18.12.08 12:17 Uhr
 1.896
 

Iran bekommt Luftabwehrsysteme von Russland

Die Russische Föderation wird dem Iran Luftabwehrsysteme vom Typ S300 liefern, mit dem der Iran zum Beispiel seine Atomanlagen vor Angriffen der USA und Israel beschützen könnte. Dies berichtete die Nachrichtenagentur RIA.

Die S300-Systeme sind in der Lage, anfliegende Objekte in einem Radius von bis zu 120 Kilometern anzugreifen und zu zerstören.

Die Nachrichtenagentur beruft sich bei ihrer Meldung auf "vertrauliche Quellen". Russland hatte erst im Oktober abgestritten, dem Iran Waffen liefern zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: underclass hero
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Iran
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 12:32 Uhr von smile2
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
Waffenhandel: Na und? Wenn man mal so sieht wohin die USA überall Waffen hin liefern ...
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:41 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+31 | -9
 
ANZEIGEN
völlig in Ordnung: nach dem, was sich Bush in den letzten Jahren geleistet hat
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:42 Uhr von Raptor667
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
öhm und? man nehme dies hier: http://de.wikipedia.org/...
somit wäre der Kuchen gegessen ^^
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:47 Uhr von Dennis112
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:20 Uhr von Christian83
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant, scheint so als hätte Russland endlich einen Weg gefunden um die NATO und speziell die USA so richtig anzukacken!
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:41 Uhr von banshee-
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@christian83: ohne dich enttäuschen zu wollen, aber z. b. vietnam und der irak hatten auch jeweils die neuste generation russischer luftabwehrraketen... wie raptor667 schon geschrieben hat, ist es oft genug schon selbstmord, die radargeräte der batterien überhaupt zu aktivieren.
nix sensationelles die news, glaube nicht, dass das irgendwelche auswirkungen auf die planungen der amerikaner hat (egal in welche richtung)
wobei ich eh der meinung bin, dass die neue us regierung weiß, dass ein angriff auf den iran mit das dümmste wäre, das sie sich leisten könnte...
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:46 Uhr von JackIT
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
gerade durch die agressive us aussenpolitik, welche ihre geopolitischen interessen ganz gezielt gegen die russen richtet und ein europa welches genau nach diesem us imperialistischen verhalten abgerichtet wird, ist es doch nur notwehr was die russen da machen!

die neue russische politik (seit putin) steht für die bedeutendste bastion gegenüber einer welt der kriegstreiberei, der ausbeutung und der schrittweise abschaffung der demokratie weltweit.

durch pro amerikanische medien mache wird dies aber bewusst umgedreht, frei nach dem motto "die russen diese kommunisten sind alle böse".

wacht auf leute
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:09 Uhr von Totoline
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Naja...Wenn die nur halb so Gut funzen, wie das "Abwehrsystem" der USA, kommt es hin. Ansonsten sieht es schlecht aus....
Immerhin funktioniert das Russische Abwehrsystem sehr viel besser und zuverlässiger als das der USA. Also ein Guter Kauf!
Ausserdem handelt es sich wie der Name schon sagt um ein ABWEHRsystem und nicht ein ANGRIFFSsystem, was von westlichen Aggressoren gern mal übersehen wird...
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:13 Uhr von MahaVai
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: Kalter Krieg v. 2 beta
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:50 Uhr von cuilster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nono: Aber es ist doch wirklich schlimm das wir nicht solche Waffen haben und die weiterverkaufen können...
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:50 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Schon wieder? Man mittlerweile muss ja der Iran voll mit russischen Luftabwehrraketen zugepflastert sein. Durchaus verständlich, wenn man sich international so ins Abseits manövriert hat wie es ahmadinedschad mit dem Iran geschafft hat.
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:25 Uhr von rocketmany
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@ i_woas_ja_a_ned: ja klar agressoren israel.. wieder so einer der uberhaupt keine ahnung hat.. israel wird von all [edit;vronig] rund um herum mit der auslöscung gedroht aber das junkt ja dich nicht , israel sind die agressoren....

geh wieder in deine traumwelt
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:44 Uhr von biberstern
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@rocketmany: Wo ist das Problem? stell Dir vor du gehst ins Zoo und machst dein Zelt auf da wo wilden Tiere z.b Tieger drine sind und sagst hier will ich heute übernachten was denken sich woll die wilden tiere? und wer ist hier der Agressor? so ist es auch mit Isreal.
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:02 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@rocketmany: Gibs auf, bei SN ist alles was gegen die USA/Israel ist gut. Egal ob das radikalislamistische Faschisten sind oder das arme Nordkorea. Das Feindbild USA zählt. Wenn jemand anderer Meinung ist versucht man ihn mit Minuspunkten mundtot zu machen. Lass dich davon nicht entmutigen. Guck einfach nicht auf die Minusbewertungen (ich kann darüber nur noch lachen), die zeigen eh nur, wie viele zu feige sind zu diskutieren, aber untermauere dein Statement etwas besser mit Argumenten. So stehst du sehr angreifbar da, weil das teilweise Halbwahrheiten sind.

