18.12.08 15:05 Uhr
 11.350
 

Atom-U-Boote mit Fenster - Steuert Windows Atomsprengköpfe?

Die "Royal Navy" hat ihre atombetriebenen U-Boote mit Windows-Netzwerken aufgerüstet. In den Unterseebooten wurden mehrere Standard-Rechner mit dem "Submarine Command System Next Generation" (SMCS NG) ausgestattet.

Das SMCS NG basiert wahrscheinlich auf Microsofts Betriebssystem "XP". Obwohl es früher hieß, dass Windows 2000 eingesetzt werde. Die Umrüstung ging problemlos vonstatten.

Durch das neue System verspricht sich die britische Kriegsmarine ein Einsparpotenzial von 25 Millionen Euro innerhalb der nächsten zehn Jahre. Was umgerechnet circa einem Tausendstel der laufenden Kosten entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gutmensch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Steuer, Fenster, Atom, Atom-U-Boot
Quelle: www.wienerzeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 15:19 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+38 | -14
 
ANZEIGEN
hmm: win-netzwerk auf atom-ubooten?
ich hab angst ;-)

ich trau den spezis ja gerne zu das sie die standard freigaben im win-netz schliessen .... und noch einiges mehr ... aber obs sicher ist ... bezweifel ich.

mal schaun wann der erste sich ins "Submarine Command System Next Generation" einhackt und mit dem uboot bissl rumsurft^^
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:20 Uhr von Blubbsert
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
Vielleicht sind es ganz normal betriebene U-Boote.

Nur das die jetzt alle auf den Intel Atom CPU setzen.

Dann wäre der Name auch gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:43 Uhr von Kamelreiter
 
+42 | -10
 
ANZEIGEN
´startet die notstromversorgung´ --> bluescreen
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:50 Uhr von fishme
 
+24 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:00 Uhr von froschgesicht2009
 
+28 | -29
 
ANZEIGEN
Die sollten: besser Linux nehmen
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:04 Uhr von Bleifuss88
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
€fishme: Die Briten bauen doch gar keine neuen Atombomben mehr?!

Naja, die Windows-Sprüche überlass ich mal lieber euch, ich bin da nicht im Witze machen. Angriffsfläche für Witze bietet die News ja genug.
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:11 Uhr von T00L
 
+15 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:11 Uhr von Dracultepes
 
+39 | -9
 
ANZEIGEN
Was die ganzen Menschen hier für Daus sein müssen das sie BlueScreens bei Windows Xp produzieren.

Mein letzter und einziger an den ich mich erinnern kann, war vor 2 wochen. Meine Graka ist gestorben. Vllt sollte man einfach nicht wie wild rumklicken und Sachen installieren die von guterfreund@freundesland.ru kommen.

Aber stimmt der gemeine durchschnittsshortnewsleser hat mehr ahnung als die Leute die die Systeme aufbauen.
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:12 Uhr von Smudo77
 
+17 | -19
 
ANZEIGEN
Oha, DrTroy traut seinem Windows alles zu.

Die Sache hat nur ein Gutes: wenn so ein U-Boot mal hochgeht (also letztlich auf den Meeresboden runter :-), nimmt es gleich ein paar Windows-Kisten mit.
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:13 Uhr von T00L
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bleifuss88: Atom-U-Boot = durch einen ATOMReaktor betriebenes U-Boot

d.h. also nicht das Atomwaffen an Bord sein müssen ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:17 Uhr von west89
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
klasse: dann gibts jedenfalls keinen krieg. wenn einer den roten knopf drückt kommt bluescreen
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:24 Uhr von Smudo77
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
west89: "dann gibts jedenfalls keinen krieg. wenn einer den roten knopf drückt kommt bluescreen"

Oder eben doch - versehentlich durch einen Security-Patch ausgelöst :-)
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:10 Uhr von huschhusch
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
XP in einem U-Boot ist keine gute Lösung es ist doch so: wenn man auf START/Programme/Ubootantrieb.exe drückt, dann geht ein Fenster auf!!!!
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:24 Uhr von Smudo77
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
huschhusch: Der war guuut :-D
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:44 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@T00L: Naja danke für den Hinweis, aber so schlau war ich auch schon vorher. ;-)

Mein Statement bezog sich auf darauf, dass fishme das britische Militär anklagte, Atombomben zu bauen. Ich weiß aber nichts von britischen Atomwaffen, die gerade im Bau wären.
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:46 Uhr von konfetti24
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Um Gotteswillen! Ich hab ja nichts gegen einen blauen Bildschirm, Absturz oder Fehlfunktionen. Aber auf einen Atom-U-boot so ein Betriebssystem einzusetzen gleich ja wohl mit einen Ruschischen Rolette!
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:12 Uhr von RolO_1
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Kann Haben die Uboote elektrische Fensterheber oder muss man sie von Hand betätigen?
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:39 Uhr von Ariete
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Der Abschusscode der Sprenköpfe ist dann wohl STRG-ALT-ENF... oder wie?!
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:49 Uhr von StYxXx
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich haben sie auch eine Internetverbindung für die Aktivierung und Updates. ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:50 Uhr von alphanova
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
lol: format earth: /y

tracert russiansubmarine.ru

und das beste:

"Geben Sie mir ein "Ping", Vassili. Aber bitte nur ein einziges "Ping" (jagd auf roter oktober.. toller film)
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:11 Uhr von huschhusch
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
und noch einen: Was haben ein U-Boot und Windows XP gemeinsam?
Sobald man ein Fenster öffnet hat man einen Bluescreen...
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:19 Uhr von Lichtscheu
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
lol: Die Tastenkombie ist Ctrl + Alt + Del, is schließlich englisch

Aber lange wird das ja eh nicht halten, wenn man an die 30 Tage Aktivierungszeit denkt^^
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:39 Uhr von roundabout
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
25 milliarden welche sie gleich wieder für neue updates, sicherheitspatches und fixes wieder ausgeben...

Super! -> viel eingespart!
Kommentar ansehen
18.12.2008 20:39 Uhr von Bertoel
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
lol: dann hoff ich mal für die besatzung dass ihr betriebssystem besser läuft wie mein windows vista ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 21:03 Uhr von maretz
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Mal ne ganz blöde frage an die ganzen "Windows-ist-unsicher"-Leute hier: Wer sagt euch eigentlich das die steuerungspcs mit dem Internet überhaupt verbunden sind? Und ein PC der zwar in nem lokalen Netz (LAN) hängt - aber das ganze LAN keine Verbindung zu nem öffentlichen Netz hat -> wo wollt ihr da nen Angriff machen?

Und mal zum Nachdenken: Klar können die Linux nehmen (KDE is ja auch soviel stabiler...) - nur welchen Vorteil hat das? Nen vernünftig eingerichtes Windows ist genausogut wie nen vernünftig eingerichtes Linux (und bitte - kommt jetzt nich mit "Linux hat von Haus aus ne bessere Firewall" - ich kenne IPTables - das ändert aber nichts daran das eine Firewall nciht auf der zu schützenden Maschine installiert werden soll -sonder immer davor! Egal ob auf der FW nun Windows, Linux, Mac oder whatever steht!)

Aber gut - IHR nutzt die Software die für euer Betriebssystem ist... ICH nutze das Betriebssystem auf dem meine Software läuft (und ja, ich nutze Windows, Linux - und das auf servern wie workstations...). IHR habt vielleicht Zeit mit der Software für euer Betriebssystem solange rumzufummeln bis die halbwegs das macht was sie soll... ICH arbeite in der Zeit lieber mit der Software die meine Anforderungen möglichst gut erfüllt...

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?