19.12.08 14:29 Uhr
 1.620
 

Auto randvoll mit Müll: Polizei schnappt Messie-Oma (68)

In Velbert stoppten Polizeibeamte eine Seniorin, die in einem bis in die letzte Ritze mit Müll vollgestopften Opel Astra durch die Stadt fuhr. Ihre gesamte Einrichtung, sowie Kleidung und Müll transportierte die 68-Jährige durch die Gegend.

Obwohl sie selbst fast keinen Platz auf dem Fahrersitz fand und weder durch Heck- noch Seitenscheiben freie Sicht hatte, war die Langenfelderin auch auf der Autobahn 535 unterwegs - eine Gefahr für den Straßenverkehr.

Als die Beamten nachfragten, gab die Astra-Fahrerin endlich zu, ein Messie zu sein und eine krankhafte Sammelleidenschaft zu haben. Außerdem könne sie sich von keinen Besitztümern trennen. Die Polizei stellte den Wagen still, die Frau will ihr Hab und Gut nun mit Freunden entladen.


WebReporter: Emmet_Brown
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Auto, Müll, Oma
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 15:06 Uhr von nightfly85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: So ein Wagen steht auch bei uns in Bielefeld. Scheiben sind (bis auf vorne) mit Zeitungen abgeklebt, aber der platzt bald vor Müll.
Kommentar ansehen
19.12.2008 19:48 Uhr von Krawallbrueder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: :D:D
Kommentar ansehen
20.12.2008 10:03 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das für ein Titel? Ist es neuerdings ein Verbrechen, seine "Räumlichkeiten" vollzumüllen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden
Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?