18.12.08 08:57 Uhr
 848
 

Kolumbien: Gespenster auf dem Rathausklo - Kirche wurde um Hilfe gebeten

In Armenia, einer kolumbianischen Provinzhauptstadt, wurde die Kirche vom Rathaus um Unterstützung gebeten, um Geister zu vertreiben. Diese spuken in der Herrentoilette des Gebäudes. Angestellte berichteten, das seit Monatsbeginn seltsame Begegnungen stattgefunden haben.

Ein Wachmann traut sich aus lauter Angst nicht mehr, die Tiefgarage zu betreten. Bei Kontrollgängen in der Nacht wurde er angeblich von Geistern geschubst. Sie zerrten an seinem Hemd und sollen ihm ins Ohr geflüstert haben.

Ein Foto, das der Mann dort geschossen hatte, zeigt einen Mann in einem Auto. Dieser sieht aus wie ein Feuerwehrmann, der bereits verstorben sei. Nun soll ein Priester die Gespenster durch eine Messe im Rathaus verscheuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hilfe, Kirche, Kolumbien, Rathaus, Gespenst
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 09:14 Uhr von Kyoryoku
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz klar: Das ist ein Fall für die Ghostbusters!
Kommentar ansehen
18.12.2008 09:24 Uhr von que_pasooo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mysteriös also hier in der quelle steht mehr als die oben angegebene, ich finds auf jedn irgendwie unheimlich

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
18.12.2008 09:47 Uhr von Raptor667
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
wie war das noch auf dem Klo da sitzt ein Geist der jedem in die Eier beisst...mich hat er nicht gebissen, ich hab ihm ins Gesicht geschi**en XD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?