18.12.08 10:45 Uhr
 2.123
 

Deutscher Windsurfer riskierte lebensbedrohlichen Turn vor Alaskas Eisbergen

Der deutsche Windsurfer Florian Jung (24) riskierte an einem äußerst gefährlichem Surfspot in Alaska sein Leben, als er ziemlich dicht an einem 153 Meter hohen und instabilen Eisberg vorbei surfte. Dieser Turn hätte auch ins Auge gehen können.

Der kühne Surfer begegnete mutig arktischen Winden, eiskaltem Wasser und zerberstenden Eisfelsen und führte zwischen Eisschollen eine 360 Grad -Rolle durch.

Der Sportler, der normalerweise im sonnigen Hawaii surft, trug einen speziellen Wärmeanzug, um Alaskas Eisbergen am Chenega Glacier so nahe zu kommen. Florian Jung sagte: "Ich habe immer davon geträumt, es zu tun. Niemand surfte bisher vor den Eisbergen in Alaska. Ich wollte der Erste sein."


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Alaska, Eisberg
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Studie: Bei Sportarten mit hohem Zeitdruck sind Linkshänder die besseren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 11:59 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das: gab es schon zu meiner aktiven Surfzeit und das ist mindestens 12 Jahre her, da gab es in der SURF schon einen Bericht über eine solche Aktion.
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:30 Uhr von fishme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld vs. Leben? Weiß nicht ob sich das rentiert...
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:48 Uhr von GitShymo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht der erste, sondern Klimaschutz: Der Typ is doch bei Galileo aufgetreten, er wollte das machen um so auf das schmelzen der Polkappen aufmerksam zu machen. o_o

Um mal von seiner Seite zu ztitieren:

Don´t miss the tv docu of my trip in alaska.
this sunday, the 23. of november at 19:00 in RTL 2.
" Welt der Wunder" - Gletscher surfen.

I am finally back home.
thanks a lot for all the feedback to my alaska trip. I know that I am not the best example of being an environmentalist because of all my travels. Still i am trying my best protect the climate.

http://www.florianjung.com

Er hat es also keineswegs nur getan um der erste zu sein.
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:49 Uhr von GitShymo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meinte natürlich: Welt der Wunder und nicht Galileo... steht ja auch in dem Zitat. ^^
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:11 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Nicht 100 Prozent...

Ich würde es auch eher Törn schreiben vgl. Segeltörn bei Wiki

"Ein Segeltörn (auch nur: Törn) ist die Bezeichnung für eine Strecke, eine Regatta oder auch für eine ganze Reise, die mit einem Segelboot, einer Segelyacht oder einem Motorsegler unter Segeln zurückgelegt wird."

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?