klage, Hose
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder
Gütersloh: 86-Jähriger wird Geldbörse gestohlen und daheim wird eingebrochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 16:21 Uhr von Delios
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
krass ist das bei denen da drüben auch so, dass sich die Anwaltskosten am Streitwert orientieren?
67 Mille... wegen einer Hose tsts...
Kommentar ansehen
19.12.2008 16:34 Uhr von de_waesche
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
schon: beim lesen der überschrift war mir klar, aus welchem land der kläger kommt. aber warum sollte er das system nicht ausnutzen, andersherum funktioniert es schließlich auch.
Kommentar ansehen
19.12.2008 16:46 Uhr von Emmet_Brown
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Und dabei hat der Inhaber der Reinigung ihm schon $ 12.000 angeboten.
Kommentar ansehen
19.12.2008 17:01 Uhr von Heartless
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
kann sein, dass ich mich irre, aber: gab es diese news nicht schon ein- oder sogar mehrmals?

gut, dass mit dem Jobverlust ist neu, aber ansonsten finde ich ein Hinweis wie (SN berichtete) fehlt...
Kommentar ansehen
19.12.2008 17:57 Uhr von donomar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das geschieht diesem Richter recht, eine forderung in Höhe von 67 mio. sind übertrieben Hoch gegriffen damit wollte er wohl dem Betreiber seine existenz ruinieren wegen einer gamligen Hose. Wo ist die menschlichkeit geblieben, jeder hat mal einen Fehler gemacht. Ich hätte dem Betreiber darum gebeten evtl. meine Hose zu ersetzen, aber alles andere ist dreist und charakterlos.
Kommentar ansehen
19.12.2008 20:02 Uhr von Phyroad
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:40 Uhr von madmoe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Heartless: Findest du nicht, dass das "(Update)" in der Überschrift Hinweis darauf gibt?
Kommentar ansehen
19.12.2008 22:05 Uhr von megaakx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Konkret: Hier geht es um die Berufung, wie im Absatz "Der Kläger ging in Berufung und verlor erneut. Nun ist der Verwaltungsrichter nicht nur seine Hose los sondern auch seinen Job, denn er wurde suspendiert." auch offensichtlich steht. Die alte News stammt nicht nur aus 2007 sondern bezieht sich auch auf das Hauptverfahren. Also, wer lesen kann und so...
Kommentar ansehen
19.12.2008 23:25 Uhr von Darknostra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin: auch der Meinung schon vor Monaten gelesen zu haben das der Kläger seinen Job als Richter durch diese Klage verlor.
Kommentar ansehen
20.12.2008 00:05 Uhr von evilboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im deutschen Recht... @ MikeBison: Im deutschen Recht gibt es Schadensersatz nur, wenn es einen Schaden gibt. Der Schadensersatz besteht zunächst in der Herstellung des Ursprungszustands (Naturalrestitution), aber optional auch in Zahlung eines Geldbetrages dafür.

In den USA hingegen ist der sogenannte Strafschadensersatz (Stichwort "punitive damages") üblich, der im europäischen Rechtskreis schon sehr lange unüblich geworden ist.
Kommentar ansehen
20.12.2008 04:00 Uhr von ManEatingPlant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: In der News ist nicht von 67 Mille, sondern von 67 Mio die Rede.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?