17.12.08 21:05 Uhr
 6.958
 

Weiden: Trotz 200 km/h kam Mitarbeiter wegen Tempolimit zu spät zur Weihnachtsfeier

An die diesjährige Weihnachtsfeier wird ein 41-jähriger Mann aus Weiden noch länger denken. Vermutlich von einer Zivilstreife der Polizei wurde er auf der A 93 in der Gegend von Weiden (Oberpfalz) verfolgt, als er durch eine 120er-Region mit 197 km/h fuhr.

Nachdem sie den Mann in seinem Dienstwagen gestoppt hatten, gab er vor, dass er eine anberaumte Weihnachtsfeier nicht versäumen wollte.

Die Ordnungshüter ließen sich davon aber trotzdem nicht beeindrucken und "verordneten" dem eiligen "Weihnachtsmann" eine Geldbuße von 550 Euro und drei Monate Führerscheinentzug.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Nacht, Weihnachten, Tempo, Tempolimit, Weiden
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2008 19:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Frühjahr muss wohl der Osterhase und jetzt im Winter der Weihnachtsmann für derartige Geschwindigkeitsüberschreitungen herhalten. Wenn die neuen Geldstrafen und Bußen auch in der BRD wirksam werden, ob dies dann manche Autolenker von solchen gefährlichen Manövern abhalten kann?
Kommentar ansehen
17.12.2008 21:08 Uhr von dnbCommander
 
+36 | -15
 
ANZEIGEN
hoffentlich hat er dabei keinen sack reis umgeworfen
Kommentar ansehen
17.12.2008 21:23 Uhr von ThePunisher89
 
+23 | -17
 
ANZEIGEN
Danke für die News das wollte die Welt schon immer mal nicht wissen!
Kommentar ansehen
17.12.2008 21:38 Uhr von vs2609
 
+21 | -16
 
ANZEIGEN
Zitat von Homer Sipmpson: Laaaaaaaangweilig !!!!!!!
Kommentar ansehen
17.12.2008 22:02 Uhr von Laemb
 
+42 | -7
 
ANZEIGEN
Nachts auf: der Autobahn. Ich finde auf manchen autobahnen kann mal die besch***** beschränkung wegmachen.
Kommentar ansehen
17.12.2008 22:25 Uhr von dgtell
 
+23 | -23
 
ANZEIGEN
manche sind aber sinnvoll: und das es beim autofahren um LEBEN oder Tod gehen kann haben leider viel zu viele menschen noch nicht begriffen.ich hab seit gut einer woche den fs und es sind so abartig viele vollidioten unterwegs das es schon weh tut. und die zeitersparnis ist IMMER unverhältnismäßig zum risiko wenn es um raserei geht, mal abgesehen vom sprit der zusätzlich rausgehauen wird nur damit man 2 minutenfrüher da is. mann mann, der tag an dem die erde stillstand...
Kommentar ansehen
18.12.2008 00:08 Uhr von Bertoel
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
hmmm: naja da sollte man als Autofahrer schon ernsthaft überlegen. Ist es denn wert sein und das Leben anderer wegen einer Weihnachtsfeier aufs Spiel zu setzen?! 10 Minuten hin oder her, da wird er schon nicht verpassen wie der Chef betrunken auf dem Tisch tanzt ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 01:43 Uhr von B.T.I.
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Tja Bertoel: das ist schliesslich kein Kindergeburtstag, sondern eine Weihnachtsfeier!
Kommentar ansehen
18.12.2008 02:33 Uhr von Kloregen
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Naja: Ein Kollege von mir wurde bei nem Rennen mit 210 auf einer Bundesstrasse geblitzt.... war nicht die beste ide die er jeh hatte...
Aber mal zu dem Beitrag, 77 Kmh zuviel auf der Autobahn ist jawohl nichts ausergewöhnliches.
Kommentar ansehen
18.12.2008 07:58 Uhr von Jaecko
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Für seine Dreistigkeit sind "nur" 3 Monate zu wenig.
Das war ja nicht mal "übersehen", dass er so schnell ist, sondern wirklich Vorsatz...
Kommentar ansehen
18.12.2008 08:31 Uhr von wwwrun
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Fahr dort auch öfters schneller: Weil mir das Tempolimit dort gegen den Strich geht, wer sich den Blödsinn mit den 120 dort einfallen hat lassen...
Kann den Mann verstehen =)
Kommentar ansehen
18.12.2008 08:51 Uhr von qwertzumir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ordnungswidrigkeit: Diese News kann man sich sparen! Morgen lesen wir:
Mann auf dem Weg zur Weihnachtsfeier ging über eine rote Ampel. Das Ordnungsamt verhängte ein Bußgeld von 10€. Der Mann gab an pünktlich sein zu wollen. Gähn
Kommentar ansehen
18.12.2008 08:55 Uhr von sevenOaks
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@kloregen: zitat "Ein Kollege von mir wurde bei nem Rennen mit 210 auf einer Bundesstrasse geblitzt.... war nicht die beste ide die er jeh hatte..."

such dir mal besser andere ´kollegen´... ;)
Kommentar ansehen
18.12.2008 10:45 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dgtell: "!!! ich hab seit gut einer woche den fs !!! und es sind so abartig viele vollidioten unterwegs das es schon weh tut."

Aaaaaaaha - könnte es vielleicht auch einfach nur an Deinem (wegen Anfängertum verständlichen) Auftreten als sog. Wanderschikane liegen? ;-)

Wenn alle anderen "doof" sind, sollte man mal drüber nachdenken, ob man nicht selbst die auffällige Ausnahme ist.
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:00 Uhr von SpEeDy235
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
einfach früher losfahren würde ich mal sagen. Zur Weihnachtsfeier kann man immer mal zu spät kommen, dennoch hat er was gemacht, was nicht erlaubt ist. Vielleicht hatte er auch nur ne Ausrede...
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:19 Uhr von edv-pm
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Denkt mal nach! Wir haben das lieberalste Verkehrsrecht der Welt, zumindest der einigermaßen "zivilisierten" Welt, und immernoch gibt es Idioten, die es übertreiben müssen.

Und solche Typen sind es, die dafür verantwortlich sind, wenn auch bei uns bald alle Autobahnen beschränkt sind, nicht die, die langsam fahren.

Wenn der 10 oder 20 km/h zu schnell gewesen wäre, hätte es die Polizei wahrscheinlich noch nichtmal interessiert, aber so ist meiner Meinung nach die Strafe noch viel zu gering.
Das ganz ist ein etwa 10km langes Stück Autobahn, das beschränkt ist. Auf diesen 10 Kilometern gibt es 6 Ein- und Ausfahrten und etwa die Hälfte der Strecke führt gut in Hörweite an Häusern vorbei.
Da ist das Geschwindigkeitslimit definitiv sinnvoll.

Und ein kleines Rechenbeispiel: wenn ich 10 km mit 200 fahre, brauche ich etwas weniger als 3 Minuten dafür. Wenn ich die dort erlaubten 120 annehme, sind das 5 Minuten.

Also ganze 2 Minuten Zeitvorteil, die wahrscheinlich, so wie ich die Weidener Ampeln kenne, an der nächsten von diesen wieder futsch sind. Aber manche Menschen können ihrern Führerschein so lange haben wie sie wollen, einfachstes Mathe kapieren sie trotzdem net. Und manche wie dgtell haben es halt vielleicht schon früher kapiert.

@maki: Man kann auch anständig und flott fahren ohne dabei ständig gegen die Gesetze zu verstoßen.

Das Zauberwort heißt einfach Rücksicht!
Kommentar ansehen
18.12.2008 13:23 Uhr von edv-pm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lieberalste = liberalste: Da kam wohl die Weihnachstlaune durch.
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:03 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
*räusper*: "Man kann auch anständig und flott fahren ohne dabei ständig gegen die Gesetze zu verstoßen."

Und? Hab ich irgendwo so getan, als hätte ich es konkret auf mich bezogen? ;-)

Bis 250 fahre ich seit vielen Jahren nur noch da, wo es gestattet und problemfrei ist. :-)
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:21 Uhr von geilomator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungeschickt: Die News enthält Informationen, die nicht der Quelle zu entnehmen sind, außerdem ist der erste Abschnitt ungünstig formuliert.

Sowas ist aber nicht Ihr Stil jsbach, das kennen wir doch sonst besser.
Kommentar ansehen
18.12.2008 14:40 Uhr von edv-pm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*reräusper*: Das bezog sich auf deine Aussage dgtell wäre als Wanderschickane unterwegs. Ich will dir damit natürlich nicht unterstellen, dass du Gesetze missachtest oder jemals missachtet hättest.
Es ging mir nur darum richtigzustellen, dass man auch den Eindruck, den dgtell schildert, bekommen kann, wenn man sich einfach normal im Straßenverkehr verhält. Es ist leider so.
Kommentar ansehen
18.12.2008 17:36 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@edv-PM: Ich stimme mit Dir überein, was eine " geduldete Überschreitung angeht"

Aber ich denke nicht, dass es an solchen paar Idioten liegt, dass wir ein flächendeckendes Tempolimit kriegen.
DAs liegt dann eher an stimmgeilen Politikern, die Stammtischemotionen abfischen, und an der Versicherungslobby, die es sich auf diese Weise einfach machen kann, Forderungen zu kürzen (Tempo überschritten? = regresspflichtig).
Kommentar ansehen
18.12.2008 18:51 Uhr von Tigra_NEW
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ wwwrun: Ich hab auf eben diesem Teilstück der A93 auch schonmal meinen Lappen abgegeben... 164km/h
Kommentar ansehen
18.12.2008 21:59 Uhr von edv-pm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Mit den Politikern hast du sicher recht. Unsere Regierung macht leider keine sinnvolle Gesetze (mehr), sondern glänzt durch puren Aktionismus nach dem Motto: "Wir haben ja was gemacht!" Das zeigt sich an vielen Beispielen, aber solche Idioten machen, durch ihr Fehlverhalten, es den Politikern leichter entsprechende Gesetze durchzubringen. Wobei, wenn wir von Stammtischemotionen ausgehen, das Thema beschränkte Autobahnen wohl er unbeliebt sein dürfte. In diesem Bereich ist es wohl er der Machtkampf zwischen Umwelt- und Automobillobby.

Wer sich mal die Zeit nimmt, auszuprobieren, ob sich das Rasen überhaupt lohnt, wird, je nach Strecke, feststellen, dass es wirklich oft sinnlos ist. Zeitersparnis meist garnix, hoher Treibstoffverbrauch und anstrengender. Ich fahre auch gerne schnell, aber es ist halt so, dass es meistens nix bringt.
Kommentar ansehen
19.12.2008 08:32 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer sich mal die Zeit nimmt...": Zwischen 10 Stunden (verbrauchsoptimiert fahren) und 5,5 Stunden (zeitoptimiert fahren) von Zürich nach Berlin ergibt sich immerhin ein Unterschied von 4,5 Stunden, die ich nach der Tour länger schlafen kann. ;-)

Ob es heute allerdings noch möglich ist, die Strecke in 5 bis 6 Stunden zu schaffen, weiss ich nicht.
Kommentar ansehen
19.12.2008 08:35 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@edv-pm: Nö, in puncto Autobahnbegrenzung haben sich die meisten so von der Klimadiskussion und anderen vorgeschobenen, aktionistischen Scheinargumenten blenden lassen, dass zuletzt sogar über 50% mit einer generellen Begrenzung einverstanden waren.
Da natürlich die meisten Menschen in Ballungsgebieten wohnen, wo jede Menge Begrenzungsschilder stehen, war denn auch die dümmste und ignoranteste Bemerkung dazu, man könne ja sowieso schon nirgends mehr unbegrenzt fahren, weil überall Schilder stünden. Sowas zeigt dann immer deutlich, wie viel oder wie wenig sich die Leute mit dem Thema wirklich beschäftigt haben.


Wichtig ist es übrigens zwischen Rasen und Schnellfahren zu unterscheiden!!
Rasen ist Schnellfahren dort, wo es gefährlich ist.

Gegen das Schnelldfahren an sich ist nichts einzuwenden!

Und meistens macht man das auch nicht nur, um Zeit zu gewinnen, sondern weil es einen gewissen Fahrspaß bringt, und weil man deutlich(!) wacher fährt.
Letzteres zeigt sich u.a. auch daran, dass Schnellfahrer zwar an den schweren, sonst aber an weniger Unfällen beteiligt sind. Das meiste passiert unter den Schnarchern im Langsamtempo-Sektor.

Der etwas höhere Treibstoffverbrauch ist dabei sche..segal, dennob man sich das leisten möchte, oder kann, ist ja jedem nach Blick in seinen Geldbeutel selbst überlassen

Ich selber lasse mein Auto immer öfter stehen, fahre viel Fahrrad, achte aber, wenn ich dann fahre, nicht übermässig auf den Spritverbrauch.

"Anstrengender" ist eher subjektiv. Wenn ich mehrere Stunden hintereinander mit 120 km/h fahre, dann schafft mich das mehr, als wenn ich größere Teile dieser Strecke mit 200 km/h fahren kann und zwischendurch langsamere oder schnellere Passagen habe.
Die Monotonie ist das anstrengendste an der ganzen Fahrerei.
Bei der Bundeswehr habe ich LKWs gefahren und es irgendwann abgelehnt, weil ich bei Tempo 80 nahezu eingeschlafen bin.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?