18.12.08 11:12 Uhr
 2.526
 

Headbanging kann Schlaganfall & Schädel-Hirn-Trauma verursachen

Laut einer Studie der University New South Wales wurde festgestellt, dass das sogenannte Headbanging Ursache für Schlaganfälle und Schädel-Hirn-Trauma sein kann. Außerdem kann es Auslöser für Nackenverletzungen sein und taub machen.

Headbanging nennt man eine Kopf-auf-und-ab-Bewegungstechnik, die häufig auf Rockkonzerten ausgeübt wird. Dabei schüttelt man den Kopf meist sehr schnell hin und her.

Die Wissenschaftler (D. Patton & A. McIntosh) stellten in ihrer Studie weiterhin fest, dass ab 130 Schlägen pro Minute das Risiko für Verletzungen enorm hoch ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Prosider
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schlag, Traum, Schlaganfall, Schädel, Hirn, Trauma, Headbanging
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 11:08 Uhr von Prosider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut, dass ich andere Musik höre und somit auch nicht auf Rockkonzerten beim Headbangen anzutreffen bin ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 11:22 Uhr von coelian
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
wenn man keine Ahnung hat Vielleicht trifft es ja aufs Auf- und Ab-Bangen zu, aber normalerweise wird der Kopf gedreht, das Hirn knallt also nicht ständig an die Schädeldecke. Das geht aber erst ab etwa 20cm-Haaren brauchbar. Der Nacken wird da auch gleichmäßig belastet, ohne kurzfristig Extremsituationen ausgesetzt zu sein und ist somit auch sicher. Und wenn er langsam steif wird, hört man sowieso auf, statt ihn durchzubrechen

Außerdem kenne ich wirklich keinen, der jemals irgendwie davon beeinträchtigt wurde, während mein Bekanntenkreis in der Szene nicht gerade kleine ist
Kommentar ansehen
18.12.2008 11:26 Uhr von Prosider
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab mich erlich gesagt auch bisschen gewundert, deswegen hab ich diese News mal geschrieben. Denke das ist nicht jedem bewusst. Aber naja, es ist ja auch ne Studie.

Vielleicht gibts bald ne Studie, die besagt, dass Headbanging die Gehirnleistung steigert :-D

Gabs oft schon, dass kurze Zeit später das Gegenteil bewiesen wurde ... aber bis dahin sicherlich interessant für einige.
Kommentar ansehen
18.12.2008 11:37 Uhr von ohnehund
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
nein: Schlaganfall & Schädel-Hirn-Trauma kann Headbanging verursachen!!!

dunn dunn dunn dunn dunn
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:00 Uhr von alvean
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
also, wenn man den kopf dabei gegen ne wand haut, völlig plausibel xD
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:23 Uhr von Dennis112
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
hehe: Die Studie sollten sie mal in allen Metallschuppen aufgehängt werden. hehe
Naja, in der Disco neben den Boxen stehen macht auch Taub, von da her.
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:26 Uhr von BlackRose10
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm komisch ich dachte immer Schlaganfall ensteht durch Arterien Verstopfung sprich nicht genug Versorgung zum Gehirn.


Aber mal ehrlich ich lebe auch noch gesund und hatte noch nie wirkliche Probs außer Muskelkater.

Und mein Nacken is voll kommen ok, man Bangt ja net non stop durch dann bekommt man doch kaum was mit, man gönnt sich ja ne pause.
Ich weiß ja net wie die auf so ein Nenner kommen aber wirklich ausprobiert haben sie es bestimmt noch net.
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:28 Uhr von BlackRose10
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
achso: und Blind macht es auch noch........ war mal ne andere News hier das bangen blind macht....
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:41 Uhr von NaDa ^_^
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
und techno kann zu chronischen zuckungen führen, und hiphop zu verblödung, und pop zu verrücktem gekreische...

ich bange seit jahren und hab keinerlei probleme mit der leistung meines gehirns...
wie jemand vor mir bereits sagte: man bangt ja nicht nonstop durch...

is wie mit (fast) allen dingen im leben: in maßen okay, zuviel ist zuviel...
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:50 Uhr von Duncan76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich krieg nur gelegentlich Kopfschmerzen davon...nämlich immer dann wenn so ein Kurzhaardackel meint er müsste bangen und dabei wie wild rumzappelt und mir dann ne kopfnuss verpasst! ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:47 Uhr von RegenCoE
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
130 Schläge pro Minute? Man mag von der Studie ja halten was man will - die Ergebnisse sind ja immer davon abhängig, wer so ne Studie in Auftrag gegeben hat - aber 130 Bangs pro Minute hält man, wenn man sie überhaupt erreicht, selten eine ganze Minute durch, einfach weils zu anstrengend ist und zu Schwindelgefühl führen kann. Auf einem Konzert, bei dem man vor hat, bis zum Schluss mitzufeiern, bangt man im Schnitt 60 - 80 Mal pro Minute ^^ Das nur so am Rande.
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:55 Uhr von shortbread
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
selbstversuch in 3...2...1...

aalles okkk mir ginggs nock niii bässer


tolle Studie... hab noch nie von einem Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma auf einem Metalkonzert gehört bzw. erlebtm was nur vom Headbangen kommt ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:59 Uhr von bommeler
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ich: dachte, die haben schon ein hirntrauma.....
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:03 Uhr von marshaus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
studien sollte man nicht ernst nehmen....naechstes jahr steht vielleicht das gegenteil drin
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:32 Uhr von TheRainmaker666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nuuuun: headbangen klasse sache, bisher hab ich keine probs. und hab von anderen auch nüx gehört wegen probs.

im enddefekt sollte man es net übertreiben, und wie blackrose10 schon geschrieben hat ab und an mal ne pause machen, dann passt dat schon.

in diesem sinne BANG YOUR HEAD :-)
Kommentar ansehen
18.12.2008 20:44 Uhr von skrap3
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach ein bischen Risiko gibts immer :D
Kommentar ansehen
19.12.2008 10:52 Uhr von Ganker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das kann garnicht: gesund sein. obs nun total schädlich ist sei dahingestellt.
aber das hirn "schwimmt" ja im "gehirnsaft". wenn man es schnell und oft beschleunigt dann sehr schnell in die gegenrichtung beschleunigt reicht die "dämpfung" der flüssigkeit im kopf nicht mehr aus und das hirn knallt gegen die schädeldecke. kann unter umständen zum knock out führen, aber ob das beim headbanging erreicht wird weiß ich nich.
trotzdem interessante news, 5 punkte :)
Kommentar ansehen
20.12.2008 08:35 Uhr von bommeler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja, bei einigen scheint der hirnsaft schon ausgelaufen zu sein, ...
Kommentar ansehen
23.12.2008 12:54 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit ausreichenden Mengen Alkohol: regelmässig konsumiert,
lassen sich ähnliche irreversible Effekte herstellen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?