So drohen nicht alle umliegenden Staaten Israel mit der Vernichtung. Mit Jordanien und Ägypten hat es sogar Friedensverträge, mit Syrien laufen Verhandlungen.

Nochmal zur News: Natürlich hat Iran das gute recht sich zu verteidigen, das Recht will ich denen auch nicht absprechen. Jeder sollte überall Verteidigungsstellungen aufbauen dürfen, seien es Raketenabwehrsysteme, Bodenverteidungsanlagen oder eben Boden-Luft-Raketen. Dennoch müsste der Iran diese ausgaben nicht tätigen, wenn man etwas mehr mit der IAEA kooperieren würde. Ich hoffe das iranische Volk wird die Islamfaschisten bei der nächsten Wahl endlich in Rente schicken. Die amis haben vorgemacht wie man zweimal dne Falschen wählt, ich hoffe dass Iraner endlich kapieren dass sie ihre Lage nicht den USA, sondern ihrem eigenen Präsidenten zu verdanken haben.
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:15 Uhr von Jaf83
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: Du weisst schon dass die CIA, in den 60er oder 70er jahren, den Demokratisch gewählten Presidenten gestürzt und durch einen Diktator ersetzt haben?

Darauf wurden sie immer schlimmer, bis hin zu Ahmadinedschad, also sind gröstenteil doch die Amis daran schuld. ^^ Aber das kennt man ja von den USA, die züchten sich gerne mal ein Feind heran.

Zum Theman: Soweit ich weiss haben die Russen schon länger was mit dem Iran zu tun, Wirtschaftlich und Militärisch, die liefern nicht erst seit kurzem die Waffen.
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:42 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Bleifuss88 @ Underclass Hero: Zu Deinem posting brauche ich dann nichts weiter hinzufügen, genau so ist es.

Aus blankem Dumm-Hass und nicht aufgearbeiteter Geschichte, schlagen sich hier sehr viele lieber auf Seiten eines Landes das sie menschenverachtender nicht sein kann.

"Allerdings nimmt Israel sich das Recht raus, "mal eben" die Grenzen "etwas" auszudehnen, und beschwört somit den Hass der Bevölkerung der umliegenden Gebiete und der Palästinenser auf sich."

Weil Wüstenland bebaut wird? ALLES wird von den Arabern als Vorwand genommen um den Terror zu rechtfertigen, und Leute wie Du fallen drauf rein.

Arabischen Terror gab es schon vor Staatsgründung.

"Gerade Aktionen wie die Mauer sind dem Frieden nicht gerade zuträglich..."

stimmt, für einen islamischen Frieden in der Tat nicht.

"Die Israelis UND die Iraner, Palästinenser usw. müssen ihre radikalen, nationalistischen und hochreligiösen Politiker in Rente schicken."

Gerade in Israel sitzen religiöse Fanatiker inder Regierung, das ich nicht lachen! Unwissenheit zur Schau gestellt und von nichts Wissen.

"Allerdings müsste wohl Israel anfangen, weil solange Israel mit seiner Politik so weiter macht kriegen die Islamisten, wie schon gesagt, immer mehr zulauf."

Gibs dran, Du machst Dich mit solchen Aussagen selbst lächerlich.

Dusagst Du seist links eingestellt? Wenn ichnur die Bilder sehe wo linke Demonstranten gegen Neo-Nazis mit Israel-Fahnen umherziehen könnte ich kotzen!

Zumindest sind die Rechten nicht so ein verlogenes PACK, da weiss man wo man dran ist.
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:23 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Underclass Hero: "Na bist du wieder aus deinem Loch gekrochen als du eines deiner Stichwörter, in diesem Fall "Iran" gelesen hast?"

Das kannste mir mal real ins Gesicht sagen. So kannst Du mit Deiner Mutter reden.

"1. Auf diesem Wüstenland leben Menschen, auch wenn du das nicht wahrhaben willst. "

Dann sollen sie sich auch so verhalten.

"
2. Die Mauer ist überhaupt garkeinem Frieden zuträglich - Wie soll jemals ein Frieden zusammenkommen, wenn Israel einfach mal eine Mauer baut, genau so wie es die DDR getan hat!?"

Unsinniger Vergleich.

