18.12.08 21:44 Uhr
 928
 

Was die Propheten der Finanzkrise über die Zukunft sagen

Die Leute, die die Finanzkrise präzise vorhergesagt haben, sind nun berühmt geworden: Nouriel Roubini, Nassim Taleb mit seinem Bestseller "Black Swan", "Dr. Doom" Marc Faber, Ron Paul zusammen mit Peter Schiff, oder auch Franck Biancheri von LEAP/E2020.

Der wahre und grundlegende Kern der Finanz- und Wirtschaftskrise ist eine gigantische Kreditblase, und so gut wie alle haben bei der Schuldenwirtschaft mitgemacht, die seit mindestens 25 Jahren andauert. Nur wer das erkannt hat, konnte dadurch auch die Entwicklungen antizipieren.

Die genannten Leute sehen nach der Finanzkrise auch für die Zukunft keine Besserung, vielmehr wird es ihnen zufolge wahrscheinlich eine längere Weltwirtschaftskrise geben. Die USA sowie UK könnten laut LEAP/E2020 gar eine zehnjährige "Große Depression" erleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Realwirtschaft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zukunft, Finanz, Finanzkrise
Quelle: de.ibtimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2008 20:27 Uhr von Realwirtschaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Grund zur Panik. Man sollte allerdings die Chance nutzen, sich vorzubereiten, um einige karge Jahre besser überdauern zu können.
Also viele "reale" Freunde, ein paar Gold- und Silbermünzen, und Lebensmittelvorräte für einige Monate. z.B. Kaffee und Tabak, wenn man das mag, damit schafft man sich dann auch nochmal Freunde... ;-) Geld ist ja eh nicht alles, und jetzt werden wir alle mal mehr Zeit für anderes haben.
Kommentar ansehen
19.12.2008 04:39 Uhr von HansGünter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jeder der nur etwas verstand hat weiß, dass die menschen sich in der nächsten zeit zu grunde richten...
wir haben vor jahrzenten damit begonnen und so wird es weitergehen....
Kommentar ansehen
19.12.2008 07:31 Uhr von Travis1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Propheten? Man muss nun wirklich kein Prophet sein um die Funktionsweise eines Systems zu begreifen.
Kommentar ansehen
19.12.2008 09:38 Uhr von Selina90
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt: täglich abertausende von "Prophezeiungen", vor allem in Zeiten des Internets. Ist ja klar, dass da ab und zu mal ein paar Treffer dabei sind.
Wenn jemand eine prophetische Gabe hat, dann z.B. die "24"-Macher. Ich fand es in der Tat bemerkenswert, dass diese schon 2001 einen dunkelhäutigen Präsidenten vorhergesehen haben, was zu der Zeit noch schwer vorstellbar war, obwohl es erst 7 Jahre her ist.
Kommentar ansehen
19.12.2008 12:02 Uhr von iAMsterdam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: Tipp/Hinweis: Guckt euch die Quelle an, sehr interessant und detailliert! ...gibt Grund zur Depression und Ansporn nach vorn zu schaun zugleich...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?