18.12.08 18:37 Uhr
 449
 

Münster: Betrunkener schlug über Stunden hinweg seinen Kopf gegen Wand

In Münster brachte die Polizei einen 48-jährigen Mann in die Ausnüchterungszelle, der trotz dreimaliger Ermahnung seitens der Beamten seinen Nachbarn über Stunden den Schlaf raubte.

Der Betrunkene hatte mit dem Kopf gegen eine Wand geschlagen.

Er unterließ dies auch nicht, nachdem die Nachbarn ihn mehrmals dazu aufgefordert hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kopf, Stunde, Trunkenheit, Münster, Wand
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 18:41 Uhr von alvean
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der hat sicher vorher auf der seite gelesen, dass man durch headbangen schädel hirn traumen erleiden kann, und hat es dann gleich mal bei der wand ausprobiert o.O
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:09 Uhr von Novio5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Shortest.News.Ever.
Kommentar ansehen
18.12.2008 23:35 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da trifft wohl beides zu: Krank und Alohol....
Kommentar ansehen
19.12.2008 07:54 Uhr von nobody21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: Naja normal heisst es ja immer Kopf > Tisch und nicht Kopf > Wand *fg*
Kommentar ansehen
19.12.2008 10:10 Uhr von Knochenmann2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selektion: Weiter so!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?