"3.Habe ich gesagt das GERADE in Israel religiöse Fanatiker sitzen? Wohl kaum.
Aber wenn die Leute die sagen "Homosexuelle sind schuld an Erdbeben" und "Das Land ist von Gott geschenkt" keine religiösen Fanatiker sind weiß ich auch nicht mehr..."

Das Du damit ein Problem hast ist Deine Sache. Frag mal in islamischen Ländern nach was die so glauben.
Im Iran landen Homosexuellen Baukränen!
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:35 Uhr von rocketmany
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@biberstern: stell dir vor du lebst da jahre lang gehst auf eine reise kommst wieder und in deinem haus sind karkerlacken und andere ungeziefer eingezogen.. was tust du? uberlässt du ihnen das haus? na sicher net
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:47 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Underclass Hero: "Ich würde es dir ins Gesicht sagen, damit hätte ich kein Problem - Ich habe keinen Respekt vor Leuten nur weil sie älter sind, Respekt muss man sich verdienen."

Ich würde Dich genauso wenig wahrnehmen wie Du mich.

1. Natürlich sind nicht alle Terroristn, nur, warum lassen sie sich dann von Terroristen gängeln und tun nichts dagegen?

2. Die Mauer in Israel dient nurdem Zweck Terroristen die Einreise nach Israel zu erschweren und zu verhindern das noch mehr Attentäter ins Land einsickern.

Kein Terror - Keine Mauer.

3. Fordern und sagen kann man einiges. Seltsam das Leute wie DU nie den Iran kritisieren.

Lass gut sein, ich habe keinen Bedarf mich mit 15jährigen Kindern hier abzugeben ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:30 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Underclass Hero Jaf83 und rocketmany: UH:

OK, wir sind mal wieder beim Nahostkonflikt.

Man muss sich angucken woher sich Israel das Recht nimmt seine Grenzen auszudehnen. Dazu muss man sich in die LAge des Landes versetzen. Jede Erweiterung der grenzen erfolgte nach einem Krieg. Diese Kriege wurden stets von arabischer Seite angefangen, eine ausnahme bildet die Duez-Krise von 1956, aus der aber keine Gebietsveränderung einherging. Die Kriege von 1948, 1967 und 1973 wurden allesamt von nicht-israelischer Seite initiiert. Wie schützt man sich davor wieder angegriffen zu werden? Indem man das Prinzip der "sicheren Grenzen" verfolgt. So soll das Kernland geschützt werden, indem die Schlachtfelder von diesem fernhält. Man kann darüber denken wie man will, aber die gebietsverluste haben sich die Araber selbst zuzuschreiben.

Die ganze Palästinenser-Problematik hätten wir nicht, wenn nicht Jordanien 1950 in einem völkerrechtswidrigen Akt das Westjordanland besetzt hätte. Und jetzt kommt der Teil den viele im Nahost-Konflikt gerne vergessen:

- Infolge der jordanischen Invasion wurden viele der dort ansässigen Araber vertrieben. Sie flüchteten in die jordanische Wüste und bildeten einen Staat im Staate.

-Nach dem 6-Tage-Krieg verlor Jordanien das westjordanland an Israel, Folge: noch mehr arabsiche Flüchtlinge.

- Die PLO, die sich größtenteils aus den Flüchtlingen zusammensetzte, beschloss 1970 ein Attentat auf den jordanischen König. Es schlug fehl.

- Als Reaktion darauf schickte der jordanische König das Militär und richtete ein Blutbad an - der "Schwarze September".

- Die Überlebenden des Massakers flüchteten in den Libanon. Erst jetzt betrachteten sich die Palästinenser überhaupt erst als ein Volk!

- Der libanesische Bürgerkrieg zwang die flüchtlinge abermals zu flüchten, sie kehrten in das von Israel besetzte Westjordanland zurück. Das führte letztendlich zu der Problematik, die wir heute haben.

Dass Israel bereit ist Land zurückzugeben hat es beim Camp David Abkommen von 1979 gezeigt. Die komplette Sinai-Halbinsel - zu dem Zeitpunkt von Israel besetzt - wurde an Ägypten zurückgegeben. Die gewaltschraube im Nahostkonflikt sieht etwa so aus:

Anschlag einer radikalislamischen Terrororganisation auf Israel -> Israel reagiert mit Repressalien -> das führt zu weiterer Gewaltbereitschaft bei den Palästinensern -> mehr Anschläge -> mehr Schikanen. Irgendwann setzen sie sich dann an einen Tisch und beratschalgen über frieden. Israel löst die Repressalien wieder und alles sieht gut aus. Nur irgendein Blödmann muss dann doch wieder eine Rakete abschießen oder sich in Israel in die Luft sprengen oder mit einem Bulldozer amok fahren. Und alles geht wieder von vorne los. Der Gewaltkreis kann nur durchbrochen werden, wenn es keine Anschläge mehr gibt. Selbst ein palästinensischer staat würde der gewalt kein ende bereiten, denn es gibt auf beiden seiten Kräfte, die das gesamte Heilige Land für sich beanspruchen.

