19.12.08 12:23 Uhr
 989
 

Transparente Transistoren für transparente Bildschirme entwickelt

Forscher der University of Southern California (Los Angeles) haben 20.000 ultrafeine Transistoren auf eine im Durchmesser ca. zwölf Zentimeter große Plastikscheibe aufgedruckt.

Auf einem hitzebeständigen Quarzträger ließ man halbleitende Nanoröhrchen wachsen. Dann nahm man sie vom Quarz und setzte sie als Netzstruktur für elektronische Schaltkreise auf eine transparente und biegsame Polyäthylen-Folie. Mit Indiumzinnoxid- und Goldschichten erstellte man den Kontakt zu jedem Nanoröhrchen.

Das Ergebnis waren Transistoren, die eine Grundlage für transparente und flexible Monitore sein könnten. Allerdings haben diese Schaltkreise noch nicht die selbe Leistung wie Siliziumprozessoren.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bildschirm, Transparenz, Transistor
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 12:11 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir nähern uns mit Riesenschritten den Science Fiction-Szenarien aus den 90er-Filmen. Ich vermute, der nächste Durchbruch wird das fühlbare Fernsehen sein, Hologramme, die man tatsächlich fühlen kann.
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:49 Uhr von DirkKa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Faszinierend Es ist immer wieder erstaunlich, in welch kleinen Dimensionen so präzise gearbeitet werden kann. Da werden Nanoröhrchen verdrahtet.

Wenn ich da an so manchen Kollegen denke, die können noch nicht einmal einen normalen Widerstand anständig auflöten ;)
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:51 Uhr von DirkKa
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Corazon: "....Hologramme, die man tatsächlich fühlen kann".

Das stelle ich mir gerade mal bei einem Porno vor *grins*
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:56 Uhr von Josch93
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich das las musste ich an die Transistoren im Physik-Unterricht denken :)
Kommentar ansehen
19.12.2008 14:17 Uhr von seto
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nice: aber ich will mehr das mini uboot um in meinem körper rumzududeln ;)


gute news corazon...
Kommentar ansehen
19.12.2008 14:57 Uhr von fiver0904
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja Ich stelle mir transparente Displays, egal wo sie verwendet werden, auch toll vor. Aber ich kann mir auch vorstellen wie das bei einem Fernseher aussieht wenn meine blau-gestreifte Tapete durchscheint - oder, wenn ich mit meinem transparenten Handy (siehe Link) zukünftig über die Strasse gehe und eine SMS tippe.

http://de.engadget.com/...
Kommentar ansehen
19.12.2008 16:53 Uhr von vorlons world
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und in meinem Wohnzimmer: steht eine Glotze mit 160 zoll! Da sie leider unsichtbar (kommt nach durchsichtig wie Glas im Wasser) ist, kann ich sie nicht mehr sehen...
Kommentar ansehen
19.12.2008 19:10 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol @ vorlons world: Naja, warten wir dieses OLED Zeugs erst mal ab, die werden sich schon was einfallen lassen um das Problem zu lösen. Vielleicht extrem weiß-transparent? Mal sehen!

Und dann können wir uns alle billig eine 160" Plastikfolien-Glotze aka OLED-TV an die Wände hängen 8)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?