18.12.08 12:39 Uhr
 348
 

GB: Psychiatrie-Flüchtiger erstach Stiefvater - Er hielt ihn für einen Vampir

Der Geisteskranke Anil K. (24), der abenteuerlich aus einer psychiatrischen Abteilung einer Klinik floh, erstach seinen Stiefvater Satpal Ghusar, von dem seine Mutter getrennt lebte, weil er ihn für einen Vampir hielt. Seinen Stiefbruder Akash (33), der ihm zu Hilfe eilte, wollte er zuvor ermorden.

Seine Mutter Soma Nahar sagte: "Ich freue mich, dass er jemanden aus seiner eigenen Familie tötete! Das ist für uns alle die Hölle gewesen, aber zu mindestens tötete er keinen Bruder oder Vater von jemand anderem." Egal was er auch tat, er sei immer noch ihr Sohn und sie würde ihm beistehen.

Kumar aus Bishopbriggs in der Nähe von Glasgow war Champion-Boxer, bevor er völlig entgleiste. Soma sagte, dass seine Krankheit ausgelöst wurde, nachdem er mit einem Baseball-Schläger von Kriminellen verprügelt wurde. Drei Jahre später, nach einer erneuten Prügelei, fing seine Vampir-Paranoia an.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Psychiatrie, Vampir
Quelle: www.thescottishsun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 12:43 Uhr von brainfetzer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: muss er aber mit nem Holzpflock oder nem Silbermesser getan haben

...musste sein
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:53 Uhr von Gruenschnabel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Entweder Du schreibst den Nachnamen immer aus, oder Du lässt ihn ganz weg.

Erst schreibst Du: "Der Geisteskranke Anil K. (24),..."

und später dann: "Kumar aus Bishopbriggs.."

An sich finde ich den Text auch ein wenig verwirrent geschrieben.
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:56 Uhr von CornflakesDeluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Text in seiner verwirrenden Konstruktion passt aber doch gut zum thema... ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:21 Uhr von Gruenschnabel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fuxxy: Stimmt ich habe verwirrend falsch geschrieben. Noch lange kein Grund das Du gleich patzig wirst. Lerne mit Kritik umzugehen. Der Sinn Deiner News soll das sein, das man sie versteht, ohne die Quelle gelesen zu haben, oder irre ich da?
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:26 Uhr von greendude
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aber ich hätte "glad" nicht mit "freue" übersetzt. das klingt in diesem zusammenhang doch etwas merkwürdig.

"glad" bedeutet in diesem zusammenhang wohl eher "froh". also: "ich bin froh, dass er jemanden ..."

auf jeden fall: schlimme sache.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?