Um wieder auf das Tema zurückzukommen: Natürlich tut man sich in der islamischen Welt schwer die Niederlagen von 3 Kriegen, die man slebst angefangen hat wegzustecken. Und leider wird gerade im Iran die Geschichte gerne so hingedreht, dass die Israelis den Arabern das Land genommen haben und sich seitdem wie die Elefanten im Porzellanladen aufführen. Klar dass das den Hass steigert. Sind wir Deutschen denn das einzige Volk, das seine Taten wirklich bereut und aus der Vergangenheit gelernt hat?

"Die Israelis UND die Iraner, Palästinenser usw. müssen ihre radikalen, nationalistischen und hochreligiösen Politiker in Rente schicken. Allerdings müsste wohl Israel anfangen, weil solange Israel mit seiner Politik so weiter macht kriegen die Islamisten, wie schon gesagt, immer mehr zulauf."

Jo, alle Rdikalen müssen natürlich in Rente geschickt werden, allerdings ist das in Israel schon mehrfach passiert. Das Oslo-Abkommen war abgeschlossen, nur musste die Hamas ja unbedingt mit dem Terror weitermachen, woraufhin die Israelis lieber Netanjahu als Peres wählten. Ohne den März-Anschlag 1996 wäre Peres vermutlich Ministerpräsident geblieben.
Zurück zur News: Mit dem Abwählen von Ahmadinedschad würden die Iraner einen großen Schritt tun ihr Land zurück auf Kurs zu bringen. Keinem Land, das auf Konfrontation mit dem Westen setzt, ist es bislang gut ergangen. Ich hoffe dass die Iraner das einsehen, auch wenn ihnen die jetzige Regierung was anderes erzählt.
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:30 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Teil 2: @Jaf83:
Was du den amerikanern vorwerfen kannst ist die einsetzung des Schahs in der Operation Ajax 1953. Diese wurde aufgrund von Vertragsbruch ins Leben gerufen, weil Mossadegh die Klausel im Vertrag nicht gefiel, dass der Iran nur 20% an den gewinnen aus dem Erdölgeschäft beteiligt sein sollte. Dieser Vertrag besaß jedoch Gültigkeit bis 1993. Das soll jeder für sich bewerten. Der Schah schaffte es nach seiner Einsetzung, durch die "weiße Revolution" die Mittelschicht in der iranischen Bevölkerung zu stärken und brachte die Vorzüge der westlichen Zivilisation in dieses Land. Alles wovon die heutige iranische Regierung profitiert - einschließlich des Atomprogramms - wurde bereits vom Schah initiiert! Problem war halt, dass er die Opposition unterdrückte - er entwickelte sich zu einem westlich orientierten Putin. Der iranische Gottesstaat ist eine Folge des Denkens von der Tapete bis zur Wand: zunächst einte die verschiedenen Gruppierungen bei der iranischen Revolution nur der gemeinsame Feind Schah. Also erstmal den schah loswerden und dann mal gucken. Und so kam es dann wie es kam. Und Ahmadinedschad ist das schlimmste was bislang im Iran an der Macht war.

@rocketmany
Also mit deinem letzten Spruch haste dich disqualifiziert. Für dein erstes Statement konnte ich dich noch decken, aber so läuft der Hase nun auch wieder nicht. Krank.
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:36 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
iranische verteidigung vs. history: http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.12.2008 20:46 Uhr von rocketmany
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Underclass Hero: wenn man israel als besatzer bezeichnet werd ich die lebenden da aucha ls ungeziefer bezeichnen...

als twintowers in die luft gingen war glaub ich fast alle auf den strassen am tanzen....

aber hey sind ja nur scheiss [edit;vronig] gewesen....
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:33 Uhr von Kiezkalle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Schööön: Gebt den jungs ruhig noch ein Paar Atomraketen gratis dazu. Dann können sie gleich richtig Krieg spielen. Und in ein paar Jahren leben wir dann wieder in Höhlen.

Aber so wie ich die da unten Einschätze sprengen sie sich damit sowieso selber in die Luft.
Kommentar ansehen
19.12.2008 23:49 Uhr von Jaf83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"weiße Revolution" ... "Rosen Revolution" ..."die Orange Revolution" ...wenn ich da mal keine Verschwörung wittere. ^^

Damit es keine weitere "Revolution" , wie auch die heissen mag, gibt hat der Iran das recht sich zu schützen. Egal wie bösartig der President ist.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?