18.12.08 08:48 Uhr
 3.686
 

Bahnhof Göttingen: Lokführer eines ICE vergisst zu halten und fährt durch

Vergangenen Montag verpassten alle Reisenden, die um 19:40 Uhr am Bahnsteig in Göttingen auf den ICE 70 warteten, ihren Zug. Er kam zwar pünktlich, fuhr aber an ihnen vorbei.

Andererseits mussten die Reisenden die im Zug saßen und in Göttingen aussteigen wollten, warten bis der ICE, bestehend aus zwölf Wagen, dann außerplanmäßig in Northeim hielt und 40 von ihnen mit einer Regionalbahn zurückfahren mussten.

Der Lokführer hatte einfach vergessen zu halten und war durchgefahren. Die Deutsche Bahn spricht von einem "unangenehmen Vorfall" und wird nachforschen, wie dies passieren konnte.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bahnhof, ICE, Göttingen, Lokführer
Quelle: dmm.travel

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 08:52 Uhr von Kyoryoku
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Der Lokführer hatte vergessen zu halten aber man will nachforschen wie das passieren konnte?
Wollen sie den Lokführer dazu psychologisch untersuchen oder gar einen Exorzisten holen weil er gar besessen von einem Geist war?
Klingt sehr interessant. Bin mal gespannt welche Ergebnisse die Untersuchung bringt. :)
Kommentar ansehen
18.12.2008 08:56 Uhr von jpanse
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Der hat nichts vergessen Das ist die neue Masche der Bahn...Im vorbeifahren aufspringen...das spart Zeit und sorgt für weniger Verspätungen :)

Ich denke "passiert eben" ist etwas unangebracht.
Kommentar ansehen
18.12.2008 08:58 Uhr von Carry-
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Kyoryoku: naja, es könnte ja auch sein, dass ihm der halt aufgrund eines "systemfehlers" nicht angezeigt wurde. ich gehe jetzt mal davon aus, dass der lokführer eine anzeige für seine haltepunkte hat und sie sich nicht merken muss.
Kommentar ansehen
18.12.2008 09:05 Uhr von UltrasRapid1312
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
na wenn: das am morgen gewesen wäre,hätte mir das der chef aber nicht geglaubt wenn ich sage der lokführer hat nicht angehalten,ich bin zu spät gekommen...

da es 19:40 war denke ich dass der lokführer entweder müde war oder in gedanken schwelgte ...
Kommentar ansehen
18.12.2008 09:09 Uhr von Tleining
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@ Kyoryoku: eigentlich hätte ein System am Bahnhof aktiv werden müssen. Stell dir vor, das Gleis auf dem der ICE gefahren ist wäre für einen anderen Zug reserviert gewesen, es hätte zu einem Unfall kommen können. Um sowas zu verhindern gibt es Systeme an Bahnhöfen, die einen Nothalt des Zuges durchführen können. Hier war es wohl defekt.
Kommentar ansehen
18.12.2008 09:28 Uhr von anderschd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meldung: gab es gestern schon.
Kommentar ansehen
18.12.2008 10:36 Uhr von supermeier
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Planmäßig: Die Reisenden die mit dem Regionalzug zurückfahren mussten, sind doch nur 80 Minuten später angekommen, also völlig Planmäßig.
Kommentar ansehen
18.12.2008 10:45 Uhr von DrOi2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Die "Deutsche Bundesbahn" gibt es seit einigen Jahren nicht mehr ...
Kommentar ansehen
18.12.2008 11:34 Uhr von xgeierx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich jedesmal vor Gericht gestellt würde wenn ich mich verfahren habe....
Kommentar ansehen
18.12.2008 12:26 Uhr von Tomanski
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Mehr in Sicherheit investieren! Dar ich mich nicht so sehr mit der Technik der Deutschen Bahn (DB) auskenne, weiß ich nicht was es alles für Vorsichtsmaßnahmen auf Bahnhöfen gib, aber geben muß es sie. Weil, was ist, wenn vieleicht irgendwo Gleißbauarbeiten stattfinden, und der ICE erfasst einen Bauarbeiter, das hat es doch auch schon gegeben. Ich bin der Meinung, die DB söllte mehr Gelder in die Wartung & Entwicklung von Sicherheitstechnik investieren, anstatt in teure und unrealistische Werbespotts zu stecken.
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:01 Uhr von bemo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Lokführer soll hier augenscheinlich zum Buhmann gemacht werden.
Überspitzt gesagt: Der Lokführer wird nicht bezahlt um zu denken. Will heissen. Er soll Signale befolgen und basta. (So zumindest die "Verwaltungsmeinung).

Viel interessanter ist doch die Frage: Wer hat die Signale geschaltet? Oder sollte Göttingen der erste HBF in Deutschland sein, der ohne Signale auskommt? Nur nach Fahrplan gesteuert?- Prost Mahlzeit! :)

Wenn die Signale allerdings auf grün stehen, kann kein Sicherheitssystem greifen...
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:08 Uhr von Lombird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einer anderen Quelle wird angegeben, dass der Mann eingeschlafen ist und daher den Halt nicht gemacht hat...
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:53 Uhr von Citron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eingeschlafen ? eingeschlafen? hmm dannn ist die indusi bzw. pzb kaputt gewesen die eine Zwangsbremsung einleitet den diese soll einen "blindflug" verhindern...

indusi oder pzb kein begriff? Totmannknopf mal gehört...?
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:08 Uhr von newsGER
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grünes Signal: Wenn das Gleis für ihn reserviert war, zeigte das Ausfahrtsignal bereits Grün an bevor er in den Bahnhof einfuhr. Und da war er sicherlich etwas in Gedanken versunken, hat das grüne Signal gesehen und ist weitergefahren. Schon deshalb, weil er ja nicht an jedem Bahnhof hält, kann es schonmal vorkommen. Daher ist es für ihn eine Gewohnheit durch den ein-oder-anderen Bahnhof durchzufahren.

PS: Wir sind alles nur Menschen. Kein Mensch ist Fehlerfrei !
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:25 Uhr von amaxx
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wayne: Der bus, in dem ich vorhin erst saß, ist falsch abgebogen, hat den rückwärtsgang eingelegt und ist ne ecke weiter gefahren.

wo ist diese "news"?
die ist doch mindestens genauso wichtig wie von nem pennenden ICE fahrer!!!
Kommentar ansehen
18.12.2008 15:30 Uhr von derTechnokrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbremst? Also früher (als die Bahn noch mit Dampf fuhr) bei kleinen Reginalbahnhöfen kam es durchaus vor, daß sich der Lokführer mal verbremst hatte, sprich wenn ihm klar wurde, daß er den Zug nichtmehr im Bahnhof zum stehen bringt, dann fuhr man einfach durch. Kam besonder gerne bei Bahnhöfen hinter Kurven und bei Nebel vor.
Kommentar ansehen
18.12.2008 19:59 Uhr von Colaholiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitstechnisch unkritisch hätte der Triebfahrzeugführer wirklich geschlafen, hätte die Sifa zugeschlagen, und der Zug wäre zwangsgebremst worden. Wäre die Fahrstraße nicht frei gewesen, hätte ein Signal auf Halt gestanden, und der Zug wäre zwangsgebremst worden.

Isser aber nicht, der Tf hat einfach nur verpeilt, am richtigen Bahnhof anzuhalten. Passiert, schließlich hocken da vorne auch nur Menschen. Schickt denen, die deshalb zu spät gekommnen sind ne Weihnachtskarte mit nem Gutschein für en Glühwein im BordBistro, und hakt das ganze unter "da kann man irgendwann mal abends mit den Kumpels beim Bierchen drüber lachen" ab.
Kommentar ansehen
18.12.2008 20:36 Uhr von Birjand
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Göttingen ist halt ein Kaff! Da kann man schon mal vergessen anzuhalten!!
Kommentar ansehen
18.12.2008 21:48 Uhr von sonikku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die liebe Sifa man muss nicht vollständig wach sein um ner Zwangsbremsung zu entgehen, die tritt man irgendwann quasi schon im Schlaf ;)
Kommentar ansehen
19.12.2008 07:48 Uhr von coolzero.v65
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@citron: pzb/indusi sind quasi das gleiche und haben nix mit dem Totmannknopf zu tun. Denn dabei handelt es sich um die Sifa (Sicherheitsfahrschaltung). PZB wird gesteuert (für Laieen) über die Signale an denen der Lokführer vorbeifährt. Sind diese alle auf Fahrt gestellt, braucht er keine Handlung ausführen. Bei der Sifa muß er in regelmäßigen Abständen (30sek.) einen Knopf betätigen, um eien Zwangsbremsung zu vermeiden. Und gerade in dieser Regelmäßigkeit liegt der Fehler, da es eben schon zu Vorfällen gekommen ist, in denen der Lokführer eingeschlafen war und den Knopf weiter betätigte. Also warum der Kollege nun durch den Bahnhof fuhr kann nur spekuliert werden, aber neu ist das nicht.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?