18.12.08 09:45 Uhr
 700
 

Forscher widerlegen Volksweisheiten

Dass ein Essen am späten Abend tatsächlich mehr an den Hüften ansetzt als ein Essen am frühen Abend ist medizinisch nicht haltbar. Dass der Stoffwechsel in der Nacht langsamer arbeite, ist ein Mythos, der niemals bewiesen wurde.

Auch die beliebten "Katerfrühstücke" saure Gurken, Rollmops und Aspirin, die die unangenehmen Leiden einer durchzechten Nacht erträglich machen sollen, zeigen, medizinisch gesehen, keinerlei Wirkung.

Und die angeblich hohe Selbstmordrate zu den Weihnachtsfeiertagen konnte ebenfalls nie bestätigt werden. Die selbstmordstarken Monate variieren von Land zu Land sehr unterschiedlich.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Forscher
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 09:35 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das man Nachts nicht mehr zunimmt vom Essen, hatte ich schon vor vielen Jahren gesagt aber nahm kaum einer ernst. Ist schon merkwürdig, wie lange und hartnäckig sich Irrglauben halten können.
Kommentar ansehen
18.12.2008 09:56 Uhr von FredII
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Es kursiert noch die Volksweisheit dass wenn man bei schummrigen Licht lesen würde, die Sehkraft der Augen nachlassen würde. Die Augen werden dabei höchstens überanstrengt und schneller müde. Ein nachhaltiger Effekt wurde nie nachgewiesen.
Kommentar ansehen
18.12.2008 09:59 Uhr von Kyoryoku
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Oha: Das sind aber tolle "Volksweisheiten"...vor allem bezüglich der hohen Selbstmordrate..heißt es dann in etwa: Im Sommer, Frühlinge und Herbst gib den Tod einen Kuss, im Winter zu Weihnachten setz gib dir einen Kopfschuss. ?
Kommentar ansehen
18.12.2008 10:06 Uhr von anderschd
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Volksweisheiten, wie das Katerfrühstück könnten ja auch nur vom Glauben her wirken. Und das reicht doch.
Kommentar ansehen
18.12.2008 10:43 Uhr von Carry-
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
katerfrühstück: also dass saure gurken und rollmops keine medizinische wirkung haben, kann ich ja noch nachvollziehen. aber dass aspirin auch nicht wirken soll, halte ich dann doch für nicht allzu glaubhaft.
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:22 Uhr von Buecherwurm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte: Aspirin (+ C) auch direkt nach dem trinken einnehmen. Dann ist der Kopfschmerz morgens nicht so heftig, da es sofort wirken kann.

Also Aspirin und dann ins Bett
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:21 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ FredII: "(...) dass wenn man bei schummrigen Licht lesen würde, die Sehkraft der Augen nachlassen würde. Die Augen werden dabei höchstens überanstrengt und schneller müde."

Das gilt auch nur für Heranwachsende. Wenn dein Körper noch wächst muss der Augapfel sehr "exakt" mitwachsen, damit der Heranwachsende nicht Kurz- oder weitsichtig wird. Wenn du als Heranwachsender häufig bei schlechtem Licht liest, wird dieser sehr exakte Wachstumsprozeß gestört und es droht spätere Fehlsichtigkeit. Auf Menschen mit ausgewachsenem Augapfel hat das dann natürlich keinen Einfluss mehr.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?