18.12.08 14:51 Uhr
 633
 

Österreich verbietet die Kräutermischung "Spice"

Die unter Jugendlichen beliebte Modedroge "Spice", welche laut neuesten Erkenntnissen den Wirkstoff JWH-018 enthält, ist in Österreich nun verboten.

Der Wirkstoff fällt unter das Arzneimittelgesetz und der Handel damit ist nun laut Paragraf 78 des Arzneimittelgesetzes zuerst einmal für 14 Tage untersagt.

In diesen 14 Tagen muss eine passende Verordnung geschaffen werden, die als dauerhafte Lösung gelten kann. Diese wurde bereits angekündigt.


WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Spice Girls, Kräuter
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch-Mann von Spice Girls-Star Mel B soll sie zu Sex mit Frauen gezwungen haben
"Spice Girls" suchen in Reality-Show nach zwei neuen Sängerinnen
"If you wanna be my lover": Neuauflage von Spice Girls-Video zeigt wahre Girl-Power

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 14:39 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dass diese Droge inzwischen als schädlich anerkannt und in Österreich bereits verboten wird, dennoch wird dies den Schwarzmarkt wohl eher wenig interessieren. Hoffen wir, dass sich die Beschaffung dieser Droge damit immer schwieriger gestaltet.
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:59 Uhr von qwertzumir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so: Ich glaube ein Verbot ist schon das richtige. Das wird schon eine Menge Konsumente abschrecken und wohl auch viele vor einer Sucht bewahren.Das Wort Kärutermischung ist viel zu verführerisch für eine Droge!
Anderseits Glaube ich auch wie der Autor, dass sich schnell ein Schwarzmakrt entwickelt und sich manche Leute deshalb über das Verbot freuen werden.
Mal schauen wie lange Deutschland braucht bis es auch hier soweit ist.
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:06 Uhr von darQue
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: wenn spice erstmal verboten ist, gehts auch den bach runter damit. einen schwarzmarkt wird es dafür icht geben, da bin ich mir ziemlich sicher, die leute werden dann wieder zu gras greifen. was sein kann, ist, dass es den wirkstoff dann in reinform auf dem schwarzmarkt gibt, er soll ja recht kostengünstig herstellbar sein...
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:08 Uhr von Lofthoff
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so: Find ich gut das das Zeug ausm Verkehr gezogen wurde. Aber die Angst vor nem Schwarzmark halte ich für unbegründet. Das Zeug ist ja jetzt schon total überteuert, und der Preis sollte nach dem Verbot noch kräftig steigen. Dann kann man besser gleich zu Graß greifen.
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:14 Uhr von Shaft13
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Tja: Faszinierend, wie bescheuert viele Leute doch sind, das sie sich so einen Dreck überhaupt reinpfeifen.

Da fragt man sich, sind die dumm auf die Welt gekommen oder haben sie sich erst mit Drogen die Intelligenz kaputt gemacht??

Haben die Spicekiffer wirklich gedacht, das das Zeug nicht ungesund ist??
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:25 Uhr von spAik
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
des Verbot bringt doch nichts, wenn man Spice weder im Blut, im Urin noch in der Atemluft erkennen kann...zumindest zur Zeit :)
Die Wirkung soll ja eh nicht so "gut" wie bei THC sein, auch wenn der eine Wirkstoff ähnlich an den Rezeptoren reagieren soll..dafür sollen die Nebenwirkungen des Kiffens stärker sein. Sollte man sich also jetzt mit dem Zeug eindecken und Versuchskaninchen spielen *überleg*
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:27 Uhr von MorsMorsen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm: Ist denn überhaupt schon erwiesen ob und wie gefährlich dieses Zeugs ist ?

Bitte nur Antworten mit Referenz.
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:45 Uhr von Gonzomilia
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
politische Irrwege hust... also wenn ich so die meisten Kommentare hier so lese, könnte mir schlecht werden! Und wenn auch noch shaft13 von Intelligenz redet... Was wirklich intelligent wäre, ist eine präventive Drogenpolitik und nicht sich als staatliche Institution in den Anfangsstadien für keinen Jugendlichen verantwortlich zu fühlen, ihn wenns drauf ankommt im Stich zu lassen und wenn die Probleme plötzlich in der Spätpubertät aufkommen mit dem primitivsten Rechtsmittel seit dem Mittelalter "verbieten" = Probleme wegschieben, Probleme verdrängen anzukommen! Was nicht zu existieren hat gibt es nicht - egal obs stimmt oder nicht!
Das Verbot ist keine Lösung sondern schiebt das Problem nur zur Seite, und in diesem Fall, vorrausgesetzt es ist überhaupt ein Problem!
Wie kommt es, dass ich nebenan zum Supermarkt gehen kann und mir die gefährlichste (das ist zweifelsfrei bewiesen aufgrund der Vielfältigkeit der Folgen...) Droge fast schon in den Einkaufswagen fällt und das bis vor kurzem noch an jugendliche unter 18 jahren verkaufen durfte, ja sogar zigarettenkonsum wurde Minderjährigen gestattet!
Die Leute die das vetraten/vetreten wollen uns sagen die Droge sei schlecht und wollen unsere Kinder schützen??????????? Wer jetz intelligent ist, dem sollte gerade eine Gleichung aufgehen... Probleme und Konsum haben immer Ursachen, dieses Land bekämpft nicht die Ursachen sondern den Konsum, die Krebszelle "Ursache" kann jedoch jederzeit wieder ausbrechen! Und was das Thema "Schwarzmarkt" angeht bin ich sehr empfindlich.
Es könnte hunderter weniger Drogentote geben, wenn dieser nicht existieren würde, in diesem Fall könnte! Denn das kann er nur aufgrund des Verbots!
Wie bereits gesagt, Problem wird hier Leuten in die Hände gegeben, die kriminell sind und das Geld, das Konsumenten für ihre Drogern ausgeben, wandert so auch in die Hände Krimineller, vielleicht sogar in terroristische... Ist dies der einzige Weg? Was bringt der Kampf gegen Terrorismus wenn Milliarden aufgrund unserer Gesetze in die Hände potenzieller Gefahren fließt? MFG!
Kommentar ansehen
18.12.2008 20:13 Uhr von Severnaya
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum: ist alkohol und nikotin dann legal obwohl er tausende menschen, ja ganze familien zerstört? wegen geld natürlich, das ganze ist doch krank, lasst die menschen einfach machen was sie wollen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch-Mann von Spice Girls-Star Mel B soll sie zu Sex mit Frauen gezwungen haben
"Spice Girls" suchen in Reality-Show nach zwei neuen Sängerinnen
"If you wanna be my lover": Neuauflage von Spice Girls-Video zeigt wahre Girl-Power


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?