19.12.08 09:28 Uhr
 16.893
 

RTL-Restaurant-Tester bekommt für eigenes Sterne-Restaurant Minuspunkte

Christian Rach ist bei RTL Restaurant-Tester und nimmt Speisen und Service seiner Kollegen unter die Lupe. Dabei geht der Sterne-Koch mit seiner Kritik nicht gerade sparsam um.

Nun wurde er selbst einer Gourmet-Prüfung unterzogen. Im Restaurantführer "Gault Millau 2009" wurde sein Hamburger Sterne-Restaurant "Tafelhaus" auf sechzehn Punkte herabgestuft. Die Kritiker bemängelten seine Avocadocreme, das Lachs-Crostino und vor allem seine "Paella auf unsere Art".

Auch Service und Weine wären nicht optimal gewesen. Der sonst nicht so wortkarge Christian Rach wollte sich zu der "Ohrfeige" nicht äußern.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Stern, Minus, Restaurant
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben
Helene Fischer räkelt sich in ihrer Weihnachtsshow nackt in Badewanne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2008 09:26 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der war auch ziemlich eingebildet, zumindest in den ersten Folgen schien es, als hielte er sich für den Erfinder der Haute Cuisine.
Kommentar ansehen
19.12.2008 09:36 Uhr von Bahini
 
+20 | -17
 
ANZEIGEN
Peinlich! Vielleicht hätte er erst mal bei sich anfangen müssen, und dann kann er andere Restaurants bemängeln!
Kommentar ansehen
19.12.2008 09:51 Uhr von artefaktum
 
+53 | -1
 
ANZEIGEN
@Bahini: In seinem Restaurant wird aber auch auf ganz anderem Niveau gekocht als in den Restaurants, die er selbst bewertet. Im "Gault Millau" immerhin noch 16 Punkte zu bekommen ist nicht leicht. Andere bewerten muss ja auch nicht heissen, in seiner eigenen Klasse nicht auch schon mal schlechter zu werden. Das ist sogar schon manchem 3-Sterne-Koch passiert. Dennoch bleibt seine Küche auf hohem Niveau.
Kommentar ansehen
19.12.2008 09:52 Uhr von Yuggoth
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Geschmäcker ändern sich was in diesem Jahr Hip zu essen ist mag nächstes Jahr keiner mehr und Avocado wurde die letzten Jahre von der gehobenen Küche ziemlich "ausgelutscht.
Paella sollte man auch nicht anbitten, da ist alles drin was bei zusammenkehren nicht auf der Kehrschaufel blieb *grusel*
Kommentar ansehen
19.12.2008 09:55 Uhr von sluebbers
 
+14 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2008 10:21 Uhr von UrHaloman
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
16 Punkte: Find ich jetzt ehrlich gesagt nicht peinlich. Sind immer noch ein Haufen Punkte. Außerdem, jedes Restaurant hat vielleicht mal einen negativen Tag. Somit kann das schon mal passieren.
Kommentar ansehen
19.12.2008 10:43 Uhr von Major_Sepp
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Egal: Ich mag ihn trotzdem! Und nun? ^^
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:32 Uhr von Schwertträger
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist schon ziemlich heftig, aber in den allermeisten Fällen hat Recht.

Sicher könnte man den einen oder anderen seiner Vorschläge in Frage stellen, aber seine Kritikpunkte waren meist nicht haltlos, bezogen auf das, was ich zu sehen bekam.
Ich habe die Sendung jetzt drei oder vier Mal bei Freunden anschauen können/müssen.
Kommentar ansehen
19.12.2008 11:54 Uhr von cRUSh23
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Artefaktum schrieb: [...]Andere bewerten muss ja auch nicht heissen, in seiner eigenen Klasse nicht auch schon mal schlechter zu werden[...]

Und da kann man nur sagen: Stimmt! Schließlich gibt es beispielsweise auch einen Dieter Bohlen der nicht singen kann, sehr wohl aber in der DSDS Jury sitzt.
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:15 Uhr von Mabie
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Mir egal Gibts hier noch ernsthafte Nachrichten?

P.S: "Paella auf unsere Art"?

Wer weiß...vll. kackt er drauf xD
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:48 Uhr von Ingefisch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
egal: Den Betrieben, die er beraten hat, konnte er wirklich helfen.

Auch wenn er ein arroganter Pinsel ist.
Kommentar ansehen
19.12.2008 14:17 Uhr von Nobbo
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Er ist ein Arsch: Auf Mallorca Cala Ratjada hat er ein kleinen Laden zur Sau gemacht das war der Todesstoss.
Kommentar ansehen
19.12.2008 16:48 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobbo: Manchmal braucht´s einen Arsch, um den Leuten etwas klar zu machen, was sie von alleine nicht erkennen, oder erkennen wollen.

Wenn´s vorher so super gelaufen wäre, hätten Rasch ihnen wohl nicht den Todesstoß versetzen können.
Kommentar ansehen
19.12.2008 18:44 Uhr von Celinna
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
zufällig: hab ich die folge gesehen wo er in cala ratjada zu besuch war. da ist die besitzerin jawohl mal selbst schuld und herr rach kann da garnix für.
Kommentar ansehen
19.12.2008 20:32 Uhr von alter.mann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
essen ist halt geschmackssache..

;o)

gruß
Kommentar ansehen
19.12.2008 21:06 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Klempner: tropft halt privat auch der Wasserhahn.
Kommentar ansehen
19.12.2008 23:29 Uhr von Marridin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin selber Koch und finde die Herren "Restauranttester" meist etwas übertrieben agierend.

Wir kochen alle mit Wasser - auch wenn einem die hin und wieder was anderes weismachen wollen.

Insofern find ichs witzig.

Marridin
Kommentar ansehen
19.12.2008 23:51 Uhr von GSG99
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erstmal vor der eigenen türe kehren !!!!
Kommentar ansehen
20.12.2008 03:35 Uhr von Devilnight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima Mensch: Ich finde er ist ein prima Mensch. Warum er sich gerade mit RTL eingelassen hat, dazu sage ich mal Geld stinkt nicht. Finde es aber klasse das er anderen hilft. Eine Minusnote in seinen eigenen Restaurant ist doch auch gut , Kritik ist der beste Weg zur Besserung.
Kommentar ansehen
20.12.2008 08:08 Uhr von okidoki37
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kritik ist wichtig denn nur so wird man besser.
Ich bin auch Koch und hab in Sternerestaurants gearbeitet.Was Rach kritisiert ist ja meistens die Hygiene und den Arbeitsablauf,noch dazu muss man den Kopf schütteln warum Menschen die nicht aus der Gastonomie kommen überhaupt ein Restaurant aufmachen!Sie haben keine Ahnung von der Materie und wundern sich das es nicht läuft,dann schreien Sie nach Hilfe und nehmen meistens die Kritik nicht an.
Und genauso seh ich hier so manche Komentare hier,wenn man keine Ahnung hat einfach mal Mund halten.
Auch wir Köche haben mal nenn schlechten Tag ,denn wir haben keine 40 oder 45 std. Woche und nicht jedes Wochenende frei,werden auch nicht immer gut bezahlt....aber wir lieben unseren Beruf!!!
Und die Gastronomie ist hartes reales Buisness und kein Kindergeburtstag
Kommentar ansehen
20.12.2008 12:05 Uhr von Butsch71
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Worüber redet ihr eigentlich ? Rach hat nicht 16 sondern 17 (!) Punkte vom Gault Millau bekommen.
Die höchste Punktzahl die vergeben wurde sind 19,5, und diese werden bezeichnet als "Höchstnote für die Weltbesten Restaurants".

Bei 17 Punkten heißt es "Höchste Kreativität und Qualität, bestmögliche Zubereitung".

Ich denke der weiß schon was er macht und ´ne bessere Avocadocreme hätte ihn keinen Punkt mehr eingebracht, denn irgendetwas müssen Kritiker ja zu kritisieren haben wenn sie nicht Höchstnote geben.

Am besten selbst mal nachlesen bevor man sich hier den Mund verbrennt: http://www.gaultmillau.de und das Restaurant ist das "Tafelhaus".
Kommentar ansehen
20.12.2008 16:18 Uhr von okidoki37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin mal so frei Butsch71: und stell das hier rein ....
Wir gratulieren Christian Rach zum Höhepunkt seiner Karriere. Brachte er es doch nach vielen erfolgreichen Jahren am Herd des eigenen Restaurants sogar zum Tester. Seine Sendung gehört zum Erträglichen, was rund ums Kochen im TV läuft. Nicht nur, dass er über schlechtes Essen furchtbar schimpfen kann; er weiß auch Abhilfe.

Als Mann wechselnder Stimmungen lernten wir ihn auch im Brotberuf kennen. So vehement sich der Perfektionist schon über einen schlecht gekleideten Taxifahrer empören kann, so sanft und geradezu verträumt stimmt ihn eine gelungene Kreation – und wenn´s die eigene ist. Das macht Spaß, weil es dem kühlen Glasbau am Museumshafen ein wenig Leben einhaucht. Und es ist berechtigt.

Rach scheinen die Ideen nie auszugehen. Manche sind nur witzig wie das Maishuhn mit Popcorn und Trüffelrührei. Manche sind von schlichter Größe. Oder hat vorher schon jemand bemerkt, dass sich Krabben und ausgelöste Froschschenkel nicht nur der Form nach vertragen – und beide als Einlage einer Petersiliensuppe vereint? Schade nur, dass dieser sehr feine Menügang auf einen feurigen folgte: Jacobsmuscheln mit Tomaten/Chili-Dip und gegrillter Mango. Warum man Mango grillen soll, blieb uns ohnedies unerfindlich. Aber wir rätseln ja gern – jedenfalls bei einem Koch, dessen Kreationen oft verspielt, aber immer durchdacht sind. Wenn Rach – wie es modisch ist – Foie gras mit Schokolade verbindet, dann unterstreicht er die Bittertöne mit Chili und Kardamom: "Wir wollen ja kein Dessert."

Manchmal scheint der Denkprozess noch im Gang zu sein. Etwa beim Kirschwasser-eis, das kaum nach Kirschwasser schmeckte, weil es sonst wohl nicht fest geworden wäre. Oder beim sehr hochwertigen Ochsenfilet, das so aufwändig im Vakuum gegart worden war, dass die Kellnerin die Arbeitsschritte kaum aufzählen konnte. Das Resultat war ein Hybrid aus klassisch kurzgebraten und modern niedrigtemperaturgeschmort, dessen Vorzug sich uns nicht erschloss. Aber dies gelegentliche Schulterzucken ist auch schon das Ärgste, was wir gegen Rach vorbringen können; und es vergeht uns, wenn wir Meisterwerke wie den Rotkohl mit Sesam und einem Hauch Zimt serviert bekommen, den eine im Samosateig gebackene Auster kongenial begleitet.

Verbesserungsmöglichkeiten sehen wir allerdings beim Wein. Zwar liest sich die vor allem in Deutschland starke Auswahl, als wäre mit dem Guide in der Hand eingekauft worden. Aber das ersetzt nicht den Sommelier, der zu Rachs oft vertrackt gewürzten Speisen das Rechte empfiehlt. Den sehr netten, aber auch sehr jungen Frauen im Service fehlt noch ein wenig die Übung.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?