19.12.08 11:22 Uhr
 3.586
 

Kindergeld-Erhöhung ab 2009 nun beschlossene Sache

Seit dem heutigen Freitag steht fest, dass die viel diskutierte Kindergeld-Erhöhung ab 2009 gelten wird. Hierzu gab am Freitag auch der Bundesrat sein OK. In den nächsten drei Jahren erhalten die Länder hierzu 900 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt, um dieses Vorhaben zu finanzieren.

Mit der Neuregelung ab dem 1. Januar 2009 erhalten die Eltern für die ersten beiden Kinder jeweils 165 Euro, für das dritte Kind 170 Euro und für alle weiteren Kinder jeweils 195 Euro Kindergeld.

Nach Aussagen von Familienverbänden ist die Erhöhung aber keine Lösung. Sie greife schlichtweg nicht dort, wo sie am meisten benötigt würde und der geplante Freibetrag in Höhe von 200 Euro bei der Einkommensteuer sei zu gering.


WebReporter: Dapeppi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Erhöhung, Sache, Kindergeld
Quelle: www.bafoeg-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 11:13 Uhr von Dapeppi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbände stellen sich immer auf, wenn etwas von der Politik bewegt werden soll. Mann kann aber nicht von der Regierung erwarten, dass sie von null auf 100 geht. Das muss in kleinen Etappen passieren und der Anfang ist ja bereits gemacht, wie man neben dem Kindergeld auch bei Hartz IV und Wohngeld sieht.
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:29 Uhr von Ulli1958
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:34 Uhr von Rastamaniac
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@ulli: bist abba ein ganz heller.Hetzer.RTL sei Dank
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:40 Uhr von BerndS.
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Ulli: Genau, oft werde Kinder wegen des Kindergeldes gemacht..
Ja, nee, ist klar!

Wie kann man nur solch einen geistigen dünnschiss von sich geben?

"Deshalb wird das Geld eher verhurt, verzockt und versoffen..." -> normale Eltern machen das nicht, aber ich weiß halt nicht, welche Leute du kennst.

Du hast keine Kinder, oder?

Ein Kind kostet sehr viel Geld, da sind 154 bzw. 165 Euro im Monat nichts....
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:40 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Rastamaniac: Wenn Arme keine Steuern mehr bezahlen müssten, bräuchten sie das Kindergeld nicht mehr.

Dann würden nur noch Menschen Kinder bekommen, die sie wirklich haben wollen. Kindergeldabzocker und Kindesmisshandlung gäbe es dann nicht mehr.
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:41 Uhr von nightfly85
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Freut mich. Ich werde im April stolzer Papa (1. Kind) und gehöre meines Erachtens nicht zu der sozialen Schicht, die Ulli1958 beschreibt. Ich freue mich, es sind zwar nur ein paar Euro, aber Geld ist Geld.
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:42 Uhr von MasterM
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ulli sinkenden Preise für Nahrung und Lebensmittel... nee is klar^^

Die 10 Euro mehr nützen keinem was. Damit kann man nichtmal die Erhöhung der Krankenkassen abdecken.
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:43 Uhr von Ulli1958
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@BerndS.& nightfly85 Das ERSTE Kind ist teuer. Das 10. Kind, das die Kleidung seiner Geschwister aufträgt und mit Aldi-Konserven ernährt wird, kostet fast gar nichts.

Da bleibt viel Geld übrig...
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:43 Uhr von Rastamaniac
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ulli: Ok guter ansatz.Muß ich dir recht geben.Aber ob es so leicht wäre?Kinder entstehen nun mal nicht ob des wunsches,sonder ob unserer geilheit :)
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:44 Uhr von BerndS.
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ nightfly85: Freu dich, ich wünsch die alles Gute...

Ich denke mal niemand Zivilisiertes gehört zu der sozialen Schicht, die Ulli beschreibt, aber vielleicht kennt sie es nicht anders....

Ein Kind ist das schönste auf der Welt und wenn der Staat einem dabei unter die arme greift, damit es finaziert werden kann ist doch super...
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:46 Uhr von dapeppi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@nightfly85: von mir auch alles Gute und vor allem Gesundheit für den Sprössling...das ist viel wichtiger als alles Geld der Welt.
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:46 Uhr von Ulli1958
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Unicef : "Alkohol oder einen Fernseher" (!): http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:46 Uhr von BerndS.
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ulli: Welche normale Famile hat denn 10 Kinder???

Schau dir mal die Bevölkerungspyramide an, dann siehst du nix von 10 Kindern....

Jedes Kind kostet Geld, egal ob das 1. oder das 10.
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:22 Uhr von Ulli1958
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
US-Amerikanerin bringt 18. Baby zur Welt: http://www.krone.at/...

Shortnews dazu gibts auch
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:30 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ulli: LOL Du bist ja ein Komiker!

Weil jemand das 18. Kind bekommen hat, kannste das doch net auf die ganze Menschheit umrechnen.

Woher haste bloß Deine Weisheiten her?
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:57 Uhr von karmadzong
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ulli: wir haben 2 Jahre versucht ein Kind zu bekommen, damals waren wir beide Berufstätig.

Schwanger wurde meine Frau ziemlich exakt an dem Tag an dem sie die Kündigung bekommen hatte, war aber kein Problem, ich verdiente mehr wie genug in meinem Beruf..

dann kam das Jahr 2001 und damit das wegrationalisieren von Personal, auch mir..... danach? 18.000 Euro eigenes Geld in Weiterbildung investiert und trotzdem keinen Job gefunden.. irgendwann kam dann Hartz4... und damit war alles weg, Lebensversicherung, 2. Auto, soziale Kontakte (man war ja auf einmal dank BILD ein Sozialschmarotzer)

es ist schon schwer in einer solchen Situation ein Kind großzuziehen, daher entschieden wir uns gegen weitere da wir dafür keinen finanziellen Spielraum mehr gesehen haben.

Und wenn du der Meinung bist das alle die nicht mit mindestens 5000 euro netto nach hause gehen das Geld nur versaufen dann lebst du anscheinend auf einem anderen Planeten wie der Rest hier.

folgendes Beispiel: ein Kind braucht praktisch im Monatstakt größere Klamotten und alles Nase lang neue Schuhe
die Schulmittelfreiheit ist mittlerweile ein besserer Witz, die Erstauststattung die die Schule sehen wollte hat mal eben 300 Euro gekostet, dazu ca. 15-20 Euro für diese verdammte Zettelwirtschaft die sich an Deutschen Schulen mittlerweile einebürgert hat, Kopien kosten Geld und das holt sich die Schule bei den Eltern wieder. Nicht vergessen das Getränkegeld weil die Kinder bekommen ja in der Schule Wasser, wenn sie was mitbringen ist das ja selbst bei Grundschülern immer Cola (merk ich nix von, mein Junior bevorzugt Multivitaminsaft ;))

so, und nun erklär mal leuten bei denen es an allen ecken und enden eng ist wie sie das bezahlen sollen.... und die die es am meisten brauchen könnten haben nichts davon da die Erhöhung ja wieder komplett vom Hartz4-Satz des Kindes abgezogen wird.. in den unrsprümglichen Entwürfen stand ja mal drin das Kinder deshalb einen niedrigeren Regelsatz erhalten weil für sie ja noch Kindergeld gezahlt würde, aber irgendwie wurde dieser passus dann ersatzlos gestrichen bei der Umsetzung

so, und nun drauf auf mich... ok, ich bin aus der Hartzschei*e draussen, aber nicht wegen meinem Fallmanager sondern weil ich selber viel Zeit, Arbeit und ja, auch Geld investiert habe.....
Kommentar ansehen
19.12.2008 13:03 Uhr von itzer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ne is klar Ulli: 1950-1975 gab es noch Kinderreichtum in Deutschland d.h. vermutlich auch Familien mit >3 Kindern und es hat sicherlich niemanden gestört

http://de.statista.org/...

Heutzutage gilt man dann also vermutlich bereits mit 3 Kindern als asozial nur weil man ein paar Kröten bekommt um Kinder grosszuziehen die später die Singles im Krankenhaus pflegen und die Steuern bezahlen um die Sozialleistungen abzudecken

Zeig mir doch mal die Gegend wo du wohnst wo die ganzen Familien wohnen die nur Kinder kriegen um dann Faul den ganzen Tag im Bett zu liegen

In deutschland jedenfalls seh ich fast nur noch rentner wohnen und vielleicht kleinfamilien mit 1-2 Kindern

Was diese Statistik auch bestätigt und auch jede andere ...

http://de.statista.org/...
Kommentar ansehen
19.12.2008 13:15 Uhr von weltball
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tropfen auf dem heissen Stein: Also die Erhöhung um 11 Euro ist doch wohl ein Witz. Das ist doch schon weg bevor es überhaupt bei uns Eltern ankommt. Krankenkasse, Schulgeld, Kindergarten und vieles mehr. Diese Kindergelderhöhung zieht uns Eltern mindestens das doppelte bis dreifache aus der Tasche und die Kinder haben nichts davon.
Kommentar ansehen
19.12.2008 13:29 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bin auch schon am überlegen: Was ich meinem Bub gutes tun könnte für 11€.

Hat jemand sinnvolle Vorschläge?
Kommentar ansehen
19.12.2008 13:44 Uhr von Ulli1958
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Ice_Cream_Man: Spare die 11 Euro doch für 18 Monate und kauf ihm sowas:
http://www.quickshopping.de/...

Oder nach 4 Monaten:
http://www1.conrad.de/...~flN0YXRlPTg4MDAyOTI2MQ==?~template=PCAT_AREA_S_BROWSE&glb_user_js=N&shop=B2C&product_show_id=205060&gvlon=&p_init_ipc=X&p_page_to_display=fromoutside&~cookies=1&cookie_n[1]=b2c_insert&cookie_v[1]=U0&cookie_d[1]=&cookie_p[1]=%2f&cookie_e[1]=Tue%2c+20-Jan-2009+12%3a41%3a15+GMT

Oder gib es für qualitativ bessere Lebensmittel aus (aber kein Alkohol!).
Kommentar ansehen
19.12.2008 13:49 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da er schon 10 Monate alt ist: Befürchte ich, dass er´s sinnlos aufm Kopf haun wird... oder er stopft es wie alles andere hinter die Couch :-)
Kommentar ansehen
19.12.2008 14:24 Uhr von BerndS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Es sind zukünftig 164 Euro.
Also eine erhöhung um 10 Euro.

http://www.n-tv.de/...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?