18.12.08 17:45 Uhr
 15.209
 

Versteckte Bilder in Da Vinci-Gemälde entdeckt

Auf der Rückseite eines Louvre-Gemäldes des vielseitig begabten Leonardo Da Vinci haben französische Forscher eine sensationelle Entdeckung gemacht.

Fachleute hatten sein Gemälde "Die Jungfrau und Kind mit der heiligen Anne" einer Infrarotanalyse unterzogen und dabei drei Zeichnungen entdeckt. Sie stellen einen Schädel, einen Pferdekopf und Jesus dar.

Die Zeichnungen waren für das bloße Auge nicht sichtbar. Ob sie allerdings auch von Da Vinci sind, muss noch geklärt werden.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, Entdeckung, Gemälde, Versteck
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 17:06 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hatte er die Rückseite auch nur zuvor als "Skizzenvorlage" benutzt und die Abdrücke sind heute noch im infraroten Bereich sichtbar.
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:03 Uhr von Travis1
 
+49 | -0
 
ANZEIGEN
Früher: war Leinwand teuer.

Hat man schon bei einer Vielzahl von Gemälden festgestellt.

Auch wurde auf diese Weise schon Kunst "in Sicherheit gebracht".
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:31 Uhr von YannikB
 
+21 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:20 Uhr von Böhser ArgoN
 
+16 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:21 Uhr von Ing.Tro
 
+16 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:26 Uhr von Ing.Tro
 
+7 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:36 Uhr von Sudo
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@Ing.Tro: Was redest du von Geheimnissen ?

Hier geht es um Zeichnung auf der Rückseite eines Gemäldes von Da Vinci. Nicht um den Da Vinci Code der damit ja wohl 0% zu tun hat.

Und wie auf dein Kommentar (Wer suchet der wird finden!!), wo sollen sie den da rumkauen ?
Es ist eine TATSACHE das Zeichnungen auf der Rückseite sind, da ist nichts mit Einbildung.

Wundert mich nicht das du für deine flachen Kommentare nur Minuse kassierst.

@ News

Finde es interessant, ob die Bilder von Da Vinci sind oder nicht wird sich bestimmt noch herrausstellen
Würde gerne die Infrarotbilder von der Rückseite sehen.

lg sudo
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:38 Uhr von nixwisser91
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 20:20 Uhr von Yuriam
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Den Leuten , die ernsthaft an irgendetwas in Dan Browns "Sakrileg" glauben, sollte im Nachhinein der Abschluss entzogen werden.
Kommentar ansehen
18.12.2008 20:26 Uhr von skrap3
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ist doch schon länger bekannt.
Kommentar ansehen
18.12.2008 20:34 Uhr von U.R.Wankers
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: das viele nicht zwischen Literatur
und Wissenschaft unterscheiden können.
Kommentar ansehen
18.12.2008 21:49 Uhr von Juliaaan
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 21:55 Uhr von owii
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt ist es raus!

Ich wusste es schon immer...

Handelt sich bestimmt um einen "Malen nach zahlen" - Baukasten!

Tja, Leonardo, wir erwischen euch alle irgendwann!
Kommentar ansehen
18.12.2008 21:56 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wette mit euch, Da Vinci hat sich bestimmt NIX dabei gedacht und 500 Jahre später ist die Menschheit am ruminterpretieren was das bedeuten könnte.
Kommentar ansehen
18.12.2008 22:53 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Travis1: hat, meiner Meinung nach, den Kern getroffen!
Kommentar ansehen
18.12.2008 23:39 Uhr von Radio-Saturn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hm ??? bekommt der "Da Vinci Code" nun eine neue Blue-Ray Version mit alternativem Ende ;)
Kommentar ansehen
19.12.2008 08:17 Uhr von lary_ru
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
finde die 10 Unterschiede
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:42 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Roman und Realität: Natürlich ist "Sakrileg" von Dan Brown ein Roman. Aber wer sagt, dass er nicht auch Fakten eingebaut hat? Über Jahrhunderte hinweg war es manchmal gerade selbstmörderisch, sich gegen die Kirchenlehre zu äußern. Da war es schon sicherer, verbotenes Wissen verschlüsselt in Kunstwerken zu verstecken!

Walter-Jörg Langbein
Kommentar ansehen
19.12.2008 14:35 Uhr von CHR.BEST
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schade daß es in der Quelle kein Foto von diesem Pferde- und Totenkopf zu sehen gibt. Ich würde gerne selber ein Urteil darüber fällen.

Wie bereits gesagt wurde, ist es in der Kunst keine Ausnahme, daß - den teuren Materialien geschuldet - z. B. ältere Gemälde oder alte Entwürfe einfach wieder überpinselt wurden.
Noch häufiger wurde dies bei Büchern gemacht. Man hatte einfach versucht die alte Schrift auszuwaschen um dann zwischen den Zeilen (daher auch das Sprichwort) neue Texte niederzuschreiben.
Für die Historiker ist das ein Glücksfall. So lassen sich noch weitaus ältere Texte (teilweise in anderen Sprachen verfasst), dank moderner Bildverarbeitungstechniken, wieder lesbar machen.
Kommentar ansehen
19.12.2008 15:06 Uhr von Spekulatius
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
so wirds gemacht: auf diese Art und Weise werden Bilder immer Wertvoller und die Besitzer immer reicher vieleicht hat ja auch das Bild mal an einer Hauswand gelehnt wo oben drüber ein Schwalbennest war da sieht der Auswurf nämlich auch aus wie der Herr der immer erkannt wird ;-)
Kommentar ansehen
21.12.2008 11:47 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ui ui ....... Verschwörung und wenn man sich die Mona Lisa rückwärts anschaut hört man satanische Verse ..... :):):) .......

Es gibt bestimmt das ein oder andere "Geheimnis" was ein Künstler hat ..... und bestimmt kann man an seiner Kunst und Werken - auch Rückschlüsse auf sein Leben und seine Zeit schliessen ...... aber man muss nicht jeden "Pinsel-strich" nachinterpretieren .....

Wenn man lang genug auf eine schwarze Fläche sieht und einen Grünen Baum sehen will .... kommt der auch .... :) bestimmt

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?