18.12.08 15:12 Uhr
 277
 

Bildungsministerin will Sprachprüfung für Vierjährige im Kindergarten

Wenn es nach der Bildungsministerin Shavan geht, sollen sich künftig vierjährige Kindergartenkinder einem Sprachtest unterziehen. Besonders Kinder mit Migrationshintergrund könnten so Defizite mittels Sprachförderung ausgleichen, bevor sie in die Schule kommen.

Um die Integration von Kindern aus anderen Sprach- und Kulturkreisen zu fördern, sollte es am Besten ein beitragsfreies Pflichtjahr im Kindergarten geben. Außerdem sollte es unterrichtsbegleitende Sprachprogramme geben.

So würden laut Bildungsministerin auch junge Leute mit Migrationshintergrund eine neue Perspektive bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dukerom
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Bildung, Kindergarten
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 15:39 Uhr von AnKost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee. dieser Sprachtest kann auch einigen Kindern helfen keinen Migrationshintergrund haben. Viele 5 und 6 jährige können kaum richtig sprechen, weil sie das aus Zeichentrickserien im Fernsehen gelernt haben. Grund dafür ist wahrscheinlich das einige Eltern ihre Kinder vor die Glotze setzten und sich zu wenig mit den kleinen beschäftigen.
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:59 Uhr von s8R
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber eine Schrift/Rechtschreibprüfung in der 4, 6 und 8 Klasse.

Ist euch nich aufgefallen, dass sogar

"irgentwann"
und
"hir"

zu lesen sind?

Schreiben wie´s gesprochen wird, das is so primitiv..
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:30 Uhr von alvean
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ja klar: warum nennen wir den kindergarten nicht gleich in schule um? sprachprüfung.... und wie soll das den "kindern mit migrationshintergrund" helfen, wenn ihnen gesagt wird, dass sie deutsch nicht beherrschen?
Kommentar ansehen
19.12.2008 10:04 Uhr von Ossi35
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@s8R: "Schreiben wie´s gesprochen wird, das is so primitiv.."

Nö, eigentlich ist das sogar ein sehr rationales Konzept (Was fast immer gut ist), allerdings haben wir uns halt zu sehr an die alten Schemen gewohnt.

Ich könnte mir schon vorstellen, dass man dort so einige Buchstaben spart. Das spielt aber wohl bei der zunehmenden Digitalisierung von Informationen und Schriftverkehr keine allzu große Rolle mehr.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?