19.12.08 11:11 Uhr
 2.999
 

Kurios: Geplante Neuauflage vom Porsche mit Kombiheck

Der VW-Konzern und der neue Mehrheitseigner der Wolfsburger decken ein großes Spektrum an Fahrzeuggattungen ab. Das vor allem aber auch Porsche mehr kann, zeigen die Zuffenhausener mit dem neuen Panamera. Fehlt eigentlich nur noch ein schicker und natürlich sportlicher Kombi im Porsche-Programm.

Das Thema Porsche und Kombi stößt bei Ekkehard Zimmermann schon seit fast 20 Jahren auf großes Interesse. Der Inhaber von dp-motorsport baute 1988 den ersten Porsche mit Rucksack. dp44 Cargo nannte der Westfale seinen umgebauten Porsche 944 S2.

Das verlängerte Dach stammt von einem damaligen VW Passat. Die Technik des Packesel ist jedoch durch und durch Porsche. 211 PS leistet der Vierzylinder des dp44 Cargos. Bei ausreichendem Interesse soll der Kombi-Porsche jetzt wieder in kleiner Auflage produziert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ghost1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Porsche, Kombi, Neuauflage
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 11:54 Uhr von tuner0
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Genial! Tolles Ding. Keine gespenstischen PS-Fantastereien sondern ausreichend Leistung für den Alltag.
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:58 Uhr von Compolero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Och Das Heck sieht ein wenig nach Civic aus Oo

Aber mal auf die ersten Bilder warten und nicht vorschnell Urteilen... Ich persönlich steh ja total auf Komibs und Porsche wirds schon hinbekommen ;)
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:31 Uhr von doctuning
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich hab mich verliebt. Würd den aber lieber in mattschwarz haben*lecker
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:45 Uhr von CrazyTitan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich finds hässlich: .
Kommentar ansehen
19.12.2008 13:06 Uhr von weg_isser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bild in der Quelle ist schon etwas älter. Grund für den Umbau waren hohe Luxussteuern in Schweden oder Norwegen (bin mir nicht ganz sicher). Durch den Umbau zum Kombi waren diese Steuern nicht mehr fällig.


Ich persönlich find es traurig, wie weit sich Porsche von seiner ehemaligen Firmen-Philosophie entfernt hat. Porsche ist halt Massenhersteller geworden und muss seine Fahrzeuge für eine breite Masse an Kunden verträglich machen.

Zum Glück gibts die Firma Ruf, die dem Original treu bleibt!
Kommentar ansehen
19.12.2008 14:07 Uhr von robert_xyz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Geschmackssache. aber wenn man sich mal im Produktspektrum von BMW umsieht stellt man fest dass die ähnliche Sachen ganz gut verkaufen. Crossover ist eben in, man will alles auf einmal und möglich ist es ja auch.
Der Cayenne ist ja nun auch kein Sportwagen und verkauft sich auch, Porschefahrer wollen vielleicht auch mal was anderes als immer nur 911er fahren und wer ne Familie hat oder nur nen grösseren Hund ist mit den kleinen Flitzern eh verloren.
Kommentar ansehen
19.12.2008 15:00 Uhr von Ghost1
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Mehr Power: oder besser NOCH mehr Power. Ich würd in den Stuhl nen R32-Motor einbauen.
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:58 Uhr von Sparker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
bwah: Da fällt mir aber ein passender Satz dazu ein:

"Nur weil etwas einzigartig ist, ist es noch lange nicht nützlich"

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?