18.12.08 12:52 Uhr
 871
 

Dynamo Dresden vor der Insolvenz?

Dynamo Dresden steht möglicherweise vor der Insolvenz. Hintergrund sind die nach wie vor bestehenden finanziellen Probleme und ein undurchsichtiges Finanzgebaren des ohnehin hoch verschuldeten Drittligisten.

Jetzt hat der DFB von Dynamo einen Nachweis über die finanzielle Absicherung des aktuellen Saison-Etats in Höhe von über einer halben Million Euro bis zum 15. Januar gefordert. Sollte Dresden die geforderten Finanzen nicht vorweisen oder belegen können, droht - neben Punktabzug und Zwangsabstieg - die Insolvenz.

Der DFB stand bereits am Anfang der Saison in der Kritik über den Umstand der all zu freizügigen Lizenzvergabe an Dresden, wie seinerzeit in den "Short News" berichtet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinrichson22
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Dresden, Insolvenz, Dynamo Dresden
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 12:45 Uhr von heinrichson22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gönner, Herr Sammer, müsste gleich mit abtreten. WM-Standort zuschustern. Hooliganproblematik kleinreden. Meiner Meinung nach ist der Verein höchstkriminell. Führung wie Fans.
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:10 Uhr von execute.exe
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@autor: wer hat denn den Verein kaputtgemacht? Hä?

Das war der "Wessi" Otto.....seit dem kommen sie gar nicht mehr raus, aus den Schulden...

Das Problem mit den randalierenden Fans ist allerdings sehr bedenklich....

Frage an den Autor:"Kann es sein, das du Energie- Fan bist?"
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:21 Uhr von anderschd
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Zum Teil gute News. "droht - neben Punktabzug und Zwangsabstieg."
Ja was denn noch?
Dein Kommentar geht gar nicht. Da werden mal wieder Klischees bedient, dass es raucht. Schlimm schlimm schlimm
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:39 Uhr von Heinrichson22
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
es folgte "Insolvenz": bin kein Außenstehender, sondern aus Dresden. Habe aber für den Pleiteverein, der das Ansehen meiner Stadt auswärts ständig beschmutzt, nichts übrig.
Von der selben Stadt habt ihr übrigens öffentliche Gelder erhalten!

Der Satz dort oben wurde falsch übermittelt. Neben Punktabzug und Zwangsabstieg muss natürlich noch "Insolvenz" folgen.
Schaufelt schon mal ein paar Gräber auf dem Nebenplatz
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:45 Uhr von Heinrichson22
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ALLE mal LESEN! Das hier dazu, unbedingt alle mal lesen!

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:25 Uhr von Judo1900
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
weg mit denen! kriminell, unsympathisch wie sonst kein anderer verein in deutschland.
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:42 Uhr von lugfaron
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Klischeeredner: Ich weiß dass der Verein nach außen hin nicht den besten Ruf hat, aber sowas hat er nun doch nicht Verdient, es ist ja nun nicht so, dass andere Vereine nicht auch Hooligans hätten... da brauch ich nur mal nach Frankfurt schauen -.- und die spielen sogar erste Liga (!!!)

Also sind solche negativen Sachen (auch wenn sie nicht von der Hand zu weisen sind, das ist klar) hier vollkommen unangebracht an der Stelle.

Zur News: In diesem Fall sollten eigentlich die Verantwortlichen zu Gericht gezogen werden, auch wenn dies wieder einmal höchst unwahrscheinlich scheint. Die sind, wie so oft, schon über alle Berge -.-
Man muss hier sicherlich an allen Fronten kämpfen die der Verein schon seit einiger Zeit hat, es ist ja nicht das erste mal dass er vor der Insolvenz steht.

Ich als Ur-Dresdner hoffe trotz der vielen Probleme, dass sie es schaffen und vielleicht auch mal ein bisschen ihren Ruf aufbessern können.
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:47 Uhr von Nightflash
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zu den Hooligans Warum hat wohl Dresden immernoch soviele Hooligans?Genau weil die Polizeiz einfach nicht den Mumm hat diese Spassten(sry für den Audruck aber ist so) endlich mal in den Knast zu stecken...knallhart durchgreifen und schon getrauen die sich das nicht mehr...der Verein selber kann leider nix gegen diese "Fans" tun da sie nunmal unter anderem Eintrittsgeld bezahlen welches wichtig für Dynamo ist...solang nicht mal die ganze Umgebung und Polizei was gegen diese Gestalten tut wird sich das nie ändern, aber immer ist der Verein schuld...

NOCHWAS!!!Denkt ihr das nur weil der Verein weg ist, dann die Hooligans auch mit weg sind die gehen dann halt zu Borea oder sonstwas und kloppen rum.

Finanziell geht es Dresden leider schon sehr lange schlecht, aber ist nunmal so wenn sich keiner mehr mit den Verein identifizieren will...wenn erstmal die "fans" weg wären und Dresden sich wieder aufbauen könnte würde das schon wieder werden.
Kommentar ansehen
18.12.2008 21:54 Uhr von Really.Me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightflash: Das Problem ist das niemand diese Polizeieinsätze zahlen will.

Es ging doch mal darum das die Stadt Dresden einen Teil der Polizeieistäze von Dynamo bezahlt haben will da diese nicht im Rahmen eines 3 Liga Spieles sind.
Kommentar ansehen
18.12.2008 23:21 Uhr von grycke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wird ein diskussionfred über die gewaltätigkeit über die fans des vereins, die, zugegeben, auch teilweise berechtigt ist!
in jedem verein gibts dummköpfe, die nicht die interessen des vereins vertreten, sondern die schlagfertigkeit anderer fans!
es geht um die schulden in dem verein und die ham se sich wohl selbst zuzuschreiben. wie kann ich mir z.b. in der finanzlage ein neues stadion bauen??
oh oh... dynamoo.. du warst mal ein toller verein - mit wenig perspektive.. jetzt bist du in der 3. liga!
Kommentar ansehen
20.12.2008 13:19 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Bürger der Stadt Dresden muss ich das leider auch miterleben, dass an den Ostderbys am Hauptbahnhof bis zum Stadion sehr viele Polizeikräfte vor Ort sind. Viele normale Bürger sind sehr genervt davon.

Die gewaltbereiten Fans kommen ja meistens nicht aus Dresden selbst,sondern aus der Umgebung.

Allerdings wäre das schon ein Hohn, dass die zwangsabsteigen, während ein neues Stadion gebaut wird.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?