18.12.08 15:51 Uhr
 233
 

Medizin: Brustkrebszellen können durch Olivenöl gehemmt werden

Spanische Forscher haben herausgefunden, dass bestimmte Polyphenole, die in kalt gepresstem Olivenöl enthalten sind, das Wachstum von Brustkrebszellen hemmen. Im Mittelmeerraum wird häufig Olivenöl konsumiert, dies könnte ein Hinweis darauf sein, warum die Brustkrebsrate dort deutlich geringer ist.

Das Krebsgen HER2 wird durch die Polyphenole quasi stillgelegt, weiter wird der Rezeptor, das HER2-Protein, inaktiv und führt dadurch zum Tod der Krebszellen. Wissenschaftler des Online-Journals "BMC Cancer" sehen durch die Entschlüsselung der Struktur der Polyphenole Ansätze für neue Medikamente.

Ein Mitarbeiter des im spanischen Girona gelegenen "Catalan Institute of Oncology" meinte zu den Ergebnissen: "Wir konnten erstmals nachweisen, dass komplexe Phenole aus kalt gepresstem Olivenöl die übermäßige Aktivität des Krebsgens HER2 in menschlichen Brustkrebszellen stark unterdrücken."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Brust, Medizin, Brustkrebs, Olive, Olivenöl